Gut und Außergewöhnlich – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Gut und außergewöhnlich

ist:

“Gut”: recht Besitz, Eigentum
“außergewöhnlich”: besonders; nicht dem Normalfall entsprechend

Gut

außergewöhnlich

Substantiv

  • Recht Besitz, Eigentum
  • Ländereien mit Wohn- und Nutzgebäuden, größerer Hof
  • etwas von Wert, auch als Mittel der Bedürfnisbefriedigung
  • Schifffahrt Tauwerk bei Segelschiffen
  • Versandware

Synonyme

  • Besitz, Eigentum, Habe
  • Bauernhof, Domäne, Gutshof
  • Zeug
  • Fracht, Frachtgut, Ladegut, Handelsgut, Transportgut, Versandgut

Sinnverwandte Wörter

  • Kram

Unterbegriffe

  • Allgemeingut, Allodialgut, Erbzinsgut, Gesamtgut, Kammergut, Kirchengut, Klostergut, Majoratsgut, Mensalgut, Rechtsgut, Stammgut, Vorbehaltsgut, Zinsgut
  • Bauerngut, Familiengut, Gemeindegut, Krongut, Landgut, Lehngut, Lehnsgut, Lehrgut, Meiergut, Pachtgut, Rebgut, Reitgut, Rittergut, Sattelgut, Staatsgut, Volksgut, Weingut
  • Erbgut
  • Freigut
  • Archivgut, Bedarfsgut, Beutegut, Bildungsgut, Diebesgut, Dreschgut, Ehegut, Einmachgut, Ersatzgut, Erzählgut, Färbegut, Gebrauchsgut, Gedankengut, Gemeingut, Glockengut, Grillgut, Heiratsgut, Hilfsgut, Ideengut, Investitionsgut, Kochgut, Konsumgut, Krankengut, Kulturgut, Leergut, Letterngut, Liedgut, Luxusgut, Mahlgut, Massenbedarfsgut, Nahrungsgut, Namengut/Namensgut, Naturgut, Pflanzgut, Produktionsgut, Quarzgut, Raubgut, Reparationsgut, Saatgut, Sachgut, Schmelzgut, Schnittgut, Schriftgut, Schwemmgut, Setzgut, Silkwormgut, Spielgut, Sprachgut, Steingut, Strandgut, Tauschgut, Tongut, Treibgut, Verbrauchsgut, Walzgut, Waschgut, Wirtschaftsgut, Wissensgut, Wortgut
  • Ausfuhrgut, Banngut, Diplomatengut, Dual-Use-Gut, Eilgut, Einfuhrgut, Exportgut, Expressgut, Gefahrgut, Gefriergut, Heeresgut, Importgut, Kapergut, Kommissionsgut, Konsignationsgut, Leichtgut, Massengut, Messegut, Mustergut, Passagiergut, Postgut, Rollgut, Rüstungsgut, Sammelgut, Schmuggelgut, Schüttgut, Sperrgut, Streugut, Stückgut, Sturzgut, Transitgut, Versorgungsgut, Zollgut

Charakteristische Wortkombinationen

  • Hab und Gut

Wortbildungen

  • :Güte
  • Gutsbesitzer, Gutsbüro, Gutsgarten, Gutshaus, Gutsherr, Gutsherrschaft, Gutshof, Gutsverwalter
  • Güterabfertigung, Güterabsatz, Güterbahnhof, Güterfernverkehr, Gütergemeinschaft, Güternahverkehr, Gütertrennung, Güterumlauf, Güterverkehr, Gütertransport, Güterwagen, Güterwaggon, Güterzug

Beispiel

  • Er hat sein ganzes Hab und Gut verspielt.
  • Alle Güter werden im Rahmen der Gütertrennung aufgeteilt.
  • Auf dem Gut werden Pferde gezüchtet.
  • Sie hat das Gut dann am Ende gepachtet.
  • „Hoch verschuldet und gedemütigt, kehrt er aufs elterliche Gut zurück.“
  • „Zudem entsteht Interesse am Umgang mit der Zeit nur, wenn Zeit als knappes Gut erlebt wird.“
  • Nahrung ist das wichtigste Gut des Menschen.
  • Rechtssicherheit zählt zu den wichtigsten Gütern.
  • Es gibt stehendes und laufendes Gut.
  • Sperrige Güter werden mit der Bahn transportiert.

Adjektiv

  • besonders; nicht dem Normalfall entsprechend

Synonyme

  • ungewöhnlich

Gegenwörter

  • gewöhnlich, normal

Beispiel

  • Der neue Rennfahrer hat einen außergewöhnlichen Start hingelegt.
  • „Durch Vermittlung seines Klassenlehrers trat die Demonstrationsperson wiederholt im Kinderfunk des Senders Hamburg auf und hinterließ nach Meinung der Redakteurin einen außergewöhnlichen Eindruck …“