Gel und Schellack – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Gel und Schellack

ist:

“Gel”: eine feste, gallertartige Masse; ein mehrphasiges Gemisch aus einer festen Phase mit langen, oft stark verzweigten Teilchen und einer meist flüssigen Phase
“Schellack”: ein Lack, der aus den Absonderungen von Lackschildläusen hergestellt wird

Gel

Schellack

Substantiv

  • eine feste, gallertartige Masse; ein mehrphasiges Gemisch aus einer festen Phase mit langen, oft stark verzweigten Teilchen und einer meist flüssigen Phase

Oberbegriffe

  • Gemisch

Unterbegriffe

  • Aerogel, Alkogel, Aquagel, Duschgel, Gleitgel, Haargel, Hydrogel, Organogel, Rasiergel, Showergel, Sonnengel (→ Sonnenschutzgel), Wundgel, Xerogel

Wortbildungen

  • :Gelbildung, Gelelektrophorese, Gelierung, Sol-Gel-Technologie
  • :gelieren

Beispiel

  • Gele können sich aus Solen bilden.
  • Er bringt seine Haare mit einem Gel in die gewünschte Form.

Substantiv

  • ein Lack, der aus den Absonderungen von Lackschildläusen hergestellt wird

Synonyme

  • Gummilack, Tafellack, Plattlack

Oberbegriffe

  • Naturharz, Absonderung

Wortbildungen

  • Schellackplatten, Schellackpolitur, Schellackseife

Beispiel

  • Zum Restaurieren von alten Möbeln wird Schellack verwendet.
  • Schellack ist ein Naturrohstoff und deshalb biologisch abbaubar.
  • Aus Schellack wurden die ersten Schallplatten hergestellt.