Jugendsprache und Umgangssprache – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Jugendsprache und Umgangssprache

ist:

“Jugendsprache”: linguistik: die Umgangssprache der Jugend
“Umgangssprache”: linguistik: Form der Sprache , die zwischen Standardsprache und Dialekt angesiedelt ist

Jugendsprache

Umgangssprache

Substantiv

  • Linguistik: die Umgangssprache der Jugend

Sinnverwandte Wörter

  • Szenesprache

Gegenwörter

  • Kindersprache, Soldatensprache, Studentensprache

Oberbegriffe

  • Sprache

Unterbegriffe

  • Pennälersprache, Schülersprache

Beispiel

  • In der Jugendsprache werden Ausdrücke benutzt, die die Erwachsenen provozieren sollen und der Gruppenidentität dienen.
  • „Jugendsprache statt Standardsprache ist Jargon: die jugendsprachliche Präsentation außerhalb der Gruppe und situationell und kommunikativ unangemessen – also jugendsprachliche Inszenierung um jeden Preis.“
  • „Dennoch scheinen sich auf Grund der bisherigen Ansätze vier Stufen alterstypischer Sprachmerkmale abzuzeichnen: die Kindersprache im Vorschulalter vom ersten Sprechen bis zum Beginn der Schulzeit, die Schüler- und Jugendsprache bis zum Ende der beruflichen Ausbildung, die Erwachsenensprache während der Zeit der Berufsausübung oder (bei Frauen) der Zeit der Kindererziehung und schließlich die Alters- oder ‚Senioren‘-Sprache in der Zeit nach der Berufsausübung.“
  • „Das Wort Zahn für Mädchen entstand um 1950 in der Umgangssprache der Halbwüchsigen; und Erwachsene halten es heute noch für einen der charakteristischsten Ausdrücke der Jugendsprache.“
  • „Doch ob Punks, Skins und Pennäler dieselbe Jugendsprache sprechen, das darf bezweifelt werden.“
  • „Es könnte sein, dass das Einfallstor für jiddische Ausdrücke damals die Jugendsprache war.“

Substantiv

  • Linguistik: Form der Sprache (Sprachvarietät), die zwischen Standardsprache und Dialekt angesiedelt ist
  • Linguistik: Bezeichnung für Sprachstile, die im eher privaten, informellen Sprachgebrauch verwendet werden und sich dabei von der Standardsprache unterscheiden

Sinnverwandte Wörter

  • Alltagssprache, Gebrauchssprache, Sprechsprache, Volkssprache

Gegenwörter

  • Dichtersprache, Fachsprache, Gebärdensprache, Hochsprache, Fremdsprache, Mediensprache, Schriftsprache, Standardsprache, Wissenschaftssprache

Oberbegriffe

  • Sprache

Unterbegriffe

  • Jugendsprache, Vulgärsprache

Wortbildungen

  • :umgangssprachlich

Beispiel

  • Zwischen Standardsprache und Dialekten gibt es eine Fülle von Formen der Umgangssprache.
  • „Ebenfalls mit den Umgangssprachen, also jenen zwischen Standard und Dialekten liegenden sprachlichen Varietäten, beschäftigte sich Jürgen Eichhoff (Pennsylvania State University, USA) in seinem Vortrag »Umgangssprachen im Lichte der Wortgeographie«.“
  • „…und zwischen sie und die Hochsprache schiebt sich, was heute meist als Umgangssprache bezeichnet wird.“
  • „Im Deutschen verwendet man für diese Mittelstufen zwischen Mundart und Gemeinsprache den Ausdruck Umgangssprache (…).“
  • In einem privaten Brief kann man Umgangssprache, in einem dienstlichen Schreiben nur Standard- oder Hochsprache verwenden.
  • „Oben wurde die Varietät der Umgangssprache als Stil des Alltagsverkehrs gekennzeichnet.“
  • „Der mündliche Sprachgebrauch der Umgangssprache unterscheidet sich von der Schriftsprache.“