Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit

ist:

“Erwerbsunfähigkeit”: körperlicher und geistiger Zustand, in dem man keiner Arbeit nachgehen kann
“Berufsunfähigkeit”: meist Singular: die meist krankheits- oder unfallbedingte Unfähigkeit einem Beruf nachzugehen

Erwerbsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit

Substantiv

  • körperlicher und geistiger Zustand, in dem man keiner Arbeit (im Sinne der Erwerbstätigkeit) (mehr) nachgehen kann

Sinnverwandte Wörter

  • Arbeitsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit, verminderte Erwerbsfähigkeit

Gegenwörter

  • Arbeitsfähigkeit, Erwerbsfähigkeit

Unterbegriffe

  • Invalidität, Krankheit

Wortbildungen

  • :Erwerbsunfähigkeitsbescheinigung, Erwerbsunfähigkeitspension, Erwerbsunfähigkeitsrente, Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Beispiel

  • Bei der sozialmedizinischen Begutachtung der Erwerbsunfähigkeit alten Rechts ging es um die Frage, ob der Versicherte infolge Krankheit oder Behinderung noch vollschichtig arbeiten kann oder nicht mehr.
  • „Auch die Rente wegen Erwerbsunfähigkeit fällt als Rentenleistung für Versicherungsfälle seit dem 01.01.2001 weg, und zwar vollständig.“

Substantiv

  • meist Singular: die meist krankheits- oder unfallbedingte Unfähigkeit einem Beruf nachzugehen

Oberbegriffe

  • Unfähigkeit

Wortbildungen

  • :Berufsunfähigkeitsversicherung

Beispiel

  • Seine Berufsunfähigkeit machte ihn depressiv.