Nutzen und Nützen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Nutzen und nützen

ist:

“Nutzen”: vorteil, den man aus dem Gebrauch einer Sache zieht
“nützen”: von etwas Gebrauch machen

Nutzen

nützen

Substantiv

  • Vorteil, den man aus dem Gebrauch einer Sache zieht
  • Technik Anordnung beziehungsweise Anzahl normalerweise identischer Einzelexemplare auf einem Basismaterial
  • Anwendung, Benutzung

Synonyme

  • Benefit, Nützlichkeit, Vorteil, Zweck

Gegenwörter

  • Nachteil, Nutzlosigkeit

Oberbegriffe

  • Wert

Unterbegriffe

  • :Doppelnutzen, Dreifachnutzen, Eigennutz, Fertigungsnutzen, Grenznutzen, Kollateralnutzen, Mehrnutzen, Mindernutzen, Mehrfachnutzen, Vierfachnutzen
  • ökonomisch: Ertrag, Gewinn, Profit
  • Privatnutzen

Charakteristische Wortkombinationen

  • Nutzen stiften

Wortbildungen

  • Kosten-Nutzen-Verhältnis, Nutzholz, Nutzenfunktion, Nutzenkalkül, Nutznießer, Nutznießung
  • nutznießen
  • Nutzenaufbau, Nutzentrenner

Beispiel

  • Der Nutzen dieses Programms liegt in der Flexibilität und den vielen Erweiterungen.
  • „Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben.“
  • In diesem Verein wird das Geld noch den größten Nutzen stiften.
  • Der Nutzen besteht aus 255 Einzelbauteilen.
  • Man hatte auf einem Druckbogen vier Nutzen untergebracht, so dass der Platz gut genutzt wurde.
  • Nach § 304 StGB macht sich strafbar, wer Gegenstände, die zum öffentlichen Nutzen dienen, beschädigt.

Verb

  • von etwas Gebrauch machen
  • intrans. hilfreich sein

Synonyme

  • nutzen
  • helfen

Gegenwörter

  • schaden

Wortbildungen

  • :Adjektiv: nützlich
  • :Konversionen: genützt, Nützen, nützend
  • :Substantive: Benützung, Nützling
  • :Verben: abnützen, ausnützen, benützen

Beispiel

  • Nützt eure Zeit gut!
  • Diese Ratschläge nützen mir nichts!
  • Und was soll mir das nützen?
  • Das nützt mir jetzt gar nichts.
  • Es nützt nichts, das müssen wir jetzt tun.