Nahrungsmittel und Lebensmittel – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Nahrungsmittel und Lebensmittel

ist:

“Nahrungsmittel”: speisen und Getränke, die dem Menschen und seinem Körper zur Ernährung, also seiner Versorgung mit Energie, Baustoffen und Vitaminen dienen
“Lebensmittel”: ware zum Essen oder zum Trinken, die zum Bedarf des täglichen Lebens gehört

Nahrungsmittel

Lebensmittel

Substantiv

  • Speisen und Getränke, die dem Menschen und seinem Körper zur Ernährung, also seiner Versorgung mit Energie, Baustoffen und Vitaminen dienen

Synonyme

  • Essbares, Essen, Esswaren, Futtermittel, Genussmittel, Lebensmittel, Nahrung, Nährmittel, Naturalien
  • umgangssprachlich, oft scherzhaft: Fressalien, Fresserei
  • regional: Nahrungsgüter
  • veraltend: Viktualien
  • Medizin: Nutriment

Oberbegriffe

  • Nahrung, strukturell Mittel

Unterbegriffe

  • Grundnahrungsmittel, Hauptnahrungsmittel, Volksnahrungsmittel
  • Nahrungsergänzungsmittel

Charakteristische Wortkombinationen

  • :Nahrungsmittel anbauen; essen, zu sich nehmen
  • :Nahrungsmittel verteilen, zuteilen, zubereiten
  • :Nahrungsmittel vernichten, vorenthalten, wegwerfen
  • :Nahrungsmittel einfrieren, konservieren, lagern
  • :bekömmliche, genmanipulierte, geschmackvolle, gesunde, kalorienarme/kalorienreiche, vollwertige, wertvolle Nahrungsmittel
  • :feste, flüssige Nahrungsmittel
  • :Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten

Wortbildungen

  • Nahrungsmittelallergie, Nahrungsmittelchemie, Nahrungsmittelfabrik, Nahrungsmittelfarbe, Nahrungsmittelgeruch, Nahrungsmittelgeschmack, Nahrungsmittelgruppe, Nahrungsmittelhersteller, Nahrungsmittelindustrie, Nahrungsmittelkampf, Nahrungsmittelknappheit, Nahrungsmittelkonservierung, Nahrungsmittelkonzern, Nahrungsmittelmangel, Nahrungsmittelmanipulation, Nahrungsmittelproduktion, Nahrungsmittelproduzent, Nahrungsmittelqualität, Nahrungsmittelration, Nahrungsmittelsicherheit, Nahrungsmittelspekulation, Nahrungsmittelverarbeitung, Nahrungsmittelverfügbarkeit, Nahrungsmittelvergiftung, Nahrungsmittelverpackung, Nahrungsmittelverknappung, Nahrungsmittelvernichtung, Nahrungsmittelverschwendung, Nahrungsmittelversorgung, Nahrungsmittelzubereitung

Beispiel

  • Nur wertvolle Nahrungsmittel sollten den Hunger vieler Kinder stillen.
  • „Mit dem Begriff Nahrungsmittel bezeichnet man eine inhomogene Gruppe organischer Stoffe tierischer oder pflanzlicher Herkunft und deren Zubereitungen, sowie bestimmte Salze und Flüssigkeiten.“
  • „Die heute am weitesten verbreitete, schonendste und effektivste Methode zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln ist die Kühlung bzw. Tiefkühlung.“
  • „Das Misstrauen gegenüber gentechnisch veränderten Lebensmitteln ist zwar groß, allerdings sind »Gene« natürlich in jedem Lebewesen und damit auch in allen Nahrungsmitteln enthalten.“
  • „Alltägliche Nahrungsmittel, die Impfstoffe oder andere medizinisch wirksame Zusatzstoffe enthalten, gibt es zwar noch nicht zu kaufen, sie sind aber schon Gegenstand der Forschung.“
  • „Wir durften nicht einmal ein Boot an Land schicken, um frische Nahrungsmittel zu beschaffen.“

