Kühl und Kalt – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen kühl und kalt

ist:

“kühl”: von geringer, meist gefühlter Temperatur
“kalt”: eine niedrige Temperatur habend; von/mit niedriger Temperatur

kühl

kalt

Adjektiv

  • von geringer, meist gefühlter Temperatur
  • gefühlsarm, unbeteiligt, gelassen, sexuell wenig oder nicht erregbar (von Personen)
  • unbeteiligt, abwartend, zurückhaltend (in der Kommunikation)

Synonyme

  • frisch

Gegenwörter

  • heiß, kalt, lau, warm

Charakteristische Wortkombinationen

  • kühl berechnend ; ein kühler Empfang; die kühle Schulter zeigen

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien:
  • gekühlt, kühlgemäßigt, preisgekühlt
  • :Substantive:
  • Kühle
  • :Verben:
  • kühlen

Beispiel

  • Es ist kühler geworden.
  • Dieser August war aber kühl.
  • Warum bist du so kühl mir gegenüber.
  • Er gab eine kühle, um nicht zu sagen eisige Antwort.

Konjugierte Form


Adjektiv

  • eine niedrige Temperatur habend; von/mit niedriger Temperatur
  • kein Mitgefühl habend oder zeigend
  • ungemütlich
  • von Mietpreisen: ohne die Heizkosten (die dann oft unmittelbar an den Versorger zu zahlen sind; die Angabe ist doppeldeutig: entweder einschließlich der übrigen Betriebskosten oder allein die Grundmiete)

Synonyme

  • abgehärtet, abgestumpft, abweisend, alexithymisch, cool, eisig, empfindungslos, emotionslos, erbarmungslos, frigid, frigide, frostig, gefühllos, gefühlsarm, gefühlskalt, gleichgültig, grausam, hart, hartherzig, herzlos, indifferent, kaltblütig, kaltherzig, kühl, lieblos, mitleidslos, unbarmherzig, unfreundlich, skrupellos, steinern, ungerührt
  • nüchtern, spartanisch, ungemütlich

Gegenwörter

  • warm, heiß, tropisch
  • barmherzig, empathisch, freundlich, gefühlvoll, herzlich, liebevoll, mitfühlend, mitleidsvoll, warm, warmherzig
  • behaglich, einladend, gemütlich
  • warm

Oberbegriffe

  • kühl

Unterbegriffe

  • winterlich, arktisch, antarktisch, polar
  • arschkalt, bitterkalt, eisig, eisigkalt, eiskalt, eiseskalt, feuchtkalt, frostig, gekühlt, hundekalt, lausekalt, nasskalt, saukalt, scheißkalt, schweinekalt

Charakteristische Wortkombinationen

  • :Kalter Hund, Kalter Krieg

Wortbildungen

  • :kaltblütig, kaltgemäßigt, kaltgeschlagen, kaltherzig, kaltlächelnd, kaltschnäuzig
  • :Kaltfront, kaltgepresst, Kälte, Kaltblut, Kaltblüter, Kalthaus, Kaltluft, Kaltmamsell, Kaltmiete, Kaltnadel, Kaltschale, Kaltschnäuzigkeit, Kaltstart, Kaltströmung, Kaltwasser, Kaltwasserhahn, Kaltwelle, Kaltzeit
  • :erkalten, kaltlöten, kaltmachen, kaltschweißen, kaltstellen, kaltwalzen

Beispiel

  • Ein kalter Wind wehte von Osten.
  • „Die Winternacht war hell und kalt;; sie war so kalt, daß der Vollmond ganz blaß aussah und die Sterne vor Frost zitterten.“
  • Auch Chicago hat die Kälte fest im Griff. Selbst für Anana, die Eisbärdame des Lincoln-Park-Zoos, ist es zu kalt – sie darf ihr Innengehege nicht verlassen.
  • „Bei akuten Verbrennungen ist das wichtigste Gegenmittel kaltes Leitungswasser.“
  • Er lächelte kalt.
  • „Sie wurde launisch und unberechenbar. Manchmal tat sie ganz intim, dann plötzlich, irritiert durch seine Gleichmütigkeit, schien sie kalt und abweisend.“
  • Die USA haben Geheimdokumente von 1956 veröffentlicht, die Pläne für einen möglichen Krieg mit der Sowjetunion offenbaren. Sie zeigen, wie kalt mit dem Tod vieler Zivilisten kalkuliert wurde.
  • Diese blaue Tapete wirkt schlicht und ergreifend kalt.
  • Die Wohnung kostet 560 Euro kalt.