Kriegen und Bekommen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Kriegen und bekommen

ist:

“Kriegen”: ein Kinderspiel, bei dem der Fänger andere Mitspieler durch eine Berührung fassen muss
“bekommen”: : etwas empfangen, etwas erhalten, etwas erlangen

Kriegen

bekommen

Substantiv

  • ein Kinderspiel, bei dem der Fänger andere Mitspieler durch eine Berührung fassen muss

Synonyme

  • Fangen, Fangis

Oberbegriffe

  • Fangspiel, Kinderspiel, Geländespiel

Beispiel

  • „Komm, wir spielen Kriegen!“
  • „Bewegung ist ein kindliches Grundbedürfnis. Kriegen spielen, kleine Mutproben beweisen, Geschicklichkeit üben – beim Spiel mit Anderen trainieren Kinder nicht nur ihre körperlichen Fähigkeiten, sondern auch ihre soziale Kompetenz.“

Deklinierte Form


Verb

  • : etwas empfangen, etwas erhalten, etwas erlangen
  • : sich einer Person oder Sache bemächtigen
  • : Schulden einfordern
  • : Speisen, Getränke, körperliche Anwendungen vertragen
  • als Hilfsverb zur Passivbildung (bekommen-Passiv, Rezipientenpassiv) in Verbindung mit Partizip II: von der Handlung oder dem Geschehnis betroffen sein

Synonyme

  • abkriegen, annehmen, anschaffen, beerben, beziehen, davontragen, einhandeln, empfangen, entgegennehmen, erben, erhalten, erlangen, ernten, erschleichen, erschleimen, erschmeicheln, erwerben, erreichen, gewinnen, herbeischaffen, herbringen, hereinbekommen, herschaffen, kriegen, nützen, übernehmen, zufallen, zufließen, zusprechen
  • abbekommen, befördern, davontragen, herbeischaffen, herbringen, herschaffen, übernehmen
  • ansetzen, entgegennehmen, erhalten, erwerben, hereinbekommen, verdienen, zufallen, zufließen, zusprechen
  • annehmen, anschlagen, ansprechen, empfangen, genießen, gut tun, nützen, vertragen, wohl tun

Wortbildungen

  • :bekömmlich, abbekommen, anbekommen, aufbekommen, ausbekommen, auseinanderbekommen, dazubekommen, durchbekommen, fertigbekommen, flottbekommen, freibekommen, herausbekommen, herbekommen, hereinbekommen, herumbekommen, herunterbekommen, hinbekommen, hineinbekommen, hinunterbekommen, hinzubekommen, hochbekommen, kleinbekommen, losbekommen, mitbekommen, nachbekommen, sattbekommen, spitzbekommen, überbekommen, unterbekommen, wegbekommen, wiederbekommen, zubekommen, zurückbekommen, zusammenbekommen

Beispiel

  • Wir bekommen Post.
  • „Kluge Kapitalanleger lassen sich nicht nur bisherige Mietverträge zur Prüfung aushändigen, sondern lassen sich auch den regelmäßigen Mieteingang bescheinigen, indem sie z.B. Einsicht in die Kontoauszüge des Vorbesitzers bekommen.“
  • Na, den bekommen wir schon!
  • Wie viel bekommen Sie von mir?
  • Alles, was im Sanatorium mit ihm geschah, bekam ihm schlecht, und er begann, sich ernstlich in seiner Haut unbehaglich zu fühlen.
  • Sie wissen nicht, was das Rezipientenpassiv ist? In Wikipedia bekommen Sie es erklärt.