Kirche und Kapelle – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Kirche und Kapelle

ist:

“Kirche”: christentum geweihter Versammlungsort einer christlichen Glaubensgemeinschaft, in dem unter anderem Gottesdienste abgehalten werden; Gebäude, das zum Abhalten christlicher Rituale vorgesehen ist
“Kapelle”: einfach gestaltetes Andachtsgebäude, kleines Gotteshaus, das meist nicht für regelmäßige Gottesdienste einer Gemeinde bestimmt ist

Kirche

Kapelle

Substantiv

  • Christentum geweihter Versammlungsort einer christlichen Glaubensgemeinschaft, in dem unter anderem Gottesdienste abgehalten werden; Gebäude, das zum Abhalten christlicher Rituale vorgesehen ist
  • Christentum christliche Glaubensgemeinschaft
  • Christentum Institution zur Organisation einer christlichen Glaubensgemeinschaft
  • : Zusammenkunft von Gläubigen, wobei nach einer Liturgie Gott zu Ehren gebetet und/oder gefeiert wird
  • außerhalb des Christentums: ein Versammlungsort einer Glaubensgemeinschaft
  • außerhalb des Christentums: eine Glaubensgemeinschaft

Synonyme

  • Kirchgebäude (Kirchengebäude)
  • Gemeinde

Gegenwörter

  • Moschee, Schrein, Synagoge, Tempel

Oberbegriffe

  • Bethaus, Gebetshaus, Gebetsstätte, Gotteshaus, Kultstätte, Sakralbau
  • Glaubensgemeinschaft, Konfession

Unterbegriffe

  • Abteikirche, Autobahnkirche, Barackenkirche, Bergkirche, Coemeterialkirche, Domkirche, Doppelkirche, Dorfkirche, Eigenkirche, Erlösungskirche, Fachwerkkirche, Filialkirche, Flussschifferkirche, Franziskanerkirche, Friedenskirche, Friedhofskirche, Garnisonkirche/Garnisonskirche, Gaukirche, Grabkirche, Hofkirche, Jesuitenkirche, Kinderkirche, Klosterkirche, Krankenhauskirche, Metropolitankirche, Mutterkirche, Notkirche, Ordenskirche, Palisadenkirche, Pfarrkirche, Pilgerkirche, Rundkirche, Schlosskirche, Simultankirche, Stiftskirche, Taufkirche, Titelkirche, Tochterkirche, Universitätskirche, Votivkirche, Wallfahrtskirche, Wehrkirche
  • Patronat, Widmung: Ägidienkirche, Allerheiligenkirche, Andreaskirche, Annenkirche, Barbarakirche, Bartholomäuskirche, Bekenntniskirche, Benediktikirche, Blasiuskirche, Christophoruskirche, Christkönigskirche, Christuskirche, Clemenskirche, Dionysiuskirche, Dreifaltigkeitskirche, Elisabethkirche, Frauenkirche, Gedächtniskirche, Georgskirche, Gnadenkirche, Heiliggeistkirche, Hoffnungskirche, Jakobikirche/Jakobskirche, Jesuskirche, Johanneskirche, Katharinenkirche, Kreuzkirche, Laurentiuskirche, Lukaskirche, Magdalenenkirche, Margarethenkirche, Marienkirche, Markuskirche, Martinskirche, Matthäuskirche, Matthiaskirche, Michaeliskirche/Michaelskirche, Nikolaikirche, Olavkirche, Pankratiuskirche, Paulikirche/Paulskirche, Peterskirche/Petrikirche, Peter-und-Paul-Kirche, Philippuskirche, Simeonkirche, Sophienkirche, Stephanskirche, Thomaskirche
  • Konfession römisch-katholische Kirche, Methodistenkirche, Predigerkirche, Unionskirche
  • einzelne, bestimmte Kirchenbauten: Entschlafungskirche, Grabeskirche, Wasserkirche
  • Barockkirche, Blockkirche, Chorturmkirche, Feldsteinkirche, Felsenkirche, Hallenkirche, Höhlenkirche, Holzkirche, Kuppelkirche, Mastenkirche, Pfahlkirche, Querkirche, Saalkirche, Schrotholzkirche, Stabkirche, Staffelkirche, Steinkirche, Wandpfeilerkirche
  • Basilika, Dom, Kapelle, Kathedrale
  • Untergrundkirche, Urkirche
  • Amtskirche, Freikirche, Gliedkirche, Großkirche, Landeskirche, Staatskirche

