Hin und Her – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen hin und her

ist:

“hin”: drückt die Richtung zu einer bestimmten Stelle oder einem Zeitpunkt aus
“her”: räumlich: Bewegung in Richtung des Sprechenden von einem entfernteren Ort aus

hin

her

Adverb

  • drückt die Richtung zu einer bestimmten Stelle oder einem Zeitpunkt aus
  • räumlich: in Richtung
  • zeitlich: auf einen Zeitpunkt zu
  • drückt die Erstreckung aus
  • räumlich
  • zeitlich
  • umgangssprachlich:
  • verloren, weg
  • defekt, kaputt, unbrauchbar
  • erschöpft
  • tot
  • umgangssprachlich: voller Begeisterung

Synonyme

  • in Richtung
  • auf … zu
  • dahin, verloren, weg
  • defekt, kaputt, unbrauchbar
  • erledigt, erschöpft, kaputt, müde
  • begeistert, fasziniert, hingerissen

Gegenwörter

  • her

Wortbildungen

  • :dahin, daraufhin, dorthin, fernerhin, fernhin, gemeinhin, hierhin, hinab, hinan, hinauf, hinaus, hindurch, hinein, hingegen, hingehen, hinvor, hinweg, hinzu, immerhin, irgendwohin, leichthin, letzthin, mithin, nebenhin, nirgendwohin, obenhin, ohnehin, schlechthin, späterhin, überallhin, umhin, vorhin, weiterhin, weithin, wohin
  • :Hinblick, Hinfälligkeit, Hinfahrt, Hinfahrschein, Hinflug, Hingabe, Hingehörigkeit, Hinhaltung, Hinnahme, Hinopferung, Hinreise, Hinritt, Hinsicht, Hintransport, Hinweg, Hinweis, Hinzug
  • :Wortbildungen mit dem Präfix für Verben und Adverbien „hin-“ siehe dort

Beispiel

  • Im Urlaubshotel sind die Zimmer mit Balkon zum Meer hin teurer als die Zimmer, die zur Straße hin liegen.
  • Die Tage werden immer kürzer, denn es geht schon zum Winter hin. Aber bis der erste Schnee fällt, ist es noch eine Weile hin.
  • Der Wanderer ging vor sich hin, dachte an nichts Besonderes und genoss die Natur. Die ganze Bruchsteinmauer hin leuchteten farbenprächtige Blütenpolster.
  • Über Jahrzehnte hin wuchs das Familienunternehmen langsam aber stetig.
  • Er lebte auf großem Fuß und innerhalb eines Jahres war das ganze Erbe hin.
  • Mit der schönen Puppe lasse ich meinen kleinen Bruder nicht spielen, sonst ist sie gleich hin.
  • Nach der langen Wanderung waren sie völlig hin.
  • Es war keine gute Idee, den Marienkäfer im leeren Marmeladenglas zur Beobachtung einzusperren – eine Nacht und er war hin.
  • Schon als er zum ersten Mal ihre Stimme hörte, war er ganz hin.

Adverb

  • räumlich: Bewegung in Richtung des Sprechenden von einem entfernteren Ort aus
  • zeitlich: eine bestimmte Zeit zurückliegend
  • verstärkend in Verbindung mit Adverbien

Synonyme

  • hierher, herbei
  • von … her: seit

Gegenwörter

  • hin
  • in (?)

Charakteristische Wortkombinationen

  • hin und her, hin wie her, von weit her, Geld her!, her damit!
  • lange her, von … her
  • hinter (der Arbeit, dem Mörder) her sein

Wortbildungen

  • herab, herauf, herein, daher, dorther, woher
  • Herfahrt
  • bisher, seither

Beispiel

  • „Her mit den kleinen Engländerinnen“ (Filmtitel, 1975)
  • „Bier her, Bier her, oder ich fall’ um.“ (Trinklied)
  • Lass dir von außen her nicht immer dreinreden!
  • Es ist schon eine Weile her, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben.
  • Wir kennen uns schon von Kindertagen her.
  • Warum rennst du immer neben mir her?
  • Sie ist schon wieder hinter einem anderen Mann her.