Anonym und Unbekannt – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen anonym und unbekannt

ist:

“anonym”: die Angabe des Urhebers auslassend, unterlassend
“unbekannt”: im Gedächtnis eines Menschen oder mehrerer nicht vorhanden

anonym

unbekannt

Adjektiv

  • die Angabe des Urhebers auslassend, unterlassend

Synonyme

  • anonymisch, namenlos, ungenannt

Sinnverwandte Wörter

  • inkognito, fremd, unbekannt, unerkannt, unkenntlich; getarnt, pseudonym, verborgen, verdeckt, verhüllt, verschleiert, versteckt

Gegenwörter

  • bekannt

Wortbildungen

  • :Substantive: Anonyma, Anonymie, Anonymisierung, Anonymität, Anonymus, Anonymverfügung
  • :Verb: anonymisieren

Beispiel

  • Die „Nachtwachen des Bonaventura“ haben einen anonymen Verfasser.
  • „Ermittler stießen auf dieses Datum, nachdem auch ihnen die Mails in Kopie anonym zugeschickt worden waren.“
  • „Ferner verbot Trajan die Beachtung anonymer Denunziationen und schließlich endete das Reskript mit einem Bekenntnis, : Ein allzu inquisitorisches Verhalten seitens des Staates werde dem Geist der Epoche nicht gerecht.“
  • „Tatsächlich jagte mir der Gedanke sogar Angst ein. Nicht nur der Gedanke, auf der Bühne zu stehen, sondern die Tatsache, dass meine Arbeit mich ins Licht der Öffentlichkeit zog. Ich war ganz glücklich mit meinem anonymen Dasein. Viele Songwriter treten gar nicht selbst auf, und am liebsten wollte ich so einer werden.“
  • „Das hatte jedenfalls die Vorhut der anonymen Tester aus seinem Munde wenige Tage zuvor erfahren.“

Adjektiv

  • im Gedächtnis eines Menschen oder mehrerer nicht vorhanden

Gegenwörter

  • bekannt

Charakteristische Wortkombinationen

  • verhältnismäßig unbekannt, völlig unbekannt, ziemlich unbekannt
  • unbekannt verzogen

Wortbildungen

  • Unbekanntheit

Beispiel

  • Der Autor ist unverdientermaßen immer noch ganz unbekannt.
  • „Erfahrene Paragleiter wie Jean-Pierre attestieren Jordanien zwar ideale Bedingungen für den im Haschemitischen Königreich bislang fast unbekannten Sport.“