Auto und Wagen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Auto und Wagen

ist:

“Auto”: kurz für: Automobil umgangssprachlich meist Personenkraftwagen; selbst angetriebenes Straßenfahrzeug oder auch Geländefahrzeug
“Wagen”: einachsiges oder mehrachsiges Fahrzeug zum Transport beliebiger Dinge, mit Muskelkraft bewegt

Auto

Wagen

Substantiv

  • kurz für: Automobil umgangssprachlich meist Personenkraftwagen; selbst angetriebenes Straßenfahrzeug oder auch Geländefahrzeug
  • Spiel Spielzeug oder kleines Fahrzeug für Kinder, in Form und Funktionalität nachempfunden

Synonyme

  • Automobil, PKW, Personenkraftwagen, Wagen; Schüssel, Schüttel, Kiste, Reisschüssel, Rostlaube; Stinker, Rußer
  • Spielzeugauto

Oberbegriffe

  • Kraftfahrzeug, Kraftwagen, Verkehrsmittel

Unterbegriffe

  • Dreiliterauto, Drittauto, Fahrschulauto, Geländeauto, Jahresauto, Katalysatorauto, Kompaktauto, Lieblingsauto, Luxusauto, Montagsauto, Mikroauto, Miniauto, Modellauto, Nanoauto, Raketenauto, Roboterauto, Schrottauto, Serienauto, Sparauto, SUB-A-Auto, Traumauto, Unfallauto, Vorjahresauto, Weltauto, Westauto, Wunschauto, Zweitauto
  • Benziner, Diesel (→ Zweiliter-Diesel), Kombi, Plug-in-Hybrid, Selbstzünder
  • nach Antrieb: Brennstoffzellenauto, Elektroauto, Erdgasauto, Hybridauto, Solarauto, Tretauto, Verbrennungsauto, Wasserstoffauto
  • nach Einsatz: Begleitauto, Dienstauto, Einsatzauto, Feuerwehrauto, Firmenauto, Fluchtauto, Lieferwagen, Lastauto, Mietauto, Milchauto, Militärauto, Mondauto, Müllauto, Polizeiauto, Postauto, Privatauto, Rennauto, Sanitätsauto
  • nach Modell: Cabrio, Coupé, Kombi, Limousine, Roadster, Straßenkreuzer, SUV, Van
  • nach Verwender: Frauenauto, Siegerauto, Spaßauto, Stadtauto
  • Blechauto, Holzauto, Kunststoffauto, Plastikauto

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Verb: Auto fahren, ein Auto abstellen / beschädigen / kaufen / klauen / parken / rammen / stehlen / verkaufen
  • mit Adjektiv: abgestelltes Auto, altes Auto, autonomes Auto, demoliertes Auto , fahrendes Auto, geparktes Auto, gestohlenes Auto, kaputtes Auto, neues Auto, parkendes Auto, schnelles Auto, teures Auto
  • mit Adjektiv (Farben): blaues Auto, gelbes Auto, grünes Auto, rotes Auto, schwarzes Auto, silberfarbenes Auto, weißes Auto,
  • in Kombination: riskant Auto fahren , sicher Auto fahren
  • mit Autos spielen

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: autofeindlich, autofrei, autofreundlich
  • :Substantive: Autoabgase, Autoaufkleber, Autobahn, Autobatterie, Autobauer, Autobesitzer, Autobewertung, Autobombe, Autobranche, Autobus, Autodieb, Autodiebstahl, Autodroschke, Autoelektrik, Autofabrik, Autofahren, Autofahrer, Autofähre, Autofahrschule, Autofahrt, Autofasten, Autofenster, Autofriedhof, Autogarage, Autogas, Autogeschäft, Autohandel, Autohaus, Autohändler, Autohersteller, Autoherstellung, Autohof, Autoindustrie, Autokarte, Autokartellverdacht, Autokauf, Autokäufer, Autokennzeichen, Autokino, Autoklimaanlage, Autoknacker, Autokolonne, Autokonzern, Autokorso, Autolautsprecher, Autolenker, Automafia, Automagazin, Automarke, Automarkt, Automechaniker, Autominute, Automobil, Automodell, Automotor, Autopaar, Autopanne, Autopolitur, Autoput, Autoradio, Autorennen, Autoreifen, Autoscheinwerfer, Autoschlange, Autoschlosser, Autositz, Autostunde, Autotraum, Autotunnel, Autounfall, Autoverkehr, Autoverwerter, Autoverleih, Autovermieter, Autovermietung, Autoversicherer, Autoversicherung, Autowaschanlage, Autowelt, Autowerkstatt, Autowrack, Autozeitschrift, Autozubehör, Autozug, Autozulieferer

Beispiel

  • Ich fahre mit dem Auto nach Italien.
  • Ich habe gar kein Auto.
  • Kannst du Auto fahren?
  • Er hat sich ein gebrauchtes Auto gekauft.
  • Früher hatten alle Menschen ein Pferd und nur die Reichen ein Auto. Heute hat jeder Mensch ein Auto und nur die Reichen ein Pferd.
  • „Sie spazierten am Rathaus vorbei, bergan, bis sie eine Straße erreicht hatten, auf der sich Autos und Autobusse hupend ihren Weg bahnten.“
  • „Die Wehrmacht brauchte sein Auto ebenso wie unseren Berliner DKW, den Dampfkraftwagen.“
  • Unsere Tochter spielt gerne mit Autos.

