Beharren und Ausharren – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen beharren und ausharren

ist:

“beharren”: auf etwas beharren, bezogen auf eine Meinung, einen Entschluss: etwas nicht aufgeben, hartnäckig an etwas festhalten, in etwas nicht nachgeben
“ausharren”: mit Geduld abwarten, warten

beharren

ausharren

Verb

  • auf (selten: bei) etwas beharren, bezogen auf eine Meinung, einen Entschluss: etwas nicht aufgeben, hartnäckig an etwas festhalten, in etwas nicht nachgeben
  • standhaft, fest in etwas bleiben
  • unnachgiebig behaupten, an seiner Meinung festhaltend sagen

Charakteristische Wortkombinationen

  • auf einer Ansicht beharren, auf seiner Meinung beharren , auf seinem Standpunkt beharren

Beispiel

  • Bis zuletzt beharrte der Jurist damals auf seinen Standpunkt, griechisches Verfassungsrecht habe Vorrang vor EU-Recht. Mit dieser Ansicht traf er in Brüssel freilich auf wenig Verständnis.
  • Warum beharrt Fereshta Ludin so sehr auf ihrem Kopftuch? Drei Viertel der muslimischen Frauen in Deutschland tragen keins.
  • Die iranische Regierung beharrt darauf, dass ihr Atomprogramm ausschließlich friedliche Zwecke verfolge.
  • Beispiele fehlen

Verb

  • (trotz Widrigkeiten) mit Geduld abwarten, warten

Sinnverwandte Wörter

  • abwarten, aushalten, beharren, bleiben, durchhalten, Geduld bewahren/haben, sich gedulden, nicht aufgeben, warten, zuwarten
  • : verharren, verweilen
  • : nicht schlappmachen

Charakteristische Wortkombinationen

  • geduldig, mutig, treu ausharren; lange, tagelang ausharren; bei jemandem, einer Sache ausharren; in Qualen, in Sturm und Schnee, auf seinem Posten ausharren

Wortbildungen

  • :Konversion: Ausharren

Beispiel

  • „Untätig neben ihm auszuharren und auf seine Genesung zu warten, hätte sie nicht ausgehalten.“