Hüpfen und Springen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen hüpfen und springen

ist:

“hüpfen”: intransitiv kleine Sprünge machen, mit kleinen Sprüngen laufen
“springen”: hochschnellen und sich ein kurzes Stück durch die Luft bewegen

hüpfen

springen

Verb

  • intransitiv kleine Sprünge machen, mit kleinen Sprüngen laufen

Sinnverwandte Wörter

  • hopsen, Hopser machen, jumpen, hoppeln

Oberbegriffe

  • springen

Unterbegriffe

  • aufhüpfen, davonhüpfen, durchhüpfen, herhüpfen, herumhüpfen, herunterhüpfen, hinaufhüpfen, hinaushüpfen, hochhüpfen, seilhüpfen, umherhüpfen, weghüpfen, zurückhüpfen

Wortbildungen

  • :Gehüpfe, Hüpfball, Hüpfburg, Hüpfen, Hüpfer, Sackhüpfen, Schnaderhüpfel, Schnaderhüpferl, Seilhüpfen, Tempelhüpfen

Beispiel

  • Die Kinder hüpfen unerlaubterweise auf dem Sofa herum.
  • Lisa kann nicht auf einem Bein hüpfen.
  • Als ich diese Woche den neuen Palm Pre in die Hände bekam, fiel mir ein, was man sich über Pinguine erzählt: Sie sollen beim Fischefangen extrem vorsichtig sein, angeblich hüpft keiner freiwillig als Erster ins Wasser.
  • Er ist mit dem jungen Chateauguyon eine Wette eingegangen, welchem von ihnen es zuerst gelinge, den Fuß im Munde das Zimmer auf und nieder zu hüpfen.
  • So sprach er, und hüpfte vor Freude, wie eine junge Ziege im Mayenthau hüpft.
  • Kannst den gehüpften Mazurkaschritt?

Verb

  • hochschnellen und sich ein kurzes Stück durch die Luft bewegen
  • sich plötzlich ins Blickfeld bewegen
  • sich mehr oder weniger elegant fallen lassen
  • herausspritzen, emporschießen
  • von Glas, Eis, Stein und ähnlich Porösem: plötzlich Risse (Sprünge) bekommen

Synonyme

  • hopsen, hüpfen
  • hervorschießen
  • herausspritzen, emporschießen, entspringen, hervorquellen
  • bersten, reißen, platzen

Gegenwörter

  • schleichen, ducken

Oberbegriffe

  • bewegen, fortbewegen

Unterbegriffe

  • herumspringen, hinaufspringen, hochspringen, seilspringen, vorbeispringen, vorspringen, wegspringen, zurückspringen, zuspringen
  • einspringen, hervorspringen
  • abspringen, davonspringen, hechten, herabspringen, herunterspringen, hinabspringen, hinausspringen, köpfen
  • entspringen
  • zerspringen
  • anspringen, aufspringen, beispringen, bespringen, heraufspringen, herausspringen, hereinspringen, herüberspringen, hineinspringen, hinüberspringen, hinwegspringen, überspringen, umspringen

Charakteristische Wortkombinationen

  • hoch springen, weit springen, Seil springen, in die Höhe springen, mit Anlauf springen, aus dem Stand springen, zur Seite springen
  • Fallschirm springen, Bungee springen, ins Wasser springen, aus dem Fenster springen
  • Fontäne, Brunnen, Quelle
  • sprödes Material: Glas, Eis, Feuerstein, Porzellan

Wortbildungen

  • :Klootstockspringen, Skispringen, sprengen, Springbrunnen, Springen, Springer, Springflut, Springinsfeld, Springkraut, Springpferd, Springquell, Springreiten, Springseil, Springteufel, Sprung, Teamspringen, Turmspringen, Weltcup-Teamspringen

Beispiel

  • Sie springt zwei Meter hoch.
  • Plötzlich sprangen zwei Männer aus dem Gebüsch.
  • Er sprang kopfüber in die Fluten.
  • Die Fontäne springt dreißig Fuß empor.
  • Die Scheibe ist zwar nicht zerbrochen, aber gesprungen.