Klima und Wetter – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Klima und Wetter

ist:

“Klima”: durchschnittlicher Gesamtzustand aus Sonneneinstrahlung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind und Bewölkung in einer Landschaft innerhalb größerer Zeitabschnitte
“Wetter”: klimatologie aktueller Zustand des Klimas

Klima

Wetter

Substantiv

  • durchschnittlicher Gesamtzustand aus Sonneneinstrahlung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind und Bewölkung in einer Landschaft innerhalb größerer Zeitabschnitte
  • kein Plural: Art des Verhältnisses von Personen untereinander in einer Gruppe

Synonyme

  • Witterung, Wetterlage
  • Atmosphäre, Stimmung, Verhältnis

Oberbegriffe

  • Umweltbedingung

Unterbegriffe

  • Eisklima, Heilklima, Mikroklima, Mittelmeerklima, Reizklima, Schonklima, Trockenklima, Weltklima
  • Betriebsklima, Wohlfühlklima

Wortbildungen

  • Adjektive/Adverbien: klimafreundlich, klimaneutral, klimapolitisch, klimaresistent, klimaschädlich, klimaschonend, klimatechnisch, klimatisch, klimatisierend, klimatologisch
  • Substantive: Klimaaktivist, Klimaänderung, Klimaanlage, Klimaanomalie, Klimaausfall, Klimaautomatik, Klimabeeinflussung, Klimabehandlung, Klimabeobachtung, Klimabericht, Klimadebatte, Klimadiagramm, Klimaelement, Klimaerwärmung, Klimaexperte, Klimaexpertin, Klimafachmann, Klimafaktor, Klimaflüchtling, Klimafluktuation, Klimaforscher, Klimaforscherin, Klimaforschung, Klimafunktion, Klimagas, Klimageografie, Klimageographie, Klimageomorphologie, Klimagerät, Klimagipfel, Klimahysterie, Klimaingenieur, Klimakammer, Klimakarte, Klimakatastrophe, Klimakiller, Klimaklassifikation, Klimakomponente, Klimakonferenz, Klimakrise, Klimakunde, Klimaleugner, Klimamelioration, Klimamerkmal, Klimamodell, Klimamonteur, Klimanetz, Klimaneutralität, Klimaparameter, Klimaperiode, Klimapolitik, Klimaproblem, Klimarahmenkonvention, Klimaregel, Klimaregelung, Klimaresistenz, Klimascheide, Klimaschrank, Klimaschulung, Klimaschutz, Klimasteuerung, Klimaschwankung, Klimaschwindel, Klimasekretariat, Klimasequenz, Klimaskeptiker, Klimaspezialist, Klimastation, Klimasünder, Klimasystem, Klimaszenario, Klimatechnik, Klimatechniker, Klimatechnikerin, Klimateil, Klimatermin, Klimatherapie, Klimatografie, Klimatologe, Klimatologie, Klimatisierung (→ Vollklimatisierung, Vorklimatisierung), Klimatonomie, Klimatop, Klimatotherapie, Klimatyp, Klimavariation, Klimaveränderung, Klimaverbesserung, Klimaverhältnis, Klimaverschlechterung, Klimaüberwachung, Klimawahn, Klimawandel, Klimawechsel, Klimazentrale, Klimazertifikat, Klimazone
  • Verben: akklimatisieren, klimatisieren

Beispiel

  • Das Klima ist nächst der Bodenart wichtigster Umweltfaktor für alle Organismen.
  • „In den Wüsten gibt es nur wenig Leben, vor allem dort nicht, wo weniger als 5 cm Regen pro Jahr fallen. Weiter nördlich und südlich, in den gemäßigten Zonen, ist das Klima viel feuchter.“
  • „Die lockere, sorglose Atmosphäre auf der Insel, das gute Klima und die Möglichkeit, dort billig zu leben, zogen ihn an.“
  • „Mancher Europäer bricht unter dem widrigen Klima zusammen.“
  • „Die Deutschen verursachen fünfmal so viel CO2, wie es für das Klima vernünftig wäre.“
  • In diesem Betrieb herrscht kein angenehmes Klima.

