Moor und Torf – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Moor und Torf

ist:

“Moor”: sumpf, dessen Grund aus Torf besteht
“Torf”: abgelagertes, totes organisches Material, das wegen Wassersättigung nicht vollständig abgebaut werden konnte

Moor

Torf

Substantiv

  • Sumpf, dessen Grund aus Torf besteht
  • Torfschlamm für Heilzwecke

Oberbegriffe

  • Feuchtgebiet, Landschaft
  • Biotop
  • Heilschlamm, Naturheilmittel

Unterbegriffe

  • Flachmoor, Heidemoor, Hochmoor, Niedermoor, Niederungsmoor, Regenmoor, Teufelsmoor, Torfmoor, Übergangsmoor, Wiesenmoor, Zwischenmoor

Wortbildungen

  • anmoorig, Moorbildung, Moorboden, Moorbrand, Mooreiche, Moorentwässerung, Moorerde, Moorfläche, Moorfrosch, Moorgebiet, Moorgelände, Moorhuhn, moorig, Moorkolonie, Moorkultur, Moorland, Moorlandschaft, Moorleiche, Moorpackung, Moorschnucke, Moorsiedlung, Moorweide, vermooren
  • Mooranwendung, Moorbad, moorbaden, Moorkur, Moorpackung

Beispiel

  • Moore trockenzulegen ist aus heutiger Sicht ein großer Fehler gewesen.
  • Moore speichern eine erhebliche Menge an Kohlenstoff – laut NABU doppelt so viel wie alle Wälder auf der Erde zusammen.
  • „Dann rennen fast alle Frauen ins Moor hinaus, um sich irgendwo im Buschwerk zu verstecken.“
  • Sie ließ sich Bäder aus Moor verschreiben.

Substantiv

  • abgelagertes, totes organisches Material, das wegen Wassersättigung nicht vollständig abgebaut werden konnte

Oberbegriffe

  • Brennstoff, Heizmaterial

Unterbegriffe

  • Heiztorf, Streutorf

Wortbildungen

  • :Adjektive: torfartig, torfhaltig, torfig
  • :Substantive: Torfballen, Torfbeere, Torfboden, Torfbrikett, Torferde, Torffeuer, Torffeuerung, Torfgewinnung, Torfhaus, Torfkiste, Torfkopp, Torflager, Torfleiche, Torfmoor, Torfmoos, Torfmull, Torfsoden, Torfstechen, Torfstecher, Torfstich, Torfstreu, Torfstück
  • :Verb: vertorfen

Beispiel

  • In Niedersachsen wird immer noch Torf abgebaut.