Glühen und Brennen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen glühen und brennen

ist:

“glühen”: vor Hitze in oranger bis rötlicher Farbe leuchten
“brennen”: intransitiv in Flammen stehen, dem Feuer ausgesetzt sein

glühen

brennen

Verb

  • vor Hitze in oranger bis rötlicher Farbe leuchten
  • figurativ: in oranger bis rötlicher Farbe leuchten
  • begeistert sein

Synonyme

  • leuchten, strahlen
  • brennen

Charakteristische Wortkombinationen

  • vor Begeisterung glühen

Wortbildungen

  • :Substantive: Glühbirne, Glühdraht, Glüherei, Glühfaden, Glühhitze, Glühkerze, Glühkopf, Glühlampe, Glühlicht, Glühofen, Glühstrumpf, Glühwein, Glühwürmchen, Glut
  • :Verben: anglühen, aufglühen, ausglühen, durchglühen, erglühen, überglühen, verglühen, vorglühen

Beispiel

  • Das Feuer glüht so stark, dass man kaum hinsehen kann.
  • Ich war von den glühenden Farben des Bildes hingerissen.
  • Das Rennen war so spannend, dass die Zuschauer vor Begeisterung glühten.

Verb

  • intransitiv in Flammen stehen, dem Feuer ausgesetzt sein
  • für jemanden/etwas eine Zuneigung empfinden
  • intransitiv brennbar sein
  • ft=Licht brennt eine künstliche Lichtquelle ist in Betrieb
  • Hitze ausstrahlen
  • intransitiv die Haut, Augen oder Schleimhäute reizen
  • transitiv durch Hitze (meist in einem Ofen) die Eigenschaften von Ton und anderen Materialien verändern
  • transitiv durch Destillation den Alkoholgehalt eines alkoholischen Getränkes erhöhen
  • mit einem Brenner eine Zusammenstellung von Musik- oder anderen Daten auf CD oder DVD archivieren/kopieren
  • transitiv (Locken) mit einer Brennschere formen

Synonyme

  • lodern, in Flammen stehen, flackern, knistern, sengen, glimmen, veraltet: börnen
  • für jemanden Feuer und Flamme sein
  • an sein, leuchten
  • schmerzen, beißen
  • härten
  • destillieren

Unterbegriffe

  • abbrennen, anbrennen, aufbrennen, ausbrennen, durchbrennen, einbrennen, entbrennen, herabbrennen, herniederbrennen, herunterbrennen, hineinbrennen, nachbrennen, niederbrennen, überbrennen, verbrennen, wegbrennen
  • schwarzbrennen

Wortbildungen

  • :Brand, Branntwein, Brennball, brennbar, Brennhaar, Brenndauer, Brennebene, Brenneisen, Brennelement, Brennen, brennend, Brenner, Brennerei, Brennkammer, Brennnessel, Brennfläche, Brenngas, Brennglas, brennheiß, Brennholz, Brennkammer, Brennmaterial, Brennnessel, Brennofen, Brennpunkt, Brennrecht, brennröten, Brennschere, Brennschluss, Brennspiegel, Brennspiritus, Brennstab, Brennstelle, Brennstoff, Brennsuppe, Brennweite, Brennwert, gebrannt, ungebrannt

Beispiel

  • Die Flammen schlugen von der brennenden Scheune auf das Haus über.
  • Seit nunmehr zwei Wochen brennt es auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 der Bundeswehr in Meppen – ausgelöst durch Waffentests.
  • „Ich brenne darauf, ihn zu besuchen!“
  • „Mein Herz brennt für ihn!“
  • Brennt das Holz überhaupt, so nass wie es ist?
  • Wieso brennt bei unseren Nachbarn noch Licht, sollten die nicht im Urlaub sein?
  • Die Sonne brennt mir auf den Kopf.
  • Die Zwiebeln brennen mir in den Augen.
  • Nach drei Tagen können die Töpfe gebrannt werden.
  • Dieser Schnaps wird von uns selbst gebrannt.
  • „Kannst du mir das ‘weiße Album’ der Beatles brennen?“
  • Mädchen, brenn dir Locken / sonst bleibst du hocken