Bewerten und Beurteilen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen bewerten und beurteilen

ist:

“bewerten”: trans. den Wert oder die Qualität von etwas abschätzen, bestimmen oder festlegen
“beurteilen”: trans. über jemanden oder etwas ein Urteil fällen

bewerten

beurteilen

Verb

  • trans. den Wert oder die Qualität von etwas abschätzen, bestimmen oder festlegen

Synonyme

  • benoten, beurteilen, beziffern, gewichten

Oberbegriffe

  • werten

Unterbegriffe

  • fehlbewerten, überbewerten, unterbewerten

Charakteristische Wortkombinationen

  • etwas gut bewerten; etwas schlecht bewerten; etwas hoch bewerten
  • mit Substantiv: ein Grundstück bewerten, die Leistungen in einer Prüfung bewerten

Wortbildungen

  • :Adjektive: bewertbar
  • :Konversionen: Bewerten, bewertend, bewertet
  • :Substantive: Bewertung

Beispiel

  • Wie würden sie als Fachmann die Situation bewerten?
  • Ich bewerte die Lage nicht allzu dramatisch.
  • Die Lehrerin bewertet die Mädchen immer etwas besser als die Jungen.
  • Die Analysten bewerten die Aktie der Heuschreck AG mit 1,45 Euro.
  • Ich will die Aussage meines Parteikollegen hier nicht bewerten.
  • Wir bewerteten die Leistungen des Herrn Bleibein damals zu schlecht, weshalb er unser Unternehmen verließ.

Verb

  • trans. über jemanden oder etwas ein Urteil fällen

Wortbildungen

  • :Beurteilung

Beispiel

  • Sie beurteilt alle Leute nach ihrer Kleidung.
  • „Regierungsmitglieder beurteilten den Vertragsentwurf öffentlich unterschiedlich.“