Mittelwert und Median – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Mittelwert und Median

ist:

“Mittelwert”: mathematik: Zahlenwert, der in der Mitte zwischen Minimum und Maximum einer Zahlenreihe liegt
“Median”: mathematik, speziell Statistik, Plural ungebräuchlich: Grenze zwischen zwei gleich großen Hälften von Messwerten

Mittelwert

Median

Substantiv

  • Mathematik: Zahlenwert, der in der Mitte zwischen Minimum und Maximum einer Zahlenreihe liegt

Synonyme

  • Durchschnitt, Mittel

Unterbegriffe

  • arithmetischer Mittelwert, geometrischer Mittelwert, harmonischer Mittelwert

Beispiel

  • Der Mittelwert der Zahlen 1, 2 und 3 ist 2.
  • „Ein wichtiger Wert einer jeden Verteilung ist ihr Mittelwert, hier also die durchschnittliche oder mittlere Anzahl der Silben je Wort.“
  • „Man kann den Mittelwert, die Varianz, die Schiefe, den Exzess, den Median und andere Maßzahlen benutzen, die ein statistisches Programm automatisch ausgibt.“

Substantiv

  • Mathematik, speziell Statistik, Plural ungebräuchlich: Grenze zwischen zwei gleich großen Hälften von Messwerten

Synonyme

  • Zentralwert

Wortbildungen

  • Obermedian, Untermedian, Medianfilter, Medianwähler, Medianalter, Medianwert

Beispiel

  • Der Median einer geordneten Stichprobe.
  • „Für Verwirrung sorgte, dass die Studie der Bundesbank neben dem Durchschnitt den sogenannten Median der Vermögenswerte der privaten Haushalte in den Fokus rückte.“
  • „Man kann den Mittelwert, die Varianz, die Schiefe, den Exzess, den Median und andere Maßzahlen benutzen, die ein statistisches Programm automatisch ausgibt.“