Dauerauftrag und Abbuchungsauftrag – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Dauerauftrag und Abbuchungsauftrag

ist:

“Dauerauftrag”: bankwesen Auftrag eines Kunden, von seinem Konto regelmäßig einen bestimmten Betrag an eine von ihm benannte Adresse zu überweisen
“Abbuchungsauftrag”: bankwesen: Auftrag eines Kontoinhabers an seine Bank, einen gewissen Betrag vom Konto abzubuchen

Dauerauftrag

Abbuchungsauftrag

Substantiv

  • Bankwesen Auftrag eines Kunden, von seinem Konto regelmäßig einen bestimmten Betrag an eine von ihm benannte Adresse (Kontonummer) zu überweisen

Oberbegriffe

  • Auftrag

Charakteristische Wortkombinationen

  • :einen Dauerauftrag erteilen

Beispiel

  • Regelmäßige Zahlungen kann man sich durch einen Dauerauftrag erleichtern.
  • „Denn statt einer Einmalzahlung richtete der Mann offenbar einen Dauerauftrag ein, der mittlerweile 14-mal aktiv wurde.“

Substantiv

  • Bankwesen: Auftrag eines Kontoinhabers an seine Bank, einen gewissen Betrag vom Konto abzubuchen

Gegenwörter

  • Einzugsermächtigung

Oberbegriffe

  • Lastschrift

Unterbegriffe

  • Dauerauftrag

Beispiel

  • Für die Altersvorsorge sollten Anleger bei ihrer Bank Ansparpläne mit Abbuchungsauftrag abschließen.
  • Das Ziel: ein schneller Vertragsabschluss am Telefon, die Auftragsbestätigung oder der Abbuchungsauftrag kommt prompt hinterher.