Substantiv

  • Klimatologie aktueller Zustand des Klimas
  • die Luft in einem Bergwerk
  • Unwetter, Gewitter

Synonyme

  • standardsprachlich: Luft

Oberbegriffe

  • Klima, Witterung

Unterbegriffe

  • Aprilwetter, Ausflugswetter, Badewetter, Bilderbuchwetter, Biowetter, Donnerwetter, Dreckwetter, Energiewetter, Erntewetter, Extremwetter, Fritz-Walter-Wetter, Hagelwetter, Hundewetter, Kaiserwetter (Königswetter), Mistwetter, Motorradwetter, Regenschirmwetter, Regenwetter, Sauwetter, Scheißwetter, Schietwetter, Schlechtwetter, Schmuddelwetter, Schneewetter, Schönwetter, Segelwetter, Spaziergehwetter, Sturmwetter, Tauwetter, Traumwetter, Übergangswetter, Unwetter, Weihnachtswetter
  • zeitlich: Frühjahrswetter, Frühlingswetter, Sommerwetter, Herbstwetter, Winterwetter; Osterwetter, Pfingstwetter, Weihnachtswetter
  • Blitz, Frost, Gewitter, Glatteis, Hagel, Hitze, Hochdruck, Nebel, Regen, Regenbogen, Reif, Schnee, Sonnenschein, Sturm, Tiefdruck
  • Weltraummeteorologie: Weltraumwetter
  • Schlagwetter

Charakteristische Wortkombinationen

  • schönes Wetter, schlechtes Wetter
  • frische Wetter, matte Wetter, böse Wetter, schlagende Wetter, einziehende Wetter, ausziehende Wetter

Wortbildungen

  • :Adjektive: wetterbedingt, wetterfest, wettergegerbt, wetterleuchten, wetterwendisch
  • :Substantive: Bewetterung, Gewitter, Grillwetter, Weltraumwetter, Wetterballon, Wetterbeobachtung, Wetterbericht, Wetterchaos, Wetterdach, Wetterdienst, Wettererscheinung, Wetterextrem, Wetterfahne, Wetterfrosch, Wetterführung, Wettergott, Wetterhahn, Wetterheiliger, Wetterkapriole, Wetterkarte, Wetterküche, Wetterkunde, Wetterlage, Wetterleuchten, Wettermann, Wettermantel, Wetterofen, Wetterprognose, Wettersatellit, Wetterschacht, Wetterschaden, Wetterscheide, Wetterschornstein, Wetterschutz, Wetterseite, Wetterstation, Wettersturz, Wetterumschlag, Wetterumschwung, Wetterumsturz, Wettervoraussage, Wettervorhersage, Wetterwand, Wetterwarte, Wetterwechsel, Witterung
  • :Verb: wettern, wittern

Beispiel

  • Morgen wird schönes Wetter.
  • „Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, der unbeständigeres Wetter hat als Island.“
  • „Bei gutem Wetter genießt man jedoch immer wieder eine herrliche Aussicht auf schroffe Gebirgskämme und in tiefe Fjordtäler.“
  • „Auf Fotos ist das Wetter nie schlecht. In der Realität aber schon, immer mehr Bergsteiger überschätzen sich auf dem Weg auf den Gipfel.“
  • „Das Wetter verschlechterte sich wieder, und es war notwendig, einen Halt einzulegen.“
  • Der Wetterschacht versorgt die Grube mit frischen Wettern.
  • „›Es hat gedonnert‹, log ich in meiner Angst, ›es kommt ein Wetter. Wir wollen zurück nach Hause.‹“
  • „Gilt, was ihr könnt; Geht nicht zu tief ins Land, es kommt ein Wetter, Und überties ist dieser Platz berüchtigt Der Raubthier wegen.“

Substantiv

  • jemand, der wettet; Person, die eine Wette abschließt

Oberbegriffe

  • Spieler

Beispiel

  • Da werden die meisten Wetter lange Gesichter machen.