Geschäft und Laden – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Geschäft und Laden

ist:

“Geschäft”: handel gewinnorientierte Unternehmung; kaufmännische Transaktion; Austausch von Gütern und Dienstleistungen
“Laden”: handel Geschäft, also Räumlichkeit, in der Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf angeboten werden

Geschäft

Laden

Substantiv

  • Handel gewinnorientierte Unternehmung; kaufmännische Transaktion; Austausch von Gütern und Dienstleistungen
  • ohne Plural: Gesamtmenge der Transaktionen im Handel
  • ohne Plural: Gewinn oder Ertrag aus einer Transaktion
  • Handel kaufmännische (meist private) Gesellschaft; gewerbliches Unternehmen
  • Handel Räumlichkeiten, in denen Waren zum Verkauf gehandelt werden
  • zu erledigende Angelegenheit, Tätigkeit
  • ugs. Ausscheidung von Fäkalien

Sinnverwandte Wörter

  • Handel
  • Profit
  • Betrieb, Handelsunternehmen, Unternehmen
  • Laden
  • Aufgabe, Obliegenheit
  • Notdurft

Unterbegriffe

  • Großkundengeschäft, Komponentengeschäft, Kundengeschäft, Lithiumgeschäft, Offshore-Geschäft, Ölgeschäft, Privatgeschäft, Privatkundengeschäft, Rechtsgeschäft, Seefrachtgeschäft, Verlustgeschäft
  • Stammgeschäft
  • Formel-1-Geschäft
  • Einzelhandelgeschäft, Fachgeschäft, Fahrgeschäft, Großhandelgeschäft, Ladengeschäft, Markengeschäft, Spezialgeschäft
  • Angelgeschäft, Bekleidungsgeschäft, Briefmarkengeschäft, Buchgeschäft, Delikatessengeschäft, Drogengeschäft, E-Commerce-Geschäft, Fischgeschäft, Fotogeschäft, Geflügelgeschäft, Gemüsegeschäft, Getränkegeschäft, Heimtextiliengeschäft, Herrenausstattungsgeschäft, Juweliergeschäft, Käsegeschäft, Kleidergeschäft, Kolonialwarengeschäft, Kosmetikgeschäft, IoT-Geschäft, Lebensmittelgeschäft, Lederwarengeschäft, Milchgeschäft, Möbelgeschäft, Musikgeschäft, Obst- und Gemüsegeschäft, Obstgeschäft, Plattengeschäft, Schmuckgeschäft, Schreibwarengeschäft, Schuhgeschäft, Spielwarengeschäft, Spirituosengeschäft, Stoffgeschäft, Süßwarengeschäft, Teegeschäft, Textilgeschäft, Weingeschäft
  • Apotheke, Drugstore, Kaufhaus, Optiker, Trafik, Warenhaus
  • Bankgeschäft, Baugeschäft, Dienstgeschäft, Geldgeschäft, Immobiliengeschäft, Kerngeschäft, Regierungsgeschäft, Tauschgeschäft, Umtauschgeschäft, Versicherungsgeschäft

Charakteristische Wortkombinationen

  • ein anrüchiges Geschäft, ehrliches Geschäft, ein einträgliches Geschäft, ein erstes Geschäft, ein faules Geschäft, ein fingiertes Geschäft, ein flaues Geschäft, ein gutes Geschäft, ein krummes Geschäft (= ein Betrug), ein legales Geschäft, ein lukratives Geschäft, ein mieses Geschäft, ein nichtiges Geschäft (= ein ungültiges Geschäft, was nicht abgewickelt werden braucht), ein profitables Geschäft, ein risikoloses Geschäft, riskantes Geschäft, ein ruhiges Geschäft, ein schlechtes Geschäft, ein schleppendes Geschäft, abwertend: ein schmutziges Geschäft, ein schnelles Geschäft, ein schwebendes Geschäft (= ein noch nicht abgewickeltes Geschäft), ein sicheres Geschäft (wortwörtlich und figurativ: = eine sichere Sache), ein unbedeutendes Geschäft, ein verbotenes Geschäft, ein zusätzliches Geschäft, ein zweifelhaftes Geschäft, ein zwielichtiges Geschäft
  • ein Geschäft ablehnen, ein Geschäft abbrechen, ein Geschäft abschließen, ein Geschäft ausschlagen, ein Geschäft durchziehen, ein Geschäft finanzieren, ein Geschäft genehmigen, zum Geschäft kommen (z.B. nach einleitendem Smalltalk), ein Geschäft tätigen, ein Geschäft unterbreiten, ein Geschäft vorschlagen
  • das nachbörsliche Geschäft
  • im Geschäft sein
  • ein blühendes Geschäft, ein gutgehendes Geschäft,, ein heruntergekommenes Geschäft, ein konkurrierendes Geschäft, ein konventionelles Geschäft (= Antonym zum Internetshop)
  • ein Geschäft aufbauen, ein Geschäft aufgeben, ein Geschäft abwickeln, ein Geschäft anfangen, ein Geschäft aufbauen, ein Geschäft aufgeben, ein Geschäft beginnen, ein Geschäft betreiben, etwas ins Geschäft einbringen, ein Geschäft eröffnen, ein Geschäft fortführen, ein Geschäft führen, ins Geschäft gehen (= zum Arbeiten in die Firma gehen), ein Geschäft gründen, ein Geschäft leiten, ein Geschäft schließen, ein Geschäft übernehmen, ein Geschäft weiterführen
  • das operative Geschäft
  • sein Geschäft verstehen
  • ein großes Geschäft machen, sein Geschäft verrichten

