Erklären und Definieren – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen erklären und definieren

ist:

“erklären”: : jemandem etwas lehrend beschreiben, erläutern, verlautbaren; auf eine Ursache zurückführen
“definieren”: bestimmen, festlegen

erklären

definieren

Verb

  • : jemandem etwas lehrend beschreiben, erläutern, verlautbaren; auf eine Ursache zurückführen
  • : etwas (offiziell) verkünden
  • Jura z. B. Zivilrecht (§§ 116-133 BGB): eine rechtlich relevante Äußerung (Willens-Erklärung) machen (abgeben); auch in der Fachsprache, ins. im Amtsgebrauch, kurz: erklären

Sinnverwandte Wörter

  • beschreiben, erläutern, : verklickern
  • ausrufen, bekanntgeben, bekanntmachen, deklarieren, (offiziell) mitteilen, verlautbaren lassen, verkünden

Gegenwörter

  • verheimlichen, verwirren
  • leugnen, negieren

Charakteristische Wortkombinationen

  • jemandem/etwas den Krieg erklären; jemanden für tot, vermisst erklären; etwas für beendet, eröffnet erklären

Wortbildungen

  • :bereiterklären, erklärbar, Erklären, erklärend, Erklärer, erklärlich, erklärt, Erklärung, unerklärlich, wegerklären

Beispiel

  • Kannst du mir das nochmal erklären?
  • Die Theorie musst Du mir bei einem Kaffee mal etwas genauer erklären.
  • Wie erklärst du die Erscheinungen am Himmel?
  • „Das Hauptziel des Lehrens ist nicht, Bedeutungen zu erklären, sondern an die Tür des Geistes zu klopfen.“
  • Die Vereinigten Staaten erklärten am 4. Juli 1776 die Unabhängigkeit von Großbritannien.
  • Großbritannien erklärte ihnen daraufhin den Krieg.
  • Der Soldat wurde offiziell für tot erklärt.
  • Hiermit erkläre ich das Museum für eröffnet.
  • Auf Frage des Standesbeamten erklärt die Braut: „Ja, ich will …“

Verb

  • bestimmen, festlegen
  • Wissenschaft die Bedeutung eines Begriffs genau festlegen

Synonyme

  • bestimmen
  • festlegen

Wortbildungen

  • :Adjektive: definiert
  • :Substantiv: Definition

Beispiel

  • Die Farbe des Autos ist schon sehr verblichen und kaum noch zu definieren.
  • Bei einer wissenschaftlichen Untersuchung müssen die verwendeten Begriffe genau definiert sein.
  • „Anselm von Canterbury entwarf die erste und bekannteste Version des ontologischen Gottesbeweises: Gott ist definiert als das vollkommenste Wesen, über das hinaus nichts Vollkommeneres gedacht werden kann.“