Klischee und Vorurteil – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Klischee und Vorurteil

ist:

“Klischee”: „Druckstock aus Metall oder Kunststoff für die Bildwiedergabe im Buchdruck“
“Vorurteil”: urteil über jemanden oder etwas, das nicht auf Erfahrungen oder Wissen über das Beurteilte beruht. Mithin ein Vorausurteil, das heißt ein Urteil vor oder ohne Kenntnis des einzelnen Beurteilten

Klischee

Vorurteil

Substantiv

  • „Druckstock aus Metall oder Kunststoff für die Bildwiedergabe im Buchdruck“
  • Abklatsch, Imitat
  • eingefahrene Vorstellung

Synonyme

  • Gemeinplatz, Stereotyp

Unterbegriffe

  • Rollenklischee

Wortbildungen

  • :klischeehaft, Klischeevorstellung, Klischeewort, klischieren

Beispiel

  • „Klischees werden benutzt um Verpackungsmaterialien wie Faltschachteln und Deckfolien von Tablettenblistern zu bedrucken.“
  • „Das erste Buch von Michael Düblin ist allerdings alles andere als Klischee, Abklatsch oder Aufguss.“
  • „Aber erst die Gegenwart hat eine solche Fülle von Modewörtern bereitgestellt, daß man Abhandlungen in Klischees schreiben kann.
  • „In jedem Klischee, heißt es, liegt ein Körnchen Wahrheit.“
  • „Auch Politiker haben die Vorteile des Klischees des ausländerfeindlichen Deutschen entdeckt.“
  • „Wer sich mit nationalen Charaktereigenschaften beschäftigt, rührt an Stereotypen und Klischees.“
  • In der Bevölkerung hält sich hartnäckig das Klischee von der “Basteltante”, die mit den Kleinkindern spielt und eben auch bastelt.

Substantiv

  • Urteil über jemanden oder etwas, das nicht auf Erfahrungen oder Wissen über das Beurteilte beruht. Mithin ein Vorausurteil, das heißt ein Urteil vor oder ohne Kenntnis des einzelnen Beurteilten.

Synonyme

  • Präjudiz, Voreingenommenheit

Oberbegriffe

  • Urteil

Wortbildungen

  • :vorurteilsfrei, vorurteilslos

Beispiel

  • Es ist ein Vorurteil, dass alle Schotten geizig seien.
  • „Vorurteile werden manchmal als Urteile und Wertungen definiert, die nicht auf eigener Erfahrung beruhen.“
  • „An dieser Stelle muss Einspruch gegen ein beliebtes polnisches Vorurteil erhoben werden, nämlich dass Polen frech über rote Ampeln marschieren, während deutsche Fußgänger brav stehen bleiben.“
  • „Bekanntlich steckt ja in jedem Vorurteil ein Körnchen Wahrheit.“
  • „Dazwischen stößt man auf eine vortreffliche Auswahl an Klischees, Vorurteilen und frivolen Halluzinationen, wie sie nur der menschliche Geist zu ersinnen imstande ist, alles sorgfältig illustriert und kommentiert.“
  • „Die Sprachwissenschaft sieht sich dem Vorurteil gegenüber, ihre Aussagen zum öffentlich gefühlten Sprachverfall seien nichts als Beschwichtigungen, die dazu dienten, im Sinne von politischer Überkorrektheit abweichendes Deutsch zur guten Sprache schönzureden.“