Kelvin und Grad – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Kelvin und Grad

ist:

“Kelvin”: physik SI-Basiseinheit der absoluten Temperatur und zugleich gesetzliche Temperatureinheit, die auch zur Angabe von Temperaturdifferenzen verwendet wird und am absoluten Nullpunkt beginnt
“Grad”: das Ausmaß, das Viel oder Wenig einer Eigenschaft oder eines Zustandes

Kelvin

Grad

Substantiv

  • Physik SI-Basiseinheit der absoluten Temperatur und zugleich gesetzliche Temperatureinheit, die auch zur Angabe von Temperaturdifferenzen verwendet wird und am absoluten Nullpunkt beginnt

Sinnverwandte Wörter

  • absolute Temperatur (thermodynamische Temperatur), Rankine-Skala

Oberbegriffe

  • SI-Basiseinheit, Temperaturskala

Wortbildungen

  • Kelvin-Wert, Kelvinskala, Kelvin-Temperaturskala

Beispiel

  • Der absolute Nullpunkt ist per definitionem bei 0 Kelvin.
  • „Der Schmelzpunkt des Eises entspricht 273.15 (Grad) Kelvin. Der Siedepunkt des Wassers ist also bei 373.15 (Grad) Kelvin.“

Substantiv

  • das Ausmaß, das Viel oder Wenig einer Eigenschaft oder eines Zustandes
  • Rang
  • Mathematik höchste Potenz einer Variablen (im Allgemeinen x), die in einer Gleichung beziehungsweise Funktion auftritt
  • traditionelle Maßeinheit für den Größenwert eines ebenen Winkels
  • Geografie Breiten- oder Längengrad
  • akademischer Titel

Synonyme

  • Maß, Ausmaß, Stärke, Umfang
  • Rang, Ordnung
  • Altgrad veraltet
  • Abschluss, Rang, Titel

Unterbegriffe

  • Bekanntheitsgrad, Bildungsgrad, Detaillierungsgrad, Erfüllungsgrad, Freiheitsgrad, Geheimhaltungsgrad, Lüftungsgrad, Reifegrad, Reinheitsgrad, Schwierigkeitsgrad, Überdeckungsgrad
  • Verwandtschaftsgrad
  • Altgrad veraltet, Neugrad (heute Gon)
  • Äquatorgrad, Breitengrad, Längengrad, Meridiangrad
  • Dienstgrad

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: geringgradig, -gradig, -grädig, gradmäßig, graduell, graduiert, hochgradig, mittelgradig, niedriggradig
  • :Substantive: Gradfeld, Gradient, Gradiente, Gradmesser, Graduierte, Gradlinie, Gradunterschied, Gradzahl
  • :Verben: gradieren, graduieren

Beispiel

  • Die Beispiele unterscheiden sich im Grad der Dummheit.
  • Ich bin im höchsten Grade konsterniert.
  • Sie erlitt eine Verbrennung zweiten Grades.
  • Ich habe nur einen Vetter dritten Grades.
  • „Gradierung“ ist eine Ableitung zweiten Grades von „Grad“.
  • Das ist eine Gleichung dritten Grades.
  • Die Summe der Winkel eines Dreiecks in der Euklidischen Geometrie beträgt immer 180 Grad.
  • Wien liegt 48 Grad, 12 Minuten nord und 16 Grad, 25 Minuten Ost
  • Sie schloss ihr Studium mit dem Grad eines Magisters ab.
  • Er hat beim Reiki den dritten Grad erhalten.

Substantiv

  • allgemeine Maßeinheit für bestimmte Skalen (Kardinalskalen), an der eine physikalische, mathematische oder sonstige Größe, eine messbare Eigenschaft oder ein Zustand bestimmt und mit einem Urmaß, der Einheit, verglichen wird
  • insbesondere bei der Temperatur: Maßeinheit der Temperatur, zusammen mit einer Messwertskala wie Celsius oder Fahrenheit
  • Maßeinheit für die Winkelmessung; Altgrad
  • : Deutscher Härtegrad, eine Maßeinheit für die Wasserhärte

Synonyme

  • Altgrad
  • Härtegrad

Gegenwörter

  • Gon (Neugrad)

Oberbegriffe

  • Maßeinheit

Unterbegriffe

  • Minusgrad, Plusgrad, Grad Celsius, Grad Fahrenheit, Celsiusgrade, Fahrenheitgrade
  • Altgrad, Neugrad, Breitengrad, Längengrad

Charakteristische Wortkombinationen

  • Grad Öchsle
  • Grad Celsius, Grad Fahrenheit
  • ein Winkel von 90 Grad

Wortbildungen

  • :Gradeinheit, Gradeinteilung, Gradnetz, Gradzeichen
  • :graduell, gradweise

Beispiel

  • Der Most hat 25 Grad Öchsle.
  • Monotonie in der Südsee, Melancholie bei dreißig Grad – (Ideal)
  • Draußen hatte es eine Temperatur von über 35 Grad (Celsius).
  • Hamburg und Edmonton liegen beide ungefähr auf 53 Grad 30 Minuten nördlicher Breite.
  • Die Härte betrug 13 Grad.