Muttersprache und Landessprache – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Muttersprache und Landessprache

ist:

“Muttersprache”: sprache, die ein Mensch in der Kindheit erlernt und in der er primär denkt
“Landessprache”: diejenige Sprache, die in einem Land oder wenigstens in einer Region überwiegend gesprochen wird

Muttersprache

Landessprache

Substantiv

  • Sprache, die ein Mensch in der Kindheit erlernt (hat) und in der er primär denkt
  • Sprachwissenschaft: Sprache, von der andere Sprachen abstammen

Synonyme

  • Erstsprache

Gegenwörter

  • Fremdsprache, Zweitsprache
  • Tochtersprache

Oberbegriffe

  • Sprache

Charakteristische Wortkombinationen

  • Beherrschung der Muttersprache

Wortbildungen

  • :Muttersprachler, muttersprachlich

Beispiel

  • Unsere Muttersprache ist die erste Sprache, die wir im Spracherwerb gelernt haben.
  • „Die Abkürzungssprache – auch Aküsprache oder Aküspra genannt – wird allmählich ein Bestandteil unserer Muttersprache.“
  • „Aber eine von diesen nimmt bei allen Menschen eine besondere Stellung ein: das ist die, die er in seinem Leben zuerst gelernt hat, seine Muttersprache (…).“
  • „Vielerorts werden Kinder bis heute streng bestraft, wenn sie sich in der Schule – und sei es selbst in der Pause – in ihrer Muttersprache unterhalten.“
  • „In Deutschland wurde der Sprachwechsel dadurch gefördert, dass die Juden selbst ihre eigene Muttersprache bis dahin in einem vagen Sinne als eine jüdische Form des Deutschen aufgefasst und in ihrem Sprachgebrauch sporadisch zu verschiedenen Gelegenheiten Anleihen am Schriftdeutschen gemacht hatten.“
  • „Wenn meine Mutter wütend war, verfiel sie in ihre Muttersprache.“
  • Die italische Sprache Latein ist die Muttersprache der romanischen Sprachen.

Substantiv

  • diejenige Sprache, die in einem Land oder wenigstens in einer Region überwiegend gesprochen wird

Sinnverwandte Wörter

  • Amtssprache, Nationalsprache, Staatssprache

Gegenwörter

  • Fremdsprache

Oberbegriffe

  • Sprache

Beispiel

  • Wenn man in einem Land lebt, muss man auch die Landessprache beherrschen.
  • Die Landessprache Deutsch ist in Deutschland zugleich die Amtssprache.
  • In der Schweiz gibt es vier Landessprachen.
  • „Sondern wir diskutieren auch darüber, ob Anglizismen verboten werden sollen, ob Deutsch als Landessprache in die Verfassung aufgenommen werden muss und ob im Radio eine Mindestquote für deutsches Liedgut festzuschreiben ist.
  • „Das Verhältnis zwischen den Landessprachen in der Schweiz beschäftigte den 1904 gegründeten Verein in den Anfangsjahren sehr stark.“
  • „Es lag darum nahe, sie zum Schreiben der Landessprachen beizubehalten…“
  • „Je nach Beruf und anderen Faktoren wurden die Landessprachen in unterschiedlichem Grade beherrscht.“
  • „Sehr rasch wurde nun im deutschsprachigen Gebiete und westlich davon das Jiddisch zugunsten der Landessprachen preisgegeben.“