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Adjektiv: eine evangelische Kirche , eine gotische Kirche, eine offene Kirche, eine romanische Kirche
  • mit Verb: die Kirche besuchen , zur Kirche gehen
  • mit Adjektiv: die anglikanische Kirche, die apostolische Kirche, die bekennende Kirche, die christliche Kirche, die evangelische Kirche , die evangelisch-lutherische Kirche, die evangelisch-reformierte Kirche, die griechisch-katholische Kirche, die griechisch-orthodoxe Kirche, die katholische Kirche , die koptische Kirche, die lutherische Kirche, die methodistische Kirche, (die) nordelbische Kirche , die presbyterianische Kirche, die protestantische Kirche, die orthodoxe Kirche, die reformierte Kirche, die römisch-katholische Kirche, die russisch-orthodoxe Kirche, die serbisch-orthodoxe Kirche
  • mit Adjektiv: Bekennende Kirche
  • mit Verb: aus der Kirche austreten , in die Kirche eintreten

Wortbildungen

  • :Adjektive: kirchenfeindlich, kirchlich
  • :Substantive: Kirchberg, Kirchenältester, Kirchenbau, Kirchenbeitrag, Kirchenbesuch, Kirchenbesucher, Kirchenburg, Kirchenchor, Kirchendach, Kirchendiener, Kirchendisziplin, Kirchenfarbe, Kirchenfeier, Kirchenführer, Kirchenfunk, Kirchenfürst, Kirchengebot, Kirchengeschichte, Kirchenhistoriker, Kirchenjahr, Kirchenkalender, Kirchenkampf, Kirchenkonzert, Kirchenlamitz, Kirchenlatein, Kirchenlehre, Kirchenlehrer, Kirchenlicht, Kirchenlied, Kirchenmalerei, Kirchenmann, Kirchenmaus, Kirchenmusik, Kirchenpräsident, Kirchenraub, Kirchenraum, Kirchenrenovierung, Kirchenschändung, Kirchenschriftsteller, Kirchenschweizer, Kirchenslawisch, Kirchensonate, Kirchensprache, Kirchenstrafe, Kirchentag, Kirchenton, Kirchentonart, Kirchentür, Kirchenvater, Kirchenvorstand, Kirchenzucht, Kirchgang, Kirchgänger, Kirchhain, Kirchheim, Kirchner, Kirchspitze
  • Kirchenbank, Kirchenfenster, Kirchengestühl, Kirchenglocke, Kirchenorgel, Kirchenregister, Kirchenschatz, Kirchenschiff, Kirchentür, Kirchenuhr, Kirchhof, Kirchplatz, Kirchspiel, Kirchtür, Kirchturm, Kirchuhr, Kirchweih, Kirchweihe
  • Kirchenasyl, Kirchenaustritt, Kirchenbuch, Kirchengemeinde
  • Kirchenamt, Kirchenbann, Kirchengut, Kirchenhoheit, Kirchenpolitik, Kirchenprovinz, Kirchenrat, Kirchenrecht, kirchenrechtlich, Kirchenspaltung, Kirchenstaat, Kirchensteuer, Kirchgeld, Kirchpolitik
  • Kirchenland, Kirchenpacht, Kirchenvertrag, Kirchenzehnt

Beispiel

  • Jeden Sonntag findet in der Kirche der Gottesdienst statt.
  • „Die Kirchen fielen im Straßenbild Moskaus nicht besonders auf, aber ich kannte eine neben der Metrostation Sokol in der Nähe meiner Theaterschule.“
  • „Papa und ich sind dann zu der kleinen Kirche in der Nähe gegangen, in der Mama und Papa früher oft gewesen sind.“
  • „Die Kirche war voll.“
  • „Die Kirche war kalt und leer.“
  • Der Papst ist das Oberhaupt der katholischen Kirche. Die Kirche ist das Volk Gottes unterwegs.
  • Die Kirche hat einen guten Magen, / hat ganze Länder aufgefressen, / und doch noch nie sich übergessen.
  • Ich wurde als Kind, ohne meine Zustimmung oder Befragung, getauft, und wurde somit gezwungen, in die Kirche zu gehen.
  • „Da sie wie der Vater der Quäkersekte anhing, verwarf sie die Autorität der heiligen Texte ebenso wie die der papistischen Kirche.“
  • »Fest soll mein Taufbund immer stehen, ich will die Kirche hören.« (Liedtext)
  • „Seine negative Einstellung zur Kirche betont Janosch mehrmals in seinen Romanen.“
  • Am Sonntag ist um 11 Uhr Kirche.
  • Neben den katholischen und reformierten Landeskirchen sind jedoch auch jüdische und islamische Kirchen im Kanton (Internetbeleg)
  • Unsere Kirche glaubt an die Existenz mehrerer Götter.

