Fluss und Strom – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Fluss und Strom

ist:

“Fluss”: größeres, fließendes Gewässer
“Strom”: allgemein eine Menge , die sich fließend in eine bestimmte Richtung bewegt

Fluss

Strom

Substantiv

  • größeres, fließendes Gewässer
  • stetiger Ablauf; das Fließen
  • Physik Energieübertragungsrate

Sinnverwandte Wörter

  • Strom

Gegenwörter

  • Bach, Kanal
  • Stau, Stocken, Stockung

Oberbegriffe

  • Fließgewässer, Wasserlauf

Unterbegriffe

  • Alpenvorlandfluss, Gletscherfluss, Grenzfluss, Nebenfluss, Zwillingsfluss
  • Amurfluss, Dnjepr-Fluss, Memelfluss, Weserfluss
  • Strom
  • Mutterfluss
  • Abfluss, Ausfluss, Bauchfluss, Datenfluss, Durchfluss, Einfluss, Gedankenfluss, Glasfluss, Gummifluss, Informationsfluss, Kontrollfluss, Redefluss, Samenfluss, Spielfluss, Überfluss, Verkehrsfluss, Wasserfluss, Wochenfluss, Zufluss

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Adjektiv: angeschwollener / ausgetrockneter / breiter / langer / mäandernder / reißender / ruhiger / schiffbarer Fluss / träger / verschmutzter / zugefrorener Fluss
  • mit Verb: den Fluss begradigen / durchqueren / durchschwimmen / stauen / überqueren / vergiften / verschmutzen / verseuchen
  • in Kombination: Brücke über den Fluss, im Fluss baden / ertrinken / schwimmen, in den Fluss stürzen, jemanden/etwas aus dem Fluss bergen, Dorf / Stadt am Fluss

Wortbildungen

  • :Adjektive: flussabwärts, flussaufwärts
  • :Substantive:
  • Flussaal, Flussarm, Flussbad, Flussbarsch, Flussbett, Flussbiegung, Flussböschung, Flussfisch, Flussgeist, Flussgrund, Flusshändler, Flusskilometer, Flusskrebs, Flusslandschaft, Flussler, Flussmitte, Flussmündung, Flussniederung, Flussschiff, Flussschifffahrt, Flussseite, Flussufer, Flusswasser
  • Flussseeschwalbe, Flussuferläufer
  • Flussdenken, Flussdiagramm, Flussgraph (Datenflussgraph), Fluss-Lehre, Flussmittel, Flusssäure
  • Flussdichte

Beispiel

  • Die größten Flüsse Deutschlands sind der Rhein, die Donau und die Elbe.
  • „Der Fluss ist voller Geheimnisse, Gefahren und Mächte, und alle Flussvölker der Erde sind über solche Legenden spirituell mit der Inneren Welt ihres Stroms verbunden.“
  • „Die meisten der in Flüssen lebenden Tiere rupfen ihre pflanzliche Nahrung in kleinen Stücken ab, nur einige verspeisen ganze lebende Pflanzen.“
  • Der Fluss seiner Rede wurde jäh unterbrochen.
  • „Elektrischer Fluss“ und „magnetischer Fluss“ sind physikalische Begriffe.

Substantiv

  • allgemein eine Menge (Informationen, Menschen, Teilchen, Wasser), die sich fließend in eine bestimmte Richtung bewegt
  • großes, fließendes Gewässer in Form eines Flusses
  • Elektrotechnik kurz für: elektrischer Strom – sich in eine bestimmte Richtung bewegende Ladungsträger

Synonyme

  • Fluss
  • breiter Fluss
  • elektrischer Strom, Elektronenstrom

Oberbegriffe

  • Gewässer
  • physikalische Größe

Unterbegriffe

  • Aktivitätsstrom, Atemstrom, Außenleiterstrom, Blutstrom, Dampfstrom, Flüchtlingsstrom, Lavastrom, Luftstrom, Massenstrom, Stoffstrom, Touristenstrom, Verkehrsstrom, Volumenstrom, Wählerstrom, Warenstrom, Wetterstrom, Wirbelstrom
  • Teilchenstrom
  • Dnjepr-Strom, Memelstrom, Rheinstrom, Wattstrom
  • Atomstrom, Bahnstrom, Elektronenstrom, Erregerstrom, Fahrstrom, Gleichstrom, Gratisstrom, Grünstrom, Hausstrom, Haushaltsstrom, Hochstrom, Kohlestrom, Laststrom, Naturstrom, Ökostrom, Starkstrom, Überstrom, Wechselstrom

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Adjektiv: schiffbarer Strom
  • der Strom zieht sich durchs Land; den Strom überqueren; jemand wird vom Strom mitgerissen; etwas treibt im Strom
  • jemanden mit Strom versorgen; von jemandem Strom beziehen; den Strom (ins Netz) einspeisen;

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien:
  • stromabwärts, stromaufwärts
  • stromführend
  • :Substantive:
  • Stromlinie, Zustrom
  • Stromkilometer, Stromschnelle
  • Stromherkunft
  • Stromableser, Stromabnahme, Stromabnehmer, Stromabschaltung, Stromanbieter, Stromanschluss, Stromantrieb, Stromaufkommen, Stromausfall, Strombedarf, Stromdichte, Stromeinsparung, Stromempfänger, Stromentnahme, Stromerzeugung, Stromkabel, Stromkonzern, Stromkreis, Stromleitung, stromlos, Strommast, Strommessung, Strommix, Stromnetz, Strompanne, Strompatent, Strompreis, Stromproduzent, Stromquelle, Stromrechnung, Stromregler, Stromrichter, Stromschlag, Stromsperre, Stromstärke, Stromtankstelle, Stromtrasse, Strömung, Stromverbrauch, Stromverbraucher, Stromversorger, Stromversorgung, Stromzähler, Stromzukunft
  • :Verben:
  • strömen
  • verstromen

Beispiel

  • Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab; es fliehen weitere Menschen.
  • „Ich reihte mich in den Strom der Gläubigen ein, die von der Großen Moschee die Straße herunterkamen.“
  • Träge fließt das schlammige Wasser des Stroms durch das breite Tal.
  • „Nach alten Berichten gebe es einen Kanal zwischen den Strömen Orinoko und Amazonas.“
  • „Die Nordmänner erkunden mit ihnen die Ströme des heutigen Russland und der Ukraine, befahren das Schwarze Meer und laden in Konstantinopel Schätze an Bord.“
  • „Der Strom nahm lautlos seinen Weg, das Wasser klatschte gegen die Pontons, hier und da bildeten sich Kreisel.“
  • Der Strom ist ausgefallen, wir haben kein Licht.
  • „Deutschlandweit werden pro Tag etwa 1.600 Gigawattstunden Strom benötigt.“