Literatur und Quellenverzeichnis – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Literatur und Quellenverzeichnis

ist:

“Literatur”: gesamtheit sprachlicher, insbesondere schriftlich fixierter Überlieferung , zu unterteilen in “Literaturen” der einzelnen nationalen oder regionalsprachlichen Überlieferungen
“Quellenverzeichnis”: verzeichnis der Quellen

Literatur

Quellenverzeichnis

Substantiv

  • Gesamtheit sprachlicher, insbesondere schriftlich fixierter Überlieferung (einer Nation oder Sprache), zu unterteilen in “Literaturen” der einzelnen nationalen oder regionalsprachlichen Überlieferungen
  • schöngeistiges Dichtwerk
  • Veröffentlichung eines Fachgebiets
  • Musik Notentext eines Musikwerks

Synonyme

  • Schrifttum
  • Belletristik
  • Fachliteratur, Sachliteratur
  • Musikliteratur

Unterbegriffe

  • Nationalliteratur, Weltliteratur
  • Primärliteratur, Sekundärliteratur
  • Dichtung, Poesie, Epik, Lyrik, Dramatik, Prosa
  • Erwachsenenliteratur, Frauenliteratur, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Volksliteratur
  • Abenteuerliteratur, Dialektliteratur, E-Literatur, Exilliteratur, Gastarbeiterliteratur, Heimatliteratur, Horrorliteratur, Kriminalliteratur, Minderheitenliteratur, Mundartliteratur, Musikliteratur, Popliteratur, Schauerliteratur, Schundliteratur, Trivialliteratur, Trümmerliteratur, Unterhaltungsliteratur/U-Literatur, Untergrundliteratur
  • Barockliteratur, Gegenwartsliteratur, Nachkriegsliteratur, Renaissanceliteratur
  • Kolonialliteratur
  • Erbauungsliteratur, Forschungsliteratur, Ratgeberliteratur, Reiseliteratur, Spezialliteratur, Steuerliteratur, Studienliteratur, Übersetzungsliteratur
  • Flötenliteratur, Gesangsliteratur, Klavierliteratur, Opernliteratur, Orchesterliteratur

Charakteristische Wortkombinationen

  • alte, hohe, moderne, schöne Literatur
  • deutsche, englische, finnische, russische … Literatur

Wortbildungen

  • Literaturangabe, Literaturauswahl, Literaturblog, Literaturhinweis, Literaturliste, Literaturnachweis, Literaturverweis, Literaturverzeichnis
  • Literaturagent, Literaturatlas, Literaturbeilage, Literaturbetrieb, Literaturdozent, Literaturepoche, Literaturförderung, Literaturgeschichte, Literaturhaus, Literaturhistoriker, Literaturinstitut, Literaturkanon, Literaturkenntnis, Literaturkreis, Literaturkritik, Literaturkritiker, Literaturlandschaft, Literaturlexikon, Literaturmuseum, Literaturpapst, Literaturpreis, Literaturproduktion, Literaturprofessor, Literaturpsychologie, Literaturrezeption, Literaturseite, Literaturseminar, Literatursoziologe, Literatursoziologie, Literatursprache, Literaturstudent, Literaturstudium, Literaturtheorie, Literaturunterricht, Literaturwettbewerb, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaftler, Literaturzeitschrift
  • literaturgeschichtlich, literaturhistorisch, literaturkritisch, literatursoziologisch, literaturwissenschaftlich

Beispiel

  • Die überlieferte deutschsprachige (althochdeutsche) Literatur setzt im 8. Jahrhundert ein.
  • Man braucht viel Zeit, um die deutsche Literatur zu studieren. Die Literaturwissenschaft befasst sich vor allem mit der schöngeistigen Literatur (Belletristik).
  • „Literatur dieses Genres spielt oftmals das gefährliche Spiel der Mythenbildung.“
  • „Literatur ohne Leser oder Zuhörer existiert nicht.“
  • „Daraus wurde dann eine Literatur ohne viel Phantasie, aber mit viel Fleiß und viel Verstand.“
  • „In der Literatur bisher weniger beachtet wurden die in den siebziger Jahren entwickelten Curricula zu einem mehrperspektivischen Unterricht , in denen Lernen in Projekten und Kursen das grundlegende Vermittlungsverfahren ist.“
  • Wir werden wohl kaum die gesamte Literatur zu diesem Spezialthema rechtzeitig zusammenbekommen.
  • Die Literatur für Klavier ist sehr umfangreich.

Substantiv

  • Verzeichnis der Quellen

Oberbegriffe

  • Verzeichnis

Beispiel

  • „Am Ende des Artikeltextes wird in der Regel ein Titel aus dem Quellenverzeichnis in abgekürzter Form als Beleg angeführt.“