Liquid und Aroma – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Liquid und Aroma

ist:

“Liquid”: linguistik: nicht-nasaler, sonorantischer, konsonantischer Dauerlaut; Oberbegriff für Laterale und Vibranten
“Aroma”: bestimmter, meist angenehmer, durch einen Geruchsstoff ausgelöster Duft

Liquid

Aroma

Substantiv

  • Linguistik: nicht-nasaler, sonorantischer, konsonantischer Dauerlaut; Oberbegriff für Laterale und Vibranten

Synonyme

  • Fließlaut, Liquida

Gegenwörter

  • Nasal

Oberbegriffe

  • Sonant, Sonorant, Sonorlaut

Unterbegriffe

  • Lateral, Vibrant

Wortbildungen

  • :liquid

Beispiel

  • und sind Liquide im Deutschen.
  • „Die beiden erstgenannten Gruppen beinhalten Doppelkonsonanz mit einem Liquid in zweiter Position, bei denen die Verbindungen mit /l/ weniger häufig fehlrealisiert werden als diejenigen mit /r/.“

Substantiv

  • kosmetische Flüssigkeit von milchiger Konsistenz

Oberbegriffe

  • Flüssigkeit

Wortbildungen

  • :Make-up-Liquid

Substantiv

  • bestimmter, meist angenehmer, durch einen Geruchsstoff ausgelöster Duft
  • bestimmter, meist angenehmer, durch einen Geschmacksstoff ausgelöster Geschmack
  • Inhaltsstoff, der für Geschmack sorgt; aromatisches Würzmittel, Gewürz, Essenz

Synonyme

  • Duft, Geruch, Wohlgeruch, veraltend: Odeur
  • Würze, Würzstoff

Sinnverwandte Wörter

  • Würzmittel, Gewürz, Essenz

Gegenwörter

  • Gestank

Unterbegriffe

  • Eigenaroma, Hautgout
  • Apfelaroma, Erdbeeraroma, Kaffeearoma, Pfefferminzaroma, Raucharoma, Rumaroma, Vanillearoma, Waldmeisteraroma
  • Geschmacksverstärker
  • Backaroma, Reaktionsaroma

Charakteristische Wortkombinationen

  • Konsistenz, Farbe, Form und Aroma
  • das künstliche, natürliche, synthetische Aroma

Wortbildungen

  • :aromatisch, aromatisieren, aromatisierend, aromatisiert
  • :Aromaeigenschaft, Aromaextrakt, Aromahersteller, Aromakategorie, Aromastoff, Aromatisierung, Aromatisierungsmittel, Aromavorstufe

Beispiel

  • Ich mag es, wenn morgens das Aroma von Kaffee in der Luft liegt.
  • In der Likörfabritation haben die Aromas, in konzentrierter Form aus den Früchten dargestellt, große Wichtigkeit. (1892)
  • Je reifer Trauben geerntet werden, desto reicher und komplexer werden die Aromen.
  • Theophrast gab schon im dritten Jahrhundert v. Chr. an, man solle die Operation im Wasserbade vornehmen, um ein Anbrennen der Aromata zu verhindern.
  • Das Aroma der reifen Pfirsiche ist einfach überwältigend!
  • „Die Zubereitung ist typisch für die Kanaren: Man legt sie in einen Tontopf mit Deckel und gießt wenig sehr stark gesalzenes Wasser dazu, das sie beim Verdampfen mit einer Salzkruste ummantelt; kein bisschen vom Aroma geht verloren.“
  • „Als Aroma gekennzeichnete Zusatzstoffe können natürliche, naturidentische oder künstliche Aromen sein.“