Affäre und Geliebte – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Affäre und Geliebte

ist:

“Affäre”: skandalöses Vorkommnis, peinliche Angelegenheit
“Geliebte”: weiblicher Partner, für den entweder Liebe empfunden wird oder mit dem eine sexuelle Beziehung aufrechterhalten wird

Affäre

Geliebte

Substantiv

  • skandalöses Vorkommnis, peinliche Angelegenheit
  • Liebesabenteuer, (außereheliches) Liebesverhältnis

Synonyme

  • Skandal
  • Liaison, Liebelei, Liebesabenteuer, Liebesbeziehung, Liebesgeschichte, Liebschaft, Seitensprung, Techtelmechtel, Verhältnis

Unterbegriffe

  • Abhöraffäre, Ausspähaffäre, Bestechungsaffäre, Betrugsaffäre, Dopingaffäre, Finanzaffäre, Korruptionsaffäre, Lobbyistenaffäre, Mordaffäre, Parteispendenaffäre, Plagiatsaffäre, Rauschgiftaffäre, Schmiergeldaffäre, Schwarzgeldaffäre, Skandalaffäre, Spähaffäre, Spendenaffäre, Spionageaffäre, Staatsaffäre, Steueraffäre
  • personifiziert: Lewinsky-Affäre, NSA-Ausspähaffäre, VW-Affäre, Watergate-Affäre
  • Liebesaffäre, Sexaffäre

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine politische Affäre, in eine Affäre verwickelt sein
  • eine heimliche Affäre, eine leidenschaftliche Affäre, eine Affäre haben

Beispiel

  • Bei der Gerichtsverhandlung wurde die Affäre in allen Einzelheiten nochmals aufgerollt.
  • „Im Sommer 1829 entsendet Paris einen Bevollmächtigten nach Algier, der die Affäre geräuschlos durch Verhandlungen beenden soll.“
  • „Über fünf Jahre liegt die Barschel-Affäre zurück – das schlimmste politische Bubenstück der westdeutschen Nachkriegsgeschichte.“
  • Man munkelt, dass der Chef schon seit Jahren eine Affäre mit der Sekretärin hat.
  • „An diesem Nachmittag vor Ostern muss er all das, was nun geschieht, schon geahnt haben: eine öffentliche Scheidung, Bekenntnisse anderer Frauen, mit denen er eine Affäre gehabt haben soll, die Schlagzeilen der Boulevardpresse, die schon seit Jahren auf einen solchen Skandal wartet.“
  • „Sie blickte die junge Begleiterin ihres alten Bekannten strahlend an, als erwartete sie sich von ihr eine Bestätigung, daß jene Affäre damals keine Zukunft gehabt hatte.“
  • „Aber das Letzte, was Lucien brauchte, war eine Affäre mit Emilienne.“

Substantiv

  • weiblicher Partner, für den entweder Liebe empfunden wird oder mit dem eine sexuelle Beziehung aufrechterhalten wird

Sinnverwandte Wörter

  • Konkubine, Kurtisane, Liebhaberin, Mätresse

Wortbildungen

  • :Dauergeliebte

Beispiel

  • Nachts traf er sich immer mit seiner Geliebten.
  • Er hatte die ganze Zeit eine Geliebte gehabt.
  • „Sadie ist vor Trauer außer sich und macht einen Skandal, als sie die offizielle Ehefrau und eine weitere Geliebte, von der Clarence zwei Kinder hat, auftauchen sieht, ganz abgesehen von mehreren Mätressen, die alle behaupten, die einzigen zu sein, die ihn je geliebt haben.“
  • „Man munkelte, er habe eine junge Geliebte.“
  • „Er hat keine Geliebte unterhalten.“
  • „Dreimal waren sie zusammen in Feldafing, mein Vater hatte seine Geliebte einfach als Putzhilfe ausgegeben und als unabkömmlich für seinen Haushalt eingestuft.“

Deklinierte Form