Wortbildungen

  • :Adjektive: geschäftehalber, geschäftig, geschäftlich, geschäftsfähig, geschäftsführend, geschäftskritisch, geschäftskundig, geschäftsmäßig, geschäftspolitisch, geschäftsschädigend, geschäftstüchtig, geschäftsunfähig
  • :Substantive: Geschäftemacher, Geschäftemacherei, Geschaftlhuber, Geschäftsablauf, Geschäftsabschluss, Geschäftsadresse, Geschäftsangelegenheit, Geschäftsanteil, Geschäftsaufgabe, Geschäftsauflösung, Geschäftsbasis, Geschäftsbedingungen, Geschäftsbeginn, Geschäftsbereich, Geschäftsbericht, Geschäftsbetrieb, Geschäftsbeziehung, Geschäftsbrief, Geschäftsbuch, Geschäftsentwicklung, Geschäftseröffnung, Geschäftsfähigkeit, Geschäftsfall, Geschäftsfeld, Geschäftsfrau, Geschäftsfreund, Geschäftsführer, Geschäftsführung, Geschäftsgebaren, Geschäftsgelegenheit, Geschäftsgründung, Geschäftshaus, Geschäftsidee, Geschäftsinhaber, Geschäftsinteresse, Geschäftsjahr, Geschäftskapital, Geschäftskarte, Geschäftskette, Geschäftsklima, Geschäftskontakt, Geschäftskonto, Geschäftskonzept, Geschäftskorrespondenz, Geschäftskosten, Geschäftskreise, Geschäftskunde, Geschäftslage, Geschäftsleben, Geschäftsleiter, Geschäftsleitung, Geschäftsleute, Geschäftsliste, Geschäftslokal, Geschäftsmann, Geschäftsmethode, Geschäftsmodell, Geschäftsordnung, Geschäftspartner, Geschäftspolitik, Geschäftspost, Geschäftspraktik, Geschäftsprozess, Geschäftsraum, Geschäftsreise, Geschäftsreklame, Geschäftsrückgang, Geschäftsschädigung, Geschäftsschluss, Geschäftssinn, Geschäftssitz, Geschäftsstelle, Geschäftsstraße, Geschäftsstunden, Geschäftstätigkeit, Geschäftstermin, Geschäftsträger, Geschäftstüchtigkeit, Geschäftsunfähigkeit, Geschäftsverbindung, Geschäftsverkehr, Geschäftsviertel, Geschäftsvorfall, Geschäftsvorgang, Geschäftswagen, Geschäftswelt, Geschäftswert, Geschäftswesen, Geschäftszeichen, Geschäftszeit, Geschäftszentrum, Geschäftszimmer, Geschäftszweig, Gschaftlhuber

Beispiel

  • Claas und Saxbert machen schon seit 20 Jahren miteinander Geschäfte.
  • Hoffentlich wird das Geschäft im Inland wieder besser.
  • Ich habe auf dem Flohmarkt Bücher verkauft und ein gutes Geschäft gemacht.
  • „Plötzlich machte er damit ein richtig gutes Geschäft, obwohl er eigentlich nur Einzelhändler war.“
  • Altmund hat das Geschäft seines Onkel geerbt.
  • Den Hund darf man nicht mit in das Geschäft nehmen.
  • „Erst später gingen über das Warenangebot der Geschäfte die überregionalen Bezeichnungen allmählich in den Sprachgebrauch der Käufer aller Schichten und Sprachlandschaften über.“
  • „Elisabeth besaß eines der führenden Geschäfte für Anglerzubehör in der Pariser Rue de Châteaudun, heute eine der großen Einkaufsstraßen in der französischen Hauptstadt.“
  • Ich habe noch einige Geschäfte zu erledigen, bevor ich in den Urlaub kann.
  • Es ist nicht erlaubt, sein Geschäft im Park zu verrichten.
  • „Für andere Geschäfte bediente er sich der Rotunde, die ihm auf dem Wege vom Mittagessen zur Werkstatt am nächsten lag.“