Substantiv

  • Ware zum Essen oder zum Trinken, die zum Bedarf des täglichen Lebens gehört

Synonyme

  • Atemluft, Nahrung, Nahrungsmittel, Trinkwasser, Viktualien

Unterbegriffe

  • Biolebensmittel, Trockenlebensmittel
  • Backware, Fleischware, Gemüse, Gewürz, Luft, Obst, Plankton, Speise, Süßwasser, Tang, Teigware, Trinkwasser, Wurstware

Charakteristische Wortkombinationen

  • Lebensmittel besorgen, Lebensmittel einkaufen, Lebensmittel haltbar machen, Lebensmittel liefern, Lebensmittel spenden, Lebensmittel verspeisen, Lebensmittel verzehren, Lebensmittel zubereiten
  • bekömmliche Lebensmittel, (mit Schadstoffen) belastete Lebensmittel, genmanipulierte Lebensmittel, ein gentechnisch verändertes Lebensmittel, gesunde Lebensmittel, (lange) haltbare Lebensmittel, hochwertige Lebensmittel, importierte Lebensmittel, ein industriell verarbeitetes Lebensmittel, naturbelassene Lebensmittel, neuartige Lebensmittel, pestizidbelastete Lebensmittel, pflanzliche Lebensmittel, tiefgefrorene Lebensmittel, tierische Lebensmittel , ungesunde Lebensmittel, (leicht) verderbliche Lebensmittel, verdorbene Lebensmittel, ein verpacktes Lebensmittel, vorgefertigtes Lebensmittel
  • die Lebensmittel verarbeitende Industrie, ein Lebensmittel verarbeitendes Unternehmen

Wortbildungen

  • :Lebensmittelanalyse, Lebensmittelbereitstellung, Lebensmittelbeschaffung, Lebensmittelbewirtschaftung, Lebensmitteldepot, Lebensmitteldiebstahl, Lebensmitteleinkauf, Lebensmittelfarbe, Lebensmittelgeschäft, Lebensmittelgesetz, Lebensmittelgesetzgebung, Lebensmittelhandel, Lebensmittelhändler, Lebensmittelhandlung, Lebensmittelhelfer, Lebensmittelhilfe, Lebensmittelhygiene, Lebensmittelindustrie, Lebensmittelkarte, Lebensmittelknappheit, Lebensmittelkontingent, Lebensmittelkontrolle, Lebensmittelkontrolleur, Lebensmittellager, Lebensmittellagerung, Lebensmittelmarke, Lebensmittelmarkt, Lebensmittelmesse, Lebensmittelmotte, Lebensmittelpaket, Lebensmittelpreis, Lebensmittelproduktion, Lebensmittelqualität, Lebensmittelration, Lebensmittelraub, Lebensmittelrecht, Lebensmittelregal, Lebensmittelskandal, Lebensmitteltechnik, Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelüberwachung, Lebensmittelverarbeitung, Lebensmittelvergiftung, Lebensmittelverkauf, Lebensmittelversorgung, Lebensmittelverteilung, Lebensmittelvorrat, Lebensmittelzusatzstoff

Beispiel

  • Lebensmittel sind für Säugetiere die Mittel zum Leben an Land oder in der Luft, also Nahrung 5%, Süßwasser 16% und Luft 79%.
  • Lebensmittel von Meerestieren sind hingegen 99% Salzwasser und 1% Nahrung.
  • „Bei uns in Berlin wundere ich mich seit zwanzig Jahren über die Menge der Lebensmittel, die in den Hallen der großen Supermärkte ausliegt.“
  • „Das Misstrauen gegenüber gentechnisch veränderten Lebensmitteln ist zwar groß, allerdings sind »Gene« natürlich in jedem Lebewesen und damit auch in allen Nahrungsmitteln enthalten.“
  • „Weil für die meisten Lebensmittel inzwischen amtlich festgelegte Höchstpreise galten, nahmen die zu diesen Preisen angebotenen Mengen kontinuierlich ab.“
  • „Gleichzeitig werden Lebensmittel und weitere Güter des täglichen Bedarfs durch den Krieg immer teurer.“