Substantiv

  • einfach gestaltetes Andachtsgebäude, kleines Gotteshaus, das meist nicht für regelmäßige Gottesdienste einer Gemeinde bestimmt ist
  • abgeteilter Raum in einem größeren Gotteshaus oder sonstigen Gebäude, der für Gottesdienste, Taufen und dergleichen von einer Gemeinde, genutzt wird
  • Musik kleines Musiker-Ensemble, das insbesondere Tanz- und Unterhaltungsmusik spielt
  • im Mittelalter: Sängerchor, der in Kirchen für Darbietungen reiner Gesangsmusik sorgte
  • : logenähnliche Räumlichkeiten in Kirchen, die bestimmten Familien oder Behörden zur Nutzung überlassen wurden
  • , : Abtritt, Toilette
  • , Hüttenwesen Schmelztiegel

Synonyme

  • Karner, Seitenaltar
  • A cappelle, Band, Blasorchester, Ensemble, Gruppe, Musikgruppe, kleineres Orchester, Truppe
  • Abort, Abtritt, Donnerbalken, Klo, Klosett, Latrine, Toilette
  • Kupelle

Sinnverwandte Wörter

  • Kirchlein

Oberbegriffe

  • Gotteshaus

Unterbegriffe

  • Altenheimkapelle, Andreaskapelle, Auferstehungskapelle, Autobahnkapelle, Barackenkapelle, Bergkapelle, Blockkapelle, Bootskapelle, Brückenkapelle, Bunkerkapelle, Burgkapelle, Cholerakapelle, Doppelkapelle, Dreifaltigkeitskapelle, Fachwerkkapelle, Feldkapelle, Felsenkapelle, Flurkapelle, Friedhofskapelle, Gartenkapelle, Gebhardkapelle, Gefängniskapelle, Georgkapelle, Grabkapelle, Habnitkapelle, Helenkapelle, Höhlenkapelle, Holzkapelle, Hospitalkapelle, Hospizkapelle, Kaiserkapelle, Kalvarienbergkapelle, Kalvarienkapelle, Karlskapelle, Katharinenkapelle, Klinikumskapelle, Klosterkapelle, Krankenhauskapelle, Kreuzbergkapelle, Kreuzwegkapelle, Laubenkapelle, Lehmkapelle, Marienkapelle, Matthiaskapelle, Methodistenkapelle, Michaelskapelle, Montagskapelle, Natursteinkapelle, Nikolauskapelle, Nothelferkapelle, Notkapelle, Palastkapelle, Palisadenkapelle, Papstkapelle, Pestkapelle, Pfahlkapelle, Rosaliakapelle, Rundkapelle, Rupertkapelle, Ruprechtskapelle, Spitalkapelle, Spitzkapelle, Stabkapelle, Stadionkapelle, Stationskapelle, Taborkapelle, Torkapelle, Turmkapelle, Uferkapelle, Urlauberkapelle, Votivkapelle, Waldkapelle, Wallfahrtskapelle, Wegkapelle, Weingartenkapelle, Wendelinuskapelle, Werktagskapelle, Wernerkapelle
  • Grottenkapelle, Gruftkapelle, Sakramentskapelle, Seitenkapelle, Taufkapelle
  • Attraktionskapelle, Blaskapelle, Bordkapelle, Bundesschützenkapelle, Damenkapelle, Egerländerkapelle, Feuerwehrkapelle, Flüchtlingskapelle, Heurigenkapelle, Jazzkapelle, Kurkapelle, Marschkapelle, Militärkapelle, Musikkapelle, Regimentskapelle, Schülerkapelle, Schützenkapelle, Sitzungskapelle, Staatskapelle, Stimmungskapelle, Tanzkapelle, Theaterkapelle, Trachtenkapelle, Tunnelkapelle, Tuschkapelle, Vereinskapelle, Vokalkapelle, Zigeunerkapelle, Zirkuskapelle
  • Allerheiligenkapelle, Auferstehungskapelle, Christophoruskapelle, Christuskapelle, Costarieskapelle, Domkapelle, Elisabethkapelle, Hubertuskapelle, Johanneskapelle, Laurentiuskapelle, Leichenkapelle, Ölbergkapelle, Wallnerkapelle, Weinbergkapelle, Wolfgangskapelle
  • Stadtkapelle
  • Bergmannskapelle, Dorfkapelle, Familienkapelle, Gemeindekapelle, Grubenkapelle, Hauskapelle, Hochzeitskapelle, Hofkapelle, Jagdkapelle, Kolpingskapelle, Lagerkapelle, Saalkapelle, Schiffskapelle, Schlosskapelle
  • Ratskapelle

