Hase und Kaninchen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Hase und Kaninchen

ist:

“Hase”: zoologie Säugetier mit langen Ohren aus der Gattung Lepus, speziell der Feldhase
“Kaninchen”: zoologie ein dem Feldhasen ähnlich aussehendes Tier, aber kleiner und mit kürzeren Ohren

Hase

Kaninchen

Substantiv

  • Zoologie Säugetier mit langen Ohren aus der Gattung Lepus, speziell der Feldhase (L. europaeus)
  • Kaninchen (Oryctolagus cuniculus)
  • Kosewort
  • Ausdruck für eine junge Frau
  • die Tierfamilie, zu der Hase und Kaninchen gehören
  • ein Begleiter, der außer Konkurrenz läuft
  • ein Sternbild nahe dem Orion
  • das Fleisch des Hasen

Synonyme

  • Langohr, Meister / Kollege Langohr; in der Fabel: Meister Lampe
  • Kaninchen, Karnickel, Stallhase, Kaninchens in der Fabel: Äugler
  • Liebling, Schatz, weitere siehe Verzeichnis:Deutsch/Kosewörter
  • jugendsprachlich, salopp: Schnecke, Schnitte, Torte
  • wissenschaftlich: Leporidae
  • Schrittmacher
  • wissenschaftlich: Lepus

Oberbegriffe

  • Hasenartige
  • Läufer, Sportler
  • Sternbild

Unterbegriffe

  • Schneehase, Eselhase, Feldhase, Märzhase, Osterhase, Pfeifhase
  • Rammler, Zibbe
  • Betthase, Skihase

Wortbildungen

  • :Angsthase, Dachhase, Dreihasenfenster, falscher Hase, Hasenbalg, Hasenbraten, Hasenbrot, Hasenfamilie, Hasenfell, Hasenfleisch, Hasenfuß, Hasenfutter, Hasenjagd, Hasengrube, Hasenkammer, Hasenklage, Hasenklein, Hasenkostüm, Hasenkot, Hasenpanier, Hasenpest, Hasenpfeffer, Hasenpfote, Hasenpopulation, hasenrein, Hasenscharte, Hasenschule, Hasenstall, Häsin, Osterhase, Schokoladenhase

Beispiel

  • Der Hase gehört zum Niederwild.
  • „Ein Hase lief über die Wiese.“
  • Ist es nach den jagdgesetzlichen Bestimmungen erlaubt, Hasen und Wildenten mit der Kugel zu erlegen?
  • Der Hase ist durch seine langen Hinterbeine generell sehr flink, macht häufig hohe Sprünge, schlägt Haken und stellt sich zur Beobachtung der Lage auch öfter auf die Hinterbeine.
  • Hast du deinen Hasen schon gefüttert?
  • Kaffee, mein Hase?
  • Wenn ich so durch die Straßen geh’, / Rufen alle Hasen: „He! Ein Wahnsinn!“ – (Georg Danzer, österreichischer Liedermacher)
  • Wie der Volksmund zu Recht vermutet, gehört das Kaninchen zu den Hasen.
  • Die Läuferin hat einen berühmten Hasen dabei.
  • Der Hase steht beim Jäger Orion und seinem Hund.
  • Mein Leibgericht ist Hase in Pfefferrahmsoße mit Kartoffeln.

Substantiv

  • deutschsprachiger Nachname, Familienname

Beispiel

  • Ich bin heute bei Frau Hase eingeladen.

Substantiv

  • rechter Nebenfluss der Ems

Oberbegriffe

  • Fluss, Gewässer

Wortbildungen

  • :Haselünne

Beispiel

  • Unser Haus liegt direkt an der Hase.

Substantiv

  • Zoologie ein dem Feldhasen ähnlich aussehendes Tier, aber kleiner und mit kürzeren Ohren
  • Fleisch dieses Kaninchens unter , auch: Fell dieses Tieres

Synonyme

  • Karnickel

Sinnverwandte Wörter

  • Häschen, Hase, Hoppel, Moppel

Gegenwörter

  • Hauskaninchen

Oberbegriffe

  • Pflanzenfresser, Säugetier

Unterbegriffe

  • Angorakaninchen, Löwenkopfkaninchen, Versuchskaninchen, Wildkaninchen, Zwergkaninchen

Charakteristische Wortkombinationen

  • Kaninchen halten, züchten, füttern

Wortbildungen

  • :Kaninchenbau, Kaninchenfamilie, Kaninchenfell, Kaninchenfutter, Kaninchenleber, Kaninchenpflege, Kaninchenstall, Kaninchenzucht, Kaninchenzüchter, Kaninchenzüchterverein

Beispiel

  • „Schade, der Mann bückte sich zu seinem Korb, die Kaninchen hättest du ruhig mal ansehen können.“
  • „Kiebitze hatten sich längst aus der Sperrzone verzogen, ebenso waren die Fasane ausgewandert und die wilden, auf Stille angewiesenen Kaninchen.“
  • „Ich habe einmal ein Kaninchen gesehen, mitten in Reykjavík.“
  • „Dann sah ich eine Schlange mit einem Kaninchen im Maul.“
  • Heute gibt es Kaninchen, über Nacht eingelegt in Rotwein mit Thymian, Majoran, Lorbeerblättern und Knoblauch.
  • Ja, ich habe einen Mantel aus Bisam, aber ich trage weder Fuchs noch Kaninchen oder Nerz.