Klug und Schlau – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen klug und schlau

ist:

“klug”: mit scharfem Verstand und logischem Denkvermögen ausgestattet; mit gut entwickelter Denkfähigkeit
“schlau”: um Wege wissend, seine Ziele zu erreichen

klug

schlau

Adjektiv

  • mit scharfem Verstand und logischem Denkvermögen ausgestattet; mit gut entwickelter Denkfähigkeit
  • gut durchdacht

Synonyme

  • gescheit, schlau, intelligent, weise, gebildet, lebenserfahren, gelehrt, vernünftig, sinnvoll, geschickt, weitere siehe: Verzeichnis:Deutsch/Klugheit

Gegenwörter

  • dumm, unklug, blöd, dumm wie Bohnenstroh, ungebildet, ungelehrt, unvernünftig, sinnlos, ungeschickt

Oberbegriffe

  • geistige Fähigkeit, Intelligenz

Unterbegriffe

  • altklug, lebensklug, neunmalklug, weltklug

Charakteristische Wortkombinationen

  • kluger Kopf, kluger Mensch
  • eine kluge Entscheidung, ein kluges Konzept, ein kluger Plan

Wortbildungen

  • :Klugheit, klugerweise, klügeln, klugreden, Klugredner, Klugschwätzer, klüglich

Beispiel

  • Meine Klassenkameraden sind alle sehr klug.
  • „Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt der Menschheit.“
  • Das ist ein kluges Konzept.

Adjektiv

  • um Wege wissend, seine Ziele (dennoch) zu erreichen
  • umgangssprachlich: Klugheit besitzend

Synonyme

  • abgefeimt, ausgefuchst, ausgekocht, bauernschlau, durchtrieben, gerissen, gewitzt, pfiffig, trickreich, verschlagen
  • blitzgescheit, clever, gescheit, klug, intelligent, verständig

Gegenwörter

  • dumm
  • naiv, trottelig
  • unwissend

Charakteristische Wortkombinationen

  • ein schlauer Fuchs, Hund, Kerl, Schachzug; ein schlaues Kerlchen

Wortbildungen

  • :bauernschlau, fuchsschlau, oberschlau, Schlauberger, Schläue, schlauerweise, Schlaufuchs, Schlauheit, Schlaukopf, Schlaumeier, superschlau, überschlau

Beispiel

  • Max und Moritz waren sicherlich schlau, aber nicht gescheit.
  • Denn nichts lässt Energie so sinnlos verpuffen wie schwelende Bürokonflikte. Da hilft es, dem Ärger Luft zu machen – nur sollte man sich dabei schlau genug anstellen.
  • Jetzt bin ich noch so schlau wie vorher.
  • Fast jeden Tag rechne “ein neuer schlauer Professor oder ein neues schlaues Institut” aus, was alles schief gehen könne, sagte der Arbeitsminister der Süddeutschen Zeitung.