Substantiv

  • Handel Geschäft, also Räumlichkeit, in der Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf angeboten werden
  • Architektur Fensterverschluss
  • umgangssprachlich, übertragen: für Sache, Angelegenheit

Synonyme

  • Geschäft, Verkaufsraum
  • Luke, Rollo
  • Chose, Schose

Oberbegriffe

  • Bauelement

Unterbegriffe

  • Antiquitätenladen, Bauchladen, Bauernladen, Billigladen, Bioladen, Blumenladen, Buchladen, Dorfladen, Dritte-Welt-Laden, Eisladen, Fahrradladen, Fischladen, Fleischerladen, Friseurladen, Gemüseladen, Geschenkladen, Hofladen, Juwelierladen, Kaufladen, Kaufmannsladen, Kleiderladen, Kolonialwarenladen, Kramerladen, Krämerladen, Kramladen, Kurzwarenladen, Lebensmittelladen, Museumsladen, Naturkostladen, Obstladen, Obst- und Gemüseladen, Papierladen, Plattenladen, Saftladen, Sauladen, Schallplattenladen, Schraubenladen, Schreibwarenladen, Schuhladen, Secondhandladen, Selbstbedienungsladen, Sexladen, Souvenirladen, Spielwarenladen, Spirituosenladen, Süßigkeitenladen, Tabakladen, Tante-Emma-Laden, Teeladen, Uhrmacherladen, Waffenladen, Weinladen, Werkzeugladen
  • Fensterladen, Rollladen
  • übertragen: Hosenladen
  • Halbladen, Klappladen, Nachladen

Wortbildungen

  • :Adjektive: ladenneu
  • :Substantive: Ladenangestellter, Ladenbesitzer, Ladenbetreiber, Ladendetektiv, Ladendieb, Ladendiebstahl, Ladeneigentümer, Ladeneinrichtung, Ladenfenster, Ladenfräulein, Ladenfront, Ladengehilfe, Ladengeschäft, Ladenglocke, Ladenhüter, Ladeninhaber, Ladenkasse, Ladenkette, Ladenlokal, Ladenmädchen, Ladenmiete, Ladenöffnungszeit, Ladenpassage, Ladenpreis, Ladenschild, Ladenschluss, Ladenschlusszeit, Ladenschwengel, Ladenstraße, Ladentheke, Ladentisch, Ladentochter, Ladentrakt, Ladentür, Ladenverkauf, Ladenviertel, Ladenwohnung, Ladenzeile, Ladenzentrum

Beispiel

  • Beiderseits der Hauptstraße gibt es viele Läden.
  • „Über den Läden und hinter den Läden aber sind Wohnungen, hinten kommen noch Höfe, Seitengebäude, Quergebäude, Hinterhäuser, Gartenhäuser.“
  • „Genau wie Sungs Laden waren auch diese Läden Familienbetriebe und Warenarchive, Orte für Schwätzchen, Paketannahmestelle, letzte Hoffnung am Abend auf Backpulver, Ventile, Glühbirnen und Grußkarten.“
  • „Es ist schon dunkel, und sie fahren durch die Straßen, an Läden vorbei, die bis in den Abend hinein geöffnet sind, die Schaufenster erleuchtet.“
  • „Wir landeten in der Nähe eines großen Ladens, und als wir durch ein Fenster blickten, sahen wir einen Mann mit einem Gewehr in der Armbeuge im Sitzen schlafen.“
  • Öffne die Läden und lass das Licht herein!
  • „Nach einer Weile wurden die Vorhänge zurückgeschoben, die Läden aufgeklappt.“
  • Angesichts der mangelnden Unterstützung sah er sich gezwungen, den Laden hinzuschmeißen.
  • Er war so gut, dass er den ganzen Laden alleine schmeißen konnte.

Substantiv

  • das Munition in eine Waffe Geben
  • Kurzform von Beladen oder Aufladen
  • Aufladen von Akkumulatoren

Synonyme

  • Ladevorgang
  • Aufladen, Beladen
  • Aufladen

Gegenwörter

  • Entladen, Schießen
  • Abladen, Entladen
  • Entladen, Entleeren

Beispiel

  • Beim Laden löste sich ein Schuss.
  • Beim Laden muss darauf geachtet werden, dass die Fracht sicher befestigt wird.
  • Das Laden des Akkus dauert etwa 2 Stunden.

Deklinierte Form