Claim und Slogan – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Claim und Slogan

ist:

“Claim”: rechtswesen Rechtsanspruch auf etwas
“Slogan”: vielfach wiederholte, stilistisch durchgeformte Werbeaussage in Politik und Werbung

Claim

Slogan

Substantiv

  • Rechtswesen Rechtsanspruch auf etwas
  • Bergrecht Anspruch/Recht auf Ausbeutung von Bodenschätzen
  • sloganartiges Textelement einer Werbeanzeige, ohne dessen Wiederholungscharakter

Sinnverwandte Wörter

  • Schürfrecht
  • Slogan, Werbespruch

Beispiel

  • Beispiele fehlen
  • „Systematisch kaufte er die Claims all jener Unglückseligen auf, denen das Diamantenschürfen die Gesundheit ruinierte.“
  • „Der Goldrausch am Lemmenjoki begann zwischen 1945 und 1950 mit zeitweise über 100 Claims.“
  • „Ziele unterscheidet daher – mit der Autorität der Berufserfahrung als Werbetexter – den Slogan vom Anzeigenabbinder Claim.“

Substantiv

  • vielfach wiederholte, stilistisch durchgeformte Werbeaussage in Politik und Werbung

Synonyme

  • Abbinder, Schlagwort

Sinnverwandte Wörter

  • Claim

Gegenwörter

  • Schlagzeile

Oberbegriffe

  • Werbung

Unterbegriffe

  • Werbeslogan

Beispiel

  • Ein berühmter Slogan war der von Toyota: “Nichts ist unmöglich.”
  • In einem Wahlkampf vor vielen Jahren wurde der Slogan “Freiheit statt Sozialismus” verwendet.
  • Manche Slogans entwickeln sich zu Redewendungen.
  • „Grundsätzlich ist es für Übersetzer ein großes Problem, Clichés, Slogans, idiomatische Ausdrücke, Redewendungen, Sprichwörter und geflügelte Worte von einer Sprache in eine andere adäquat zu übertragen.“
  • „Es wird sich kaum rekonstruieren lassen, wer zuerst mit diesem Slogan operierte.“
  • „Viele meinen, die Erfolgsgeschichte dieses Slogans sei groß.“
  • „Schon damals hatten nicht alle Einheimischen diesen Slogan verstanden.“