Naturschutz und Umweltschutz – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Naturschutz und Umweltschutz

ist:

“Naturschutz”: sammelbegriff für die Maßnahmen zur Erhaltung der Natur; Schutz von gefährdeten Pflanzen und Tieren
“Umweltschutz”: alle Maßnahmen, die dem Schutz und Erhalt des Ökosystems und Klimas der Erde dienen

Naturschutz

Umweltschutz

Substantiv

  • Sammelbegriff für die Maßnahmen zur Erhaltung der Natur; Schutz von gefährdeten Pflanzen und Tieren

Synonyme

  • Umweltschutz

Sinnverwandte Wörter

  • Artenschutz, Gewässerschutz, Landschaftspflege, Landschaftsschutz, Luftreinhaltung, Nachhaltigkeit, Strahlenschutz, Vogelschutz

Gegenwörter

  • Umweltverschmutzung

Oberbegriffe

  • Schutz

Charakteristische Wortkombinationen

  • in Kombinationen: unter Naturschutz stehen, unter Naturschutz stellen
  • mit Adjektiv: angewandter Naturschutz, behördlicher Naturschutz, ehrenamtlicher Naturschutz, konsequenter Naturschutz, praktizierter Naturschutz, strenger Naturschutz, übertriebener Naturschutz
  • mit Verb: Naturschutz betreiben, dem Naturschutz dienen, den Naturschutz fördern, jemanden für den Naturschutz sensibilisieren, Naturschutz verhindern, Naturschutz verordnen, Naturschutz überwachen

Wortbildungen

  • Naturschutzbehörde, Naturschutzbewegung, Naturschutzgebiet, Naturschutzgesellschaft, Naturschutzgesetz, Naturschutzorganisation, Naturschutzpark, Naturschützer, Naturschützerin, Vertragsnaturschutz
  • Organisationen, Behörden: BMU: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, BUND: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.

Beispiel

  • Naturschutz dient der Erhaltung der Natur.
  • 1870: In der Schweiz wird der Creux du Van als erstes Gebiet des Landes unter Naturschutz gestellt.
  • Da Wölfe heute vom Aussterben bedroht sind, stehen sie unter Naturschutz.
  • Der Naturschutz in Spanien begann bereits 1916, mit dem Erlass des Nationalparkgesetzes.
  • Im Jahre 1993 wurde die Insel zu einem Biosphärenreservat erklärt. Heute steht fast die Hälfte der Insel unter Landschafts- und Naturschutz.
  • Wissenschaftler und indigene Gruppen haben unterschiedliche Auffassungen vom Naturschutz.
  • Klimaschutz, Naturschutz, Umweltschutz, Artenschutz – heute weit verbreitete Begriffe. Philipp Leopold Martin war der erste, der das Wort “Naturschutz” benutzte. Vor 200 Jahren war er damit seiner Zeit weit voraus.
  • Das ist ein Erfolg für den Naturschutz: Vor der Küste der Antarktis soll das bislang größte Meeresschutzgebiet der Erde entstehen.
  • Seit kurzem steht der Regenwald unter Schutz. Doch die Bevölkerung wächst rasant, weswegen Jagdverbote und Naturschutz schwer zu vermitteln sind.

Substantiv

  • alle Maßnahmen, die dem Schutz und Erhalt des Ökosystems und Klimas der Erde dienen

Oberbegriffe

  • Maßnahme

Unterbegriffe

  • Klimaschutz, Pflanzenschutz, Tierschutz

Wortbildungen

  • :Umweltschutzamt, Umweltschutzbeauftragter, Umweltschutzbestimmung, Umweltschutzdienst, Umweltschutzerklärung, Umweltschutzförderung, Umweltschutzgesetz, Umweltschutzingenieur, Umweltschutzkosten, Umweltschutzkonzept, Umweltschutzkonferenz, Umweltschutzlabor, Umweltschutzleitlinie, Umweltschutzmaßnahme, Umweltschutzmanagement, Umweltschutznorm, Umweltschutzorganisation, Umweltschutzpapier, Umweltschutzpolitik, Umweltschutzpreis, Umweltschutzprojekt, Umweltschutzrecht, Umweltschutzregel, Umweltschutzrichtlinie, Umweltschutzreferat, Umweltschutzsystem, Umweltschutztechniker, Umweltschutzunternehmen, Umweltschutzvorschrift, Umweltschutzverband, Umweltschutzverein, Umweltschutzverordnung, Umweltschutz-Vorschrift, Umweltschutzwache, Umweltschutzziel, Umweltschutzzone, Umweltschutzzug

Beispiel

  • Da die hochentwickelten Nationen die meisten Schadstoffe erzeugen, tragen sie auch die Hauptverantwortung für den Umweltschutz.
  • „Gewiß, der Umweltschutz ist inzwischen zum Thema geworden, in Deutschland zumal, und viel geschieht, um ihm zu dienen.“
  • „Umweltschutz war in der DDR kein Thema.“