Fußgänger und Fußballspieler – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Fußgänger und Fußballspieler

ist:

“Fußgänger”: person, die zu Fuß unterwegs ist
“Fußballspieler”: jemand, der Fußball spielt

Fußgänger

Fußballspieler

Substantiv

  • Person, die zu Fuß unterwegs ist

Synonyme

  • Fußgeher

Sinnverwandte Wörter

  • Passant

Gegenwörter

  • Autofahrer, Fahrradfahrer (Radfahrer), Motorradfahrer, Radfahrer usw.

Oberbegriffe

  • Verkehrsteilnehmer

Unterbegriffe

  • Flaneur, Spaziergänger, Wanderer

Charakteristische Wortkombinationen

  • einen Fußgänger anfahren, übersehen

Wortbildungen

  • Fußgängerampel, Fußgängerbrücke, Fußgängerdiplom, schweizerisch: Fussgängerstreifen, Fußgängertunnel, Fußgängerüberführung, Fußgängerüberweg, Fußgängerunterführung, Fußgängerverkehr, Fußgängerzone

Beispiel

  • Vor einer Woche hätte ich beinahe einen Fußgänger angefahren.
  • Die Fußgänger halten vor dem Zebrastreifen.
  • „Eine Autodroschke fährt die Invalidenstraße hinauf, schiebt sich langsam durch eine Wirrnis von Fußgängern und Elektrischen, erreicht den freieren Platz vor dem Bahnhof und eilt, wie erlöst hupend, über die Auffahrt am Stettiner Bahnhof.“
  • „Fußgänger waren nur wenige unterwegs.“
  • „Ich bin sowohl Automobilist als auch Fußgänger und entschlossen, mich genau an die Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zu halten.“

Substantiv

  • jemand, der Fußball spielt

Synonyme

  • Fußballer

Oberbegriffe

  • Sportler

Unterbegriffe

  • Feldspieler, Verteidiger, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler, Stürmer, Offensivspieler, Torwart

Beispiel

  • Mein Sohn ist ein herausragender Fußballspieler.
  • „Eine Weile war sie mit einem aus Bremen stammenden Fußballspieler verheiratet, der aber an einer Lungenentzündung gestorben war, die er sich beim Training in der Wintersaison zugezogen hatte.“
  • „Dem kommt entgegen, dass sich Fußballspieler, die ja immerhin im weltgrößten Show-Business auftreten, dem TV-Milliardenspiel Fußball, wichtig dünken und sich ihnen bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit das Mikrofon eines Reporters entgegenstreckt.“