Substantiv

  • gerichtliche oder geistliche Handlung
  • Theater einaktiges religiöses oder später auch profanes Theaterstück in Spanien und Portugal, das an Festtagen öffentlich aufgeführt wurde

Oberbegriffe

  • Handlung
  • Aufführung, Theaterstück

Unterbegriffe

  • Autodafé

Beispiel

  • „Die Verurteilten mussten bei leichten Fällen ihren Irrtümern vor der Inquisition abschwören (abjuratio de levi). Die Urteilsverkündung fand dann nicht bei einem öffentlichen Autodafé statt, sondern einem nichtöffentlichen ‚Auto particular‘.“
  • „Von Calderón sind ca. 120 Dramen (sog. Comedias), 80 Fronleichnamsspiele (Autos sacramentales) erhalten.“
  • 1765 wurde das Schreiben von Autos durch königlichen Befehl verboten.

Substantiv

  • einachsiges oder mehrachsiges Fahrzeug zum Transport beliebiger Dinge, mit Muskelkraft bewegt
  • ugs. ein Auto, Automobil
  • Astronomie ein Sternbild
  • antriebloses Schienenfahrzeug

Synonyme

  • Quasisynonyme: Droschke, Fuhrwerk, Gespann, Karren, Trolley
  • Auto, Kraftfahrzeug
  • Eisenbahnwagen, Waggon

Oberbegriffe

  • Fahrzeug, Vehikel

Unterbegriffe

  • Abschleppwagen, Ackerwagen, Bagagewagen, Bauwagen, Bollerwagen, Campingwagen, Einkaufswagen, Eiswagen, Erntewagen, Feldpostwagen, Fouragewagen, Gepäckwagen, Handwagen, Hochzeitswagen, Hubwagen, Karnevalswagen, Kinderwagen, Kippwagen, Kofferwagen, Leiterwagen, Munitionswagen, Ochsenwagen, Panjewagen, Pferdewagen, Planwagen, Proviantwagen, Puppenwagen, Reitwagen, Rollwagen, Saugwagen, Schlauchwagen, Stellwagen, Streitwagen, Transportwagen, Visitenwagen, Vorwagen, Wohnwagen, Zirkuswagen
  • Ersatzwagen, Leihwagen
  • Altwagen, Beiwagen, Dienstwagen, Erstwagen, Exportwagen, Firmenwagen, Fluchtwagen, Funksprechwagen, Funkstreifenwagen, Funkwagen, Gaswagen, Gebrauchtwagen, Geländewagen, Geschäftswagen, Importwagen, Jungwagen, Kampfwagen, Kleinstwagen, Kleinwagen, Kompaktwagen, Kraftwagen, Kühlwagen, Lastwagen, Lautsprecherwagen, Leichenwagen, Montagswagen, Neuwagen, Notarztwagen, Panzerwagen, Peilwagen, Personenwagen, Peterwagen, Polizeiwagen, Privatwagen, Raumwagen, Rennwagen, Rettungswagen, Spähwagen, Streifenwagen, Tankwagen, Tourenwagen, Traumwagen, Unfallwagen, Volkswagen, Zweitwagen
  • Einsatzwagen
  • Abteilwagen, Aussichtswagen, Autotransportwagen, Bahnpostwagen, Bahnwagen, Behälterwagen, Bremswagen, Containerwagen, Drehschieberwagen, Durchgangswagen, Einmannwagen, Erdölwagen, Erste-Klasse-Wagen/Erster-Klasse-Wagen, Erstklasswagen, Flachwagen, Förderwagen, Gepäckwagen, Großraumwagen, Güterwagen, Kastenwagen, Kesselwagen, Kühlwagen, Lazarettwagen, Liegewagen, Messwagen, Nichtraucherwagen, Niederflurwagen, Packwagen, Pferdebahnwagen, Postwagen, Reisezugwagen, Rollwagen, Rungenwagen, Salonwagen, Schlafwagen, Schleifwagen, Schnellzugwagen, Schnellbahnwagen (S-Bahnwagen), Selbstentladewagen, Silowagen, Speisewagen, Stadtbahnwagen, Steuerwagen, Straßenbahnwagen, Topfwagen, Umbauwagen, Untergrundbahnwagen (U-Bahn-Wagen), Viehwagen
  • Wasserwagen

Charakteristische Wortkombinationen

  • Großer Wagen, Kleiner Wagen

Wortbildungen

  • Wagenburg, Wagenrennen
  • Wagenfenster, Wagenkolonne, Wagenremise, Wagentür
  • Wagendach, Wagenlänge, Wagenmitte, Wagenrad
  • Wagenheber, Wagenladung, Wagenschlüssel
  • Wagenabteil

Beispiel

  • Die Ochsen hatten Mühe, den Wagen zu ziehen.
  • Harry, fahr’ schon mal den Wagen vor.
  • „Die Chauffeure fuhren die schweren, olivgrünen Wagen um den Teich herum und parkten sie ausgerichtet nebeneinander.“
  • „Alle Essenszubereitungen mussten außerhalb des Wagens stattfinden und niemand durfte im Wagen ein Sandwich essen, für den Fall, dass Brotkrumen hinunterfielen.“
  • „Während der Junge die Dynamitkartons auf die Wägen lud, lauschte er den Kommentaren der Arbeiter zum Weltgeschehen.“
  • Den Großen Wagen kann man nur nachts sehen, weil es ein Sternbild ist.
  • Die Wagen der ersten Klasse befinden sich im vorderen Zugteil.