Druck und Druckkraft – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Druck und Druckkraft

ist:

“Druck”: physik Kraft pro Fläche
“Druckkraft”: physik: gerichtete Größe der wirkenden Kraft

Druck

Druckkraft

Substantiv

  • Physik (nur Plural 1) Kraft pro Fläche
  • kein Plural: Reproduktionsverfahren
  • nur Plural 2: Ergebnis des Reproduktionsverfahrens
  • kein Plural: psychische (Stress) oder physische Belastung in beziehungsweise vor Leistungssituationen
  • Vorgang des Drückens

Synonyme

  • Buchdruck

Gegenwörter

  • Zug

Unterbegriffe

  • allgemein: Arbeitsdruck, Augeninnendruck, Berstdruck, Blutdruck, Dampfdruck, Dellendruck, Gasdruck, Gleichdruck, Hochdruck, Höchstdruck, Lichtdruck, Luftdruck, Nenndruck, Partialdruck, Prüfdruck, Schalldruck, Standarddruck, Staudruck, Teigdruck, Unterdruck, Überdruck, Wasserdampfdruck, Wasserdruck
  • allgemein (mit Vorsilben): Abdruck, Andruck, Aufdruck, Ausdruck, Eindruck
  • Akzidenzdruck, Bleidruck, Digitaldruck, Durchdruck, Einblattdruck, Farbdruck (→ Vierfarbdruck), Flachdruck, Flexodruck, Handpressendruck, Handschriftendruck, Illustrationsdruck, Offsetdruck, Prägedruck, Schablonendruck, Siebdruck, Steindruck, Stempeldruck, Tampondruck, Thermodruck, Tiefdruck, Transferdruck, Verpackungsdruck, Wiegendruck
  • Letterset
  • Fehldruck, Frühdruck, Handdruck, Inkunabeldruck, Kunstdruck, Nachdruck, Privatdruck, Probedruck, Raubdruck, Reiberdruck, Reliefdruck, Reservedruck, Rollendruck, Schöndruck, Sonderdruck, Stoffdruck, Tapetendruck, Textildruck, Tiegeldruck, Typendruck, Urdruck, Vierfarbendruck, Vordruck, Werkdruck, Widerdruck, Wiederdruck, Zeugdruck, Zinkdruck, Zweifarbendruck, Zweitdruck
  • Radierung, Stich
  • Entscheidungsdruck, Erfolgsdruck, Konkurrenzdruck, Leidensdruck, Leistungsdruck, Lösungsdruck, Saufdruck, Termindruck, Zeitdruck
  • Biologie und Soziologie: Anpassungsdruck, Evolutionsdruck, Mutationsdruck, Selektionsdruck
  • Händedruck, Hebeldruck, Knopfdruck, Tastendruck

Charakteristische Wortkombinationen

  • Druck machen; unter Druck stehen, der Druck wächst, öffentlicher/politischer Druck

Wortbildungen

  • :Adjektive: druckempfindlich, druckentlastend, druckfest, druckunempfindlich, druckvoll
  • :Substantive: Druckabfall, Druckanstieg, Druckanzug, Druckapparat, Druckausgleich, Druckbehälter, Druckbelastung, Druckbereich, Druckbild, Druckbleistift, Druckbranche, Druckbuchstabe, Druckdose, Drucker, Druckerei, Druckerhöhung, Druckerzeugnis, Druckfahne, Druckfassung, Druckform, Druckgefälle, Druckgefühl, Druckhöhe, Druckkabine, Druckkapsel, Druckkessel, Druckkochtopf, Druckkörper, Drucklähmung, Druckluft, Druckmanuskript, Druckmaschine, Druckmesser, Druckmessung, Druckmessgerät, Druckmittel, Druckmuster, Druckplatte, Druckposten, Druckpresse, Druckprüfung, Druckpuls, Druckpumpe, Druckpunkt, Druckraum, Druckregler, Drucksache, Druckschrift, Druckschwankung, Druckseite, Drucksituation, Druckspalte, Druckspannung, Druckstelle, Druckstoff, Drucktopf, Druckunterschied, Druckveränderung, Druckverband, Druckverfahren, Druckvorstufe, Druckverlust, Druckvorlage, Druckvorschau, Druckwasser, Druckwelle, Druckwesen
  • :Verb: drucken

Beispiel

  • Die Gleichheit des hydrostatischen Drucks auf gleicher Höhe wird bei dem Prinzip der kommunizierenden Röhren genutzt.
  • Der Druck erlaubt die günstige Vervielfältigung von Text und Bildern; er wurde in Asien um 770 n. Chr. entwickelt und seitdem weltweit verbessert.
  • „Nach dem Druck kann diese Schicht vom Zylinder entfernt werden und ermöglicht nach erneuter Galvanisierung dessen Wiederverwendung.“
  • Ein guter Druck ist meist kaum vom Original zu unterscheiden.
  • „Er stellte mehr als 200 Drucke her.“
  • Vor dem Abitur stehen viele Schüler unter Druck.
  • „Auf Druck der Öffentlichkeit hatte der Polizeipräsident zunächst den Verein verboten, um das Verbot vier Wochen später wieder aufzuheben.“
  • Ein gelegentlicher Druck auf die Umschalttaste würde dem Schriftbild guttun.

Substantiv

  • Physik: gerichtete Größe der wirkenden Kraft

Gegenwörter

  • Zugkraft

Unterbegriffe

  • Zylinderdruckkraft

Wortbildungen

  • Druckkraftverstärker

Beispiel

  • „Die Druckkraft F ist diejenige Kraft, die senkrecht auf die betrachtete Fläche A eines Körpers wirkt.“