Messe und Gottesdienst – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Messe und Gottesdienst

ist:

“Messe”: religion katholische Gottesdienstform, die aus Wortgottesdienst und Eucharistiefeier besteht
“Gottesdienst”: religion Zusammenkunft von Gläubigen, wobei nach einer Liturgie Gott zu Ehren gebetet und/oder gefeiert wird

Messe

Gottesdienst

Substantiv

  • Religion katholische Gottesdienstform, die aus Wortgottesdienst und Eucharistiefeier besteht
  • Musik Musikgattung, in der Texte der Messe vertont werden
  • Unterhaltung Volksfeste, die zum/am Jahrestag eines Kirchenpatrons abgehalten werden
  • Wirtschaft Ereignis, bei dem Unternehmen ihre Waren zeigen und verkaufen
  • Schifffahrt gemeinsamer Wohn- und Speiseraum der Schiffsoffiziere

Synonyme

  • Heilige Messe, Messfeier, Eucharistiefeier, Eucharistie, Messopfer
  • Messvertonung
  • Kirmes
  • Offizierskasino

Sinnverwandte Wörter

  • Abendmahl
  • Ausstellung, Warenschau

Oberbegriffe

  • Gottesdienst
  • musikalische Komposition
  • Volksfest
  • Raum

Unterbegriffe

  • Abendmesse, Frühmesse, Gemeindemesse, Hochamt, Konventsmesse, Mitternachtsmesse, Morgenmesse, Ostermesse, Papstmesse, Pontifikalmesse, Privatmesse, Satansmesse, schwarze Messe, Seelenmesse, Sonntagsmesse, Spätmesse, Teufelsmesse, Totenmesse, Votivmesse
  • Hochzeitsmesse, Jugendmesse, Schulmesse
  • Parodiemesse
  • Baumesse, Bildungsmesse, Buchmesse, Computermesse, Dienstleistungsmesse, Erotikmesse, Frühjahrsmesse, Handelsmesse, Hanfmesse, Handwerksmesse, Hausbaumesse, Herbstmesse, Industriemesse, Kleinmesse, Kunststoffmesse, Möbelmesse, Modellbaumesse, Mustermesse, Pferdemesse, Rauchwarenmesse, Sexmesse, Spielemesse, Tourismusmesse, Verkaufsmesse, Warenmesse
  • Offiziersmesse, Unteroffiziersmesse

Charakteristische Wortkombinationen

  • die Messe feiern, zelebrieren
  • eine Messe komponieren

Wortbildungen

  • Messdiener, Messelesen, Messgewand, Messopfer
  • Messeaussteller, Messeausweis, Messebesuch, Messebesucher, Messegelände, Messegeschäft, Messegut, Messehalle, Messekatalog, Messeleitung, Messeneuheit, Messepavilion, Messeschlager, Messestadt, Messestand, Messetag

Beispiel

  • Die Messe beginnt um 10:00 Uhr.
  • Dies ist eine h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach.
  • Wir waren auf der Pforzheimer Messe, eine tolle Kirmes!
  • Die CeBIT ist eine Messe in Hannover.
  • „Und als wir am nächsten Tag auf die Messe kommen, ist fast alles gut.“
  • „In Städten, wo es keine Wechselbanken gab, spielte noch im 17. Jahrhundert die Messe als Zentrum des Zahlungsverkehrs eine wichtige Rolle.“
  • Das Essen findet in der Offiziersmesse statt.

Substantiv

  • Religion Zusammenkunft von Gläubigen, wobei nach einer Liturgie Gott zu Ehren gebetet und/oder gefeiert wird

Unterbegriffe

  • Abendgottesdienst, Abendmahlsgottesdienst, Bestattungsgottesdienst, Bittgottesdienst, Bußgottesdienst, Dankgottesdienst, Feldgottesdienst, Fernsehgottesdienst, Festgottesdienst, Frühgottesdienst, Gedächtnisgottesdienst, Gedenkgottesdienst, Hauptgottesdienst, Jugendgottesdienst, Kapellengottesdienst, Kindergottesdienst, Mitternachtsgottesdienst, Ostergottesdienst, Predigtgottesdienst, Schulgottesdienst, Sonntagsgottesdienst, Trauergottesdienst, Vespergottesdienst, Weihnachtsgottesdienst, Wortgottesdienst
  • Eucharistiefeier, Hochamt, Messfeier

Wortbildungen

  • :gottesdienstlich
  • :Gottesdienstbesuch, Gottesdienstbesucher, Gottesdienstfeier, Gottesdienstordnung

Beispiel

  • In einem evangelischen oder auch katholischen Gottesdienst wird meist auch eine Predigt gehalten.
  • „Der Gottesdienst war fast vorbei, und der Pfarrer hatte den Gläubigen bereits den Segen gespendet.“
  • „Am Konversenchor hinter dem Lettner versammelten sich die Laienbrüder, Konversen und Donaten jeweils getrennt in ihrem eigenen Chorgestühl, um am Gottesdienst und dem gemeinsamen Gesang teilzunehmen.“
  • „Öfters war Gottesdienst in der Kirche von Chailly.“
  • „Die Bedeutung des Wortes Gottesdienst ging mir auf.“