Herzkatheter und Stent – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Herzkatheter und Stent

ist:

“Herzkatheter”: medizin Katheter , der über Blutgefäße zwecks Diagnose und/oder Behandlung bis ans/ins Herz eingeführt wird
“Stent”: medizin Hilfsmittel zur Erweiterung eines Gefäßes oder Hohlorgans, meist in Form einer Röhre und aus Metall, das von einem Chirurgen eingesetzt wird

Herzkatheter

Stent

Substantiv

  • Medizin Katheter (biegsamer Schlauch), der über Blutgefäße zwecks Diagnose und/oder Behandlung bis ans/ins Herz eingeführt wird

Oberbegriffe

  • Katheter

Unterbegriffe

  • Linksherzkatheter, Rechtsherzkatheter

Wortbildungen

  • :Herzkatheterlabor, Herzkatheteruntersuchung, Herzkatheterisierung (→ Linksherzkatheterisierung, Rechtsherzkatheterisierung)

Beispiel

  • Dem Patienten half nur noch ein Herzkatheter.
  • „Ein Herzkatheter ist ein etwa zwei Millimeter dicker und 1,5 Meter langer Plastikschlauch, der über eine Vene oder eine Schlagader ins Herz eingeführt wird.“

Substantiv

  • Medizin Hilfsmittel zur Erweiterung eines Gefäßes oder Hohlorgans, meist in Form einer Röhre und aus Metall, das von einem Chirurgen eingesetzt wird

Synonyme

  • Gefäßstütze

Oberbegriffe

  • Implantat

Unterbegriffe

  • Blutgefäßstent, Gefäßstent, Metallstent, Speiseröhrenstent

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Verb: einen Stent einführen, einen Stent einsetzen, einen Stent legen
  • mit Adjektiv: ein sich auflösender Stent, ein beschichteter Stent, ein metallischer Stent, ein neuartiger Stent, ein permanenter Stent, ein radioaktiver Stent, ein resorbierbarer Stent, ein unbeschichteter Stent

Wortbildungen

  • Stenteinlage, Stentthrombose

Beispiel

  • hilft, wenn der Patient überlebt, oft nur noch ein sogenannter Stent, ein kleines Röhrchen, das mit einem Katheter an die verstopfte Stelle geschoben wird.
  • Die Ärzte einen Gefäßverschluss behandeln und möglicherweise einen Stent einsetzen, teilte der 73-Jährige mit.
  • Der Mikrokatheter ist extrem dünn – etwa einen halben Millimeter, und aus diesem Katheter wird sozusagen eine Art Innenleben vorgeschoben, ein zusammengefalteter Stent, ein winziges Metallgeflecht.
  • Sich langsam auflösende Stents aus Milchsäure sollen kranke Gefäße auf Dauer offen halten.
  • Nachdem der Stent in den Körper eingepflanzt wurde, setzt der Kunststoff sukzessive diese Medikamente frei.
  • Bei einigen Patienten können winzige Röhrchen aus hauchdünnem Titan (“Stents”) den Augendruck senken und dadurch die Ursache des Glaukoms beseitigen.