Herbizid und Pestizid – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Herbizid und Pestizid

ist:

“Herbizid”: pflanzen abtötende Substanz
“Pestizid”: mittel , dessen Wirkstoff die als schädlich empfundene Lebewesen abtöten oder vertreiben soll

Herbizid

Pestizid

Substantiv

  • Pflanzen abtötende Substanz

Sinnverwandte Wörter

  • Pestizid, Unkrautbekämpfungsmittel, Unkrautvernichtungsmittel

Unterbegriffe

  • Breitbandherbizid, Totalherbizid
  • Entlaubungsmittel

Beispiel

  • „Das Aufbringen der organischen Herbizide auf den Acker erfolgt üblicherweise in Form von verdünnten Suspensionen in Wasser, die u.a. Emulgatoren zur Stabilisierung enthalten.“

Substantiv

  • Mittel (Flüssigkeit), dessen Wirkstoff die als schädlich empfundene Lebewesen abtöten oder vertreiben soll (Wildkräuter, Pilze, Insekten und Ähnliches)

Synonyme

  • Schädlingsbekämpfungsmittel

Sinnverwandte Wörter

  • DDT, Pflanzenschutzmittel

Oberbegriffe

  • Biozid

Unterbegriffe

  • Akarizid, Algizid, Arborizid, Avizid, Bakterizid, Fungizid, Graminizid, Herbizid, Insektenbekämpfungsmittel, Insektizid, Molluskizid, Nematizid, Ovizid, Rodentizid, Unkrautbekämpfungsmittel, Unkrautvernichter, Viruzid

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Verb: Pestizide anwenden, Pestizide einsetzen, Pestizide produzieren, Pestizide sprühen, Pestizide versprühen, Pestizide verwenden
  • mit Adjektiv: giftige Pestizide, hochgiftige Pestizide, krebserregende Pestizide, umweltschädliche Pestizide,
  • in Kombinationen: Einsatz von Pestiziden, Pestizide im Grundwasser, Pestizide in der Landwirtschaft, Pestizide in Lebensmitteln, Pestizide in der Nahrung, Resistenzen gegen Pestizide, Rückstände von Pestiziden, Verbot von Pestiziden, verunreinigt mit Pestiziden, die Wirkung von Pestiziden, Zulassung von Pestiziden

Beispiel

  • Der Einsatz von Pestiziden wird in Deutschland von den Verbrauchern kritisch gesehen.
  • Macht das Pestizid Glyphosat krank? Experten kommen in Studien zu widersprüchlichen Ergebnissen.
  • Landwirte, die Pestizide einsetzen, sind einem doppelt so hohen Risiko ausgesetzt, an Parkinson zu erkranken wie Berufskollegen, die auf solche chemischen Keulen verzichten.
  • Nach der Zika-Epidemie im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fälle in Brasilien um mehr als 95 Prozent gesunken. Das Militär war mit Pestiziden und Austrocknungsmaßnahmen gegen die Überträger-Mücken vorgegangen.
  • „Das Fleisch der Wale ist hoch mit giftigem Quecksilber, krebserregendem PCB (polychlorierte Biphenyle) und Pestiziden belastet – so stark, dass die Gesundheitsbehörde der Färöer 2008 die Empfehlung aussprach, kein Walfleisch und keinen Walspeck mehr zu essen.“