Molke und Buttermilch – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Molke und Buttermilch

ist:

“Molke”: milchwirtschaft; Plural ungebräuchlich: grünlich gelbe, eiweißarme Flüssigkeit, die sich während der Gerinnung von Milch bei der Käse- oder Quarkherstellung absondert
“Buttermilch”: milchähnliches Getränk, Nebenprodukt der Butterherstellung

Molke

Buttermilch

Substantiv

  • Milchwirtschaft; Plural ungebräuchlich: grünlich gelbe, eiweißarme Flüssigkeit, die sich während der Gerinnung von Milch bei der Käse- oder Quarkherstellung absondert

Synonyme

  • Käsewasser; landschaftlich: Molken, Wacke; schweizerisch: Schotte; Sirte

Oberbegriffe

  • Milchprodukt

Unterbegriffe

  • Labmolke, Sauermolke, Süßmolke

Wortbildungen

  • Molkendieb, Molkenkäse, Molkenkur, Molkerei (→ Molkereibetrieb, Molkereibutter, Molkereifachfrau, Molkereifachleute, Molkereifachmann, Molkereigenossenschaft, Molkereiprodukt), Molkepulver, molkig

Beispiel

  • „Wenn die Käsemasse in der Form gepresst wird, verliert sie noch stark an Volumen, weil Molke austritt.“
  • „Eine Stunde später sieht die verdickte Milchmischung wie Joghurt aus, die nun in Stücke zerlegt wird, um dann die Molke aus der Milchmasse herauszufiltern und anschließend den Tieren zu verfüttern. ‚Molke darf man niemals wegschütten‘, sagt Daniel Roess.“
  • „Der ganze Kniff sei, sich nie etwas durchgehen zu lassen, sagte er zu Frau Schobel, seiner Zimmervermieterin, und bat um noch ein Glas der grünlichen Molke, vor der es ihn so ekelte.“
  • „Die Abgabe von Molke und Magermilch zum Zwecke der Verfütterung an der Fleischgewinnung dienenden Tiere (z. B. Schweine- oder Kälbermast) ist verboten, soweit der Grenzwert Caesium 137 plus Caesium 134 1 nci pro Kilogramm Molke bzw. Magermilch überschritten wird.“

Substantiv

  • milchähnliches Getränk, Nebenprodukt der Butterherstellung

Synonyme

  • Kirnemilch

Oberbegriffe

  • Milchprodukt

Unterbegriffe

  • Fruchtbuttermilch

Wortbildungen

  • Buttermilchkaltschale, Buttermilchkuchen, Buttermilchtorte

Beispiel

  • Die Buttermilch wird mit den pürierten Früchten vermischt.
  • Milchhändler und Molkereien (Abnehmer) sind verpflichtet, Milch, entrahmte Milch, Buttermilch und geschlagene Buttermilch nur von Molkereien, die von der obersten Landesbehörde bestimmt werden, zu beziehen.
  • „Später gab es dicke weiße Bohnen, wie sie die Großmutter samstags in Buttermilch gekocht hatte, hier schwammen sie in Öl und Zitrone und schmeckten köstlich wie zu Hause.“