Jugendweihe und Konfirmation – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Jugendweihe und Konfirmation

ist:

“Jugendweihe”: feierlicher Eintritt von Jugendlichen ins Erwachsenenalter ohne religiösen Hintergrund
“Konfirmation”: festlicher Eintritt eines Menschen in die christlich-evangelische Gemeinde

Jugendweihe

Konfirmation

Substantiv

  • feierlicher Eintritt von Jugendlichen ins Erwachsenenalter ohne religiösen Hintergrund

Gegenwörter

  • Konfirmation, Firmung

Wortbildungen

  • :Jugendweihefeier, Jugendweiherede

Beispiel

  • „Am 27. März findet die erste Jugendweihe in Ost-Berlin statt. Die Jugendweihe soll als sozialistisches Gegenstück die kirchliche Konfirmation/Firmung ablösen.“
  • „Die Jugendweihe war ursprünglich ein Ende des neunzehnten Jahrhunderts von freireligiösen Gruppen ins Leben gerufenes Ritual, das in Opposition zur Firmierung oder Konfirmation der katholischen und evangelischen Kirche für ihre Kinder den Übergang vom Jugend- zum Erwachsenenalter markieren sollte.“
  • „Die katholische Kirche kennt nach der Erstkommunion noch die Firmung. Die Jugendweihe ist, etwas allgemeiner, eine Feier des Übergangs von der Kindheit zum Erwachsenwerden, ausdrücklich ohne religiösen Bezug.“

Substantiv

  • festlicher Eintritt eines Menschen in die christlich-evangelische Gemeinde

Synonyme

  • Einsegnung

Gegenwörter

  • Firmung, Jugendweihe

Wortbildungen

  • :Konfirmationsanzug, Konfirmationsgeschenk

Beispiel

  • Die Konfirmation entspricht der katholischen Kommunion und findet meist im 14. Lebensjahr statt.
  • Die Konfirmation zu erteilen ist eine rituelle Handlung des Pfarrers einer evangelischen Gemeinde. Die aktive Handlung liegt ebenso beim Konfirmanden, er konfirmiert, statt fälschlich: wird beziehungsweise wurde konfirmiert.
  • Mir wurde letztes Jahr die Konfirmation erteilt, ich habe konfirmiert.
  • „Für die Konfirmation mußte Volker sich in Schale werfen.“