Fraktion und Koalition – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Fraktion und Koalition

ist:

“Fraktion”: politik ein freiwilliger Zusammenschluss von Abgeordneten zur Durchsetzung ihrer politischen Interessen und Ziele in einem Parlament
“Koalition”: ein Bündnis oder Zusammenschluss mehrerer Organisationen, Staaten oder Parteien zur Durchsetzung bestimmter Ziele

Fraktion

Koalition

Substantiv

  • Politik ein freiwilliger Zusammenschluss von Abgeordneten zur Durchsetzung ihrer politischen Interessen und Ziele in einem Parlament
  • allgemein eine Gruppe von Personen innerhalb einer übergeordneten Gemeinschaft (zum Beispiel eines Vereines), die eigenständige Interessen verfolgt
  • Chemie eine Untergruppe von Substanzen in einem Stoff (zum Beispiel die Eiweiß-Fraktion der Milch)
  • Petrochemie Destillationsprodukte, die innerhalb bestimmter Temperaturbereiche gewonnen werden (Fraktionierung)
  • Kommunalverwaltung in einigen Gebieten der Schweiz (Graubünden, Tessin), Österreichs (Tirol) und in Italien die einer Gemeinde untergeordneten Orte oder Ortsteile
  • Theologie derjenige Teil der Abendmahlsliturgie, in dem der Priester das Brot bricht
  • Mathematik Anteil unbelegt

Synonyme

  • Österreich: Klub
  • Gruppierung, Zusammenschluss, Splittergruppe

Unterbegriffe

  • Bundestagsfraktion, Landtagsfraktion, Linksfraktion, Rechtsfraktion, Unionsfraktion

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien:
  • fraktionell, fraktionslos, fraktionsübergreifend
  • :Substantive:
  • :Rote-Armee-Fraktion
  • Fraktionschef, Fraktionsvorsitzender, Fraktionszwang
  • Fraktionierapparat, Fraktionierung
  • :Verben:
  • fraktionieren
  • Ejektionsfraktion

Beispiel

  • Das Parlament ist in verschiedene Fraktionen unterteilt.
  • „In Amerika hingegen ist der Depp in unverschämter Weise stolz auf seine Dummheit, so sehr, dass er letztlich zum Führer politischer Diskurse und ideologisch dominanter Fraktionen einer ganzen Partei werden kann.“
  • „Im September 1992 ging meine Arbeit in der Fraktion los.“
  • Die Fraktion der Anhänger einer neuen Namensgebung des Vereins setzte sich durch.
  • Mittels Säulenchromatographie lassen sich Fraktionen trennen.
  • Heizöl ist eine Fraktion.
  • Mit dem sog. Fraktionsgesetz vom 14. Oktober 1893, LGBl Nr. 32, wurden dann einige diese Fraktionen betreffenden Fragen, so zum Beispiel das Recht der Fraktionen, eine Vertretung im Gemeinderat zu begehren, sowie dass sie nach außen durch den Gemeindevorsteher vertreten werden, die Mindestgröße der Fraktionen, die Aufgaben der Fraktionsvorsteher und die Verwaltung des Fraktionsvermögens geregelt.
  • Bei der Fraktion steht der Pfarrer vorne am Altar und bricht das Brot.
  • Beispiele fehlen

Substantiv

  • ein Bündnis oder Zusammenschluss mehrerer Organisationen, Staaten oder Parteien zur Durchsetzung bestimmter Ziele

Sinnverwandte Wörter

  • Bündnis, Zusammenschluss

Unterbegriffe

  • Afghanistan-Koalition, Ampelkoalition, Anti-Hitler-Koalition, Anti-IS-Koalition, Große Koalition, Jamaika-Koalition/Jamaikakoalition, Kenia-Koalition/Keniakoalition, Koalition der Willigen, Kooperationskoalition, Militärkoalition, Regierungskoalition, Staatenkoalition, Weimarer Koalition

Charakteristische Wortkombinationen

  • große Koalition, kleine Koalition, eine Koalition bilden

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: koalitionär, koalitionsfähig, koalitionstreu
  • :Substantive: Koalitionsabkommen, Koalitionsaussage, Koalitionsdebatte, Koalitionsfreiheit, Koalitionskrieg, Koalitionskrise, Koalitionspakt, Koalitionspartei, Koalitionspartner, Koalitionspoker, Koalitionsrecht, Koalitionsregierung,, Koalitionsvereinbarung, Koalitionsverhandlung, Koalitionsvertrag, Koalitionswechsel, Koalitionszwang
  • :Verben: koalieren

Beispiel

  • In der Politik kommt es oft zu Koalitionen, da eine Partei allein zumeist keine Mehrheit bilden kann.
  • „Nach den Landtagswahlen vom Sonntag werden die Stromkonzerne und die Atomfreunde in der Koalition aus allen Rohren schießen (…).“
  • „Die Ostverträge der sozialliberalen Koalition empfinden die vergessenen Deutschen als Enttäuschung.“
  • „Freiwillig wollten sich die Britannier der angelsächsischen Koalition nicht unterwerfen.“