General und Admiral – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen General und Admiral

ist:

“General”: offiziersdienstgrad
“Admiral”: admiralsrang

General

Admiral

Substantiv

  • Offiziersdienstgrad
  • Bundeswehr über dem Generalleutnant und somit der höchste Dienstgrad
  • Wehrmacht zwischen dem Generalleutnant und dem Generaloberst
  • Offizier, der den Dienstgrad eines Generals innehat, im weiteren Sinne jeder Offizier der Laufbahngruppe der Generale
  • Katholizismus oberster Vorsteher einer Ordensgemeinschaft

Synonyme

  • Marine: Admiral

Oberbegriffe

  • Generalsdienstgrad, Generalsrang
  • Offizier, Generalität

Unterbegriffe

  • Bundeswehrgeneral, Heeresgeneral, Infanteriegeneral, Luftwaffengeneral, NVA-General, Putschgeneral (Putschistengeneral), Reitergeneral, Unionsgeneral, Wehrmachtsgeneral
  • als Teil der Generalität: Armeegeneral, Brigadegeneral, Generalapotheker, Generalarzt, General der Artillerie, General der Infanterie, General der Kavallerie, Generalfeldmarschall, Generalfeldwachtmeister, Generalleutnant, Generalmajor, Generaloberst, Generaloberstabsarzt, Generalstabsarzt

Wortbildungen

  • :Generaladmiral, Generalinspekteur, Generalissimus, Generalsbegräbnis, Generalspatent, Generalstab, Generalsstern

Beispiel

  • Er wurde etwas verspätet zum General befördert.
  • Der General ritt selbst an der Spitze seiner Truppen.
  • „Der General kommt herein, steht am Büfettisch und pickt nicht ohne Gier den geräucherten Truthahn und die Garnelen heraus, um die sie nach Boston geschickt hatte.“
  • „Bis zum Frühjahr 1918 war seine Tragödie – wie der Historiker Arthur Rosenberg sehr fein bemerkt hat –, daß der General Ludendorff den Siegfrieden nicht liefern konnte, den der Politiker Ludendorff verlangte.“
  • „All dies habe ich gesehen, und die alte Frau in der Kartoffelkiste hatte mir ebenfalls erzählt, der General sei kurz vor unserer Landung im Haus gewesen.“

Substantiv

  • Admiralsrang
  • Deutsche Marine höchster Dienstgrad
  • dritthöchster Dienstgrad, unter dem Generaladmiral und über dem Vizeadmiral
  • Volksmarine zweithöchster Dienstgrad zwischen dem Flottenadmiral und dem Vizeadmiral
  • des Weiteren als Übersetzung für Dienstgrade in anderen Marinen wie z.B. amiral
  • Marine Offizier im Range eines Admirals, im weiteren Sinne jeder Offizier in der Laufbahngruppe der Admirale
  • nur Plural 1: ein Schmetterling (Vanessa atalanta), der in Südeuropa überwintert

Synonyme

  • Heer, Luftwaffe: General; General der Infanterie/General der Artillerie/General der Kavallerie; Generaloberst

Gegenwörter

  • Pfauenauge, Trauermantel, Fuchs, Landkärtchen

Oberbegriffe

  • Admiralsdienstgrad
  • Marineoffizier
  • Wanderfalter, Tagfalter

Unterbegriffe

  • im weiteren Sinne: Admiralapotheker, Admiralarzt, Admiraloberstabsarzt, Admiralstabsarzt, Flottenadmiral, Flottillenadmiral, Generaladmiral, Großadmiral, Konteradmiral, Vizeadmiral

Wortbildungen

  • Admiralität, Admiralsdienstgrad, Admiralsflagge, Admiralsrang, Admiralsschiff, Admiralstab, Admiralstabsoffizier, Admiralsuniform

Beispiel

  • Der Admiral entspricht dem General bei Heer und Luftwaffe.
  • In der Kriegsmarine war der Rang des Admirals der dritthöchste.
  • Die Windstärkenskala wurde vom britischen Admiral Beaufort eingeführt.
  • „Im April 1944 bediente sich Admiral Rolf Johannesson derselben Zeilen während eines Gedenkgottesdienstes für einhundert Seeleute, die bei einem britischen Luftangriff gegen das Schlachtschiff TIRPITZ ums Leben gekommen waren.“
  • „Der Admiral stellte Narcisse die gleiche Frage, der, für mich wenig überraschend, Kapität Porteret seinerseits nicht erkannte.“
  • „Seit September 1940 ist er Vizeadmiral, am 14. März 1942 wird Hitler ihn zum Admiral befördern und weitere zehn Monate später zum Großadmiral.“
  • Jedes Frühjahr wandern die Admirale über die Alpen.