Erarbeiten und Verarbeiten – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen erarbeiten und verarbeiten

ist:

“erarbeiten”: durch schwere Arbeit erwerben
“verarbeiten”: *trans

erarbeiten

verarbeiten

Verb

  • durch schwere Arbeit erwerben
  • ein Konzept/Programm für etwas entwickeln/erstellen
  • sich einen Lernstoff zu eigen machen, indem man ihn intensiv durchgeht

Sinnverwandte Wörter

  • errackern, erringen, erschuften, erwerben, erzielen
  • aufsetzen, ausarbeiten, entwickeln, erschaffen, erstellen, herausarbeiten, herstellen, zusammensetzen, zusammenstellen

Gegenwörter

  • ersparen, gewinnen

Oberbegriffe

  • bekommen
  • schaffen

Wortbildungen

  • :Erarbeitung

Beispiel

  • „Jeder glücklich erreichte Gipfel vermittelt das Bewusstsein, sich ein nicht jedermann zugängliches, dem Bergsteiger wichtiges Stück Bergwelt unseres Globus selbst erarbeitet und damit zu eigen gemacht zu haben.“
  • Die Studentin hat sich ein Vermögen erarbeitet.
  • Der Programmleiter hat das Veranstaltungsprogramm erarbeitet.
  • Die Kenntnisse über das Land hat sie sich in langen Studien erarbeitet.

Verb

  • *trans.
  • (Produkte) Material in eine neue Form oder Konsistenz bringen, ein höherwertiges Produkt herstellen
  • (Arbeitsmaterial) Materialien verwenden oder verbrauchen (z.B. mit anderen Werkstoffen verbinden)
  • (Verständnis; Auffassung) etwas geistig bewältigen
  • (Gefühle) emotional belastende Eindrücke, Schicksalsschläge bewältigen
  • (Körper) etwas verdauen, das zumeist den Körper belastet

Synonyme

  • bearbeiten, überarbeiten, umarbeiten, umformen, veredeln, verwandeln
  • aufarbeiten, einarbeiten, gebrauchen, verbrauchen, verwenden
  • analysieren, aufnehmen, durchdenken, durchschauen, erfassen, interpretieren, überdenken, vergeistigen, verinnerlichen, verstehen: kapieren, schnallen, : gneißen, überreißen
  • aushalten, bewältigen, klarkommen, mit sich ins Reine kommen, überwinden, verkraften, zurande kommen/zu Rande kommen, zurechtfinden, zurechtkommen
  • metabolisieren, verdauen, verstoffwechseln, verwerten

Gegenwörter

  • einschmelzen, zerlegen, zerstören
  • fortwerfen, ignorieren, wegwerfen, verschmähen
  • ablehnen, aufgeben, auf Unverständnis stoßen, scheitern
  • sich aufgeben, den Mut verlieren, resignieren, sich entmutigen lassen, verzweifeln

Oberbegriffe

  • herstellen, produzieren
  • benutzen / benützen
  • denken
  • seelisch bewältigen
  • leben

Unterbegriffe

  • buttern, einkochen, einfrieren, frosten, konservieren, literarisieren, pürieren, verfilmen, verkoken, verhütten, vertonen, verwursten
  • :weiterverarbeiten
  • anmachen, anmalen, betonieren, desinfizieren, einölen, glasieren, grundieren, lackieren, ölen, pflastern / pflästern, pudern, reinigen, schminken, schottern, teeren, vergipsen, verkitten, verkleben, vernageln, vernähen, vernieten, verspachteln, verstreichen
  • beweisen, deduzieren, einordnen, kategorisieren, zuordnen

Charakteristische Wortkombinationen

  • Daten zu Informationen, Eisen zu Stahl, Fleisch zu Wurst, Früchte zu Dessert, Marmelade oder Konfitüre, Holz zu Papier, Kartoffel zu Püree, Mehl zu Brot, Milch zu Käse, Rahm zu Butter, Schlegel / Schlögel zu Schinken, Teig zu Nudeln oder Pizza verarbeiten
  • Beton, Farbe, Gips, Kitt, Klebstoff, Mörtel, Nägel, Sand, Silikon, Spachtelmasse, Zement verarbeiten
  • Beziehungsgeflecht, Formeln, Geschichte, Neuigkeiten, Wissen, Zusammenhänge verarbeiten
  • Probleme, Scheidung, Schock, Todesfall, Trennung, unerwartetes Glück verarbeiten

Wortbildungen

  • :Adjektiv: verarbeitbar
  • :Konversionen: Verarbeiten, verarbeitend, verarbeitet
  • :Substantive: Verarbeiter/Verarbeiterin, Verarbeitung
  • :Verb: weiterverarbeiten

Beispiel

  • In Deutschland werden 70 Prozent der Milch in genossenschaftlichen Molkereien (die praktisch den Milchbauern selbst gehören) verarbeitet.
  • Das entspricht zwar der halben Fläche Österreichs, doch derzeit bebauen die Vereinigten Staaten siebenmal so große Flächen mit Mais, der zum überwiegenden Teil ebenfalls zu Biosprit verarbeitet wird. Bis zu 70 Prozent einer Alge kann zu Öl verarbeitet werden.
  • Ihre Erfahrungen als UNICEF-Praktikantin in Panama verarbeitete die junge Lehrerin in dem Buch “Ana’s Story” über das Schicksal einer jungen Aids-Kranken.
  • Beim Anstrich des Leuchtturms verarbeiteten die Maler 1200 Kilogramm Farbe.
  • Mit Seifenwasser lässt sich Silikon leichter verarbeiten.
  • Zimmerer verarbeiten jede Menge Nägel.
  • Der Künstler bereiste von 1984 bis 1991 zehn Länder, um das jeweils Kulturspezifische bildnerisch zu verarbeiten – im Zusammenarbeit mit den Künstlern vor Ort.
  • „Hierzulande hatte man zunächst anderes zu verarbeiten – etwa den Zerfall der Habsburgermonarchie. …“
  • Eine komplette Werk- und Lebensphase hatte der Künstler auf diese Weise für sich verarbeitet und abgelegt.
  • Im Puppenspiel wiederum – so die Psychologin – könnten auch Probleme verarbeitet werden.
  • Den ersten Schritt um die Vergewaltigung zu verarbeiten habe die Achtjährige getan, indem sie ihrer Mutter Bescheid gegeben habe.
  • Bei den Entscheidungen für mehr Gerechtigkeit war besonders die Inselrinde im Großhirn aktiv: In dieser werden körperliche Empfindungen und Gefühle verarbeitet, sie ist z.B. bei Hunger und Entzugserscheinungen, aber auch bei Ekel oder Freude stark involviert.
  • Das Gift der Blauring Krake kann einen Erwachsenen innerhalb weniger Minuten töten, es gibt kein Gegengift und man kann bei den lebenserhaltenden Maßnahmen nur warten, bis der Körper das Gift verarbeitet hat.