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine französische, geweihte, katholische, ökumenische Kapelle; die Gläserne, Virtuelle Kapelle
  • :Griechische, Russische Kapelle; gotische, mittelalterliche, Kapelle
  • :Antonius-, Byzantinische- Bruder-Klaus-, Christophorus-, Cornelius-, Cyriaci-, Franz von Assisi-, Heilig-Geist-, Heilig-Kreuz-, Kamppi-, Karoli-, Kreuz-, St. Lukas-, Lourdes-, Ludowici-, Maria-Dank-, Maria-Magdalenen-, Maria-Trost-, Medici-, Mutter-Posa-, Nikolaus-, Pazzi-, Sankt Anna-, Benno-, Reinoldi- St. Georg-, Sixtinische, Stourdza- Todesangst Christi-Kapelle
  • :Kapelle St. Apollonia, St. Barbara-, St. Benno-, Brancacci, Elisabeth – Eltville, St. Jakobus und Johannes am Witthoh, Klein-Jerusalem, Laurentius, Martin, Peter, Schwarze Madonna
  • temporäre Kapelle
  • Ein-Mann-, Zwei-Mann-, Drei-Mann- Kapelle; Kapelle Köln e.V.

Wortbildungen

  • Kapellenabriss, Kapellenanbau, Kapellenarchitektur, Kapellenausbau, Kapellenbau, Kapellenbildstock, Kapellenboden, Kapellenbrand, Kapellendach, Kapellenerker, Kapellenerweiterung, Kapellenfenster, Kapellengebäude, Kapellengeruch, Kapellengruft, Kapellengrundmauer, Kapellengrundriss, Kapellenhauptraum, Kapellenlüftung, Kapellenmaler, Kapellenneubau, Kapellennutzung, Kapellenöffnungszeiten, Kapellenplatz, Kapellenraum, Kapellenrichtfest, Kapellenruine, Kapellensanierung, Kapellenschreiber, Kapellensegnung, Kapellenstufe, Kapellentür, Kapellenturm, Kapellenumbau, Kapellenumsetzung, Kapellgottesdienst, Kapellmeisterei, Kaplan
  • Kapellenraum
  • Kapelletat, Kapellmeister, Kapellmeistermusik, Kapellmusik
  • kapellieren
  • :Adjektive: kapellenartig
  • :Substantive: Kapellbesitz, Kapellfrucht, Kapellengarten, Kapellenbeschreibung, Kapellengefälle, Kapellengerätschaft, Kapellgeld/Kapellengeld, Kapellengottesdienst, Kapellhaus, Kapellherr, Kapellheuer, Kapellhof, Kapellkapital, Kapellenberg, Kapellenbild, Kapellendiener, Kapellendienst, Kapelleneinkünfte, Kapelleneinnahme, Kapellenfest, Kapellenforschung, Kapellengeschichte, Kapellenkranz, Kapellenländerei, Kapellkirche, Kapellknabe, Kapellland, Kapelllehen, Kapellordnung, Kapellenverein

Beispiel

  • Der Gläubige fand in der Kapelle bei einem Gebet Ruhe und Geborgenheit.
  • Die wohl schönste gotische Kapelle der Welt ist die Sainte Chapelle in Paris.
  • Wo Gott eine Kirche hat, baut der Teufel seine Kapelle daneben.
  • „Man sprach die Juden schuldig, ein Pogrom begann, und lange genug war die Kapelle ein Wallfahrtsort der Verfolger.“
  • Das gesamte Kapellengebäude ist eine Doppelkapelle, bestehend aus einer Kapelle im Obergeschoss “Oberkapelle” und einer Kapelle im Untergeschoss die Unterkapelle.
  • Diese Kapelle wurde im 17. Jhd. als Natursteinkapelle errichtet.
  • Die Reparaturarbeiten am Kapellendach wurden durch Spenden in der Kapelle finanziert.
  • „Als die Türe der Kapelle ins Schloss gefallen war, legte er seine Stirn auf den Handlauf des Beichtstuhls.“
  • Im Flughafen gibt es jetzt eine neue Kapelle.
  • „Gerade wird er im großen Stil saniert: ein Glücksfall für die Archäologen, die bei Erdarbeiten nicht nur auf Azelins Grundmauern, sondern auch auf alte Fußböden, Gräber und Reste der ersten Kapelle stießen, die hier um 815 nach Christus stand.“
  • „Kapellen säumten den Weg zum Hauptaltar, Geistliche und Ordensfrauen machten sich daran zu schaffen, ordneten Sträuße, lasen Messen, beteten.“
  • Die Kapelle spielte einen Marsch.
  • „In der Nähe der Garderobe im Seitensaal blies eine Kapelle vom Balkon herunter.“
  • „Sein Ruf als unverträglicher Geselle bewirkte, daß ihn bald keine Kapelle in der großen Stadt mehr aufnahm.“
  • „Die Kapellen der Lokale mussten immer wieder die gleichen Melodien spielen; die Stimmung schaukelte sich hoch.“

Substantiv

  • deutscher Familienname

Beispiel

  • Heinz Kapelle war Anführer einer kommunistischen Jugendgruppe.
  • Heinz-Kapelle-Straße; 10407 Berlin – Prenzlauer Berg im Stadtplan Berlin