Olympiade und Weltmeisterschaft – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Olympiade und Weltmeisterschaft

ist:

“Olympiade”: die Olympischen Spiele
“Weltmeisterschaft”: sport in regelmäßigen Abständen stattfindender Sportwettbewerb, bei dem der weltbeste Sportler oder die weltbeste Mannschaft in einer bestimmten Disziplin ermittelt wird

Olympiade

Weltmeisterschaft

Substantiv

  • die Olympischen Spiele (ein großer internationaler sportlicher Wettkampf in etlichen Disziplinen)
  • ursprüngliche Bedeutung, heute selten: Zeitspanne von vier Jahren (zwischen den Olympischen Spielen)

Synonyme

  • Olympische Spiele

Oberbegriffe

  • Wettkampf
  • Zeitspanne

Unterbegriffe

  • Sommerolympiade, Winterolympiade
  • Balkanolympiade, Schacholympiade

Beispiel

  • Viele Sportler nehmen an der Olympiade teil.
  • Sie fanden von etwa 776 v. Chr. bis 393 n. Chr. alle vier Jahre, nach Ablauf einer Olympiade, im Sommer auf dem heiligen Hain von Olympia in der Landschaft Elis auf der Halbinsel Peloponnes statt.

Substantiv

  • Sport in regelmäßigen Abständen stattfindender Sportwettbewerb, bei dem der weltbeste Sportler oder die weltbeste Mannschaft in einer bestimmten Disziplin ermittelt wird
  • Sport Sieg oder der Titelgewinn eines unter geschilderten Wettbewerbes

Synonyme

  • Weltcup

Oberbegriffe

  • Meisterschaft, sportlicher Wettbewerb

Unterbegriffe

  • Boxweltmeisterschaft, Fechtweltmeisterschaft, FIM-Weltmeisterschaft, Formel-1-Weltmeisterschaft, Fußballweltmeisterschaft, Hallenweltmeisterschaft, Handballweltmeisterschaft, Juniorenweltmeisterschaft, Konstrukteurweltmeisterschaft, Schachweltmeisterschaft, Skiflugweltmeisterschaft, Schwimmweltmeisterschaft, Seniorenweltmeisterschaft, Studentenweltmeisterschaft, Billardweltmeisterschaft, Tennisweltmeisterschaft

Wortbildungen

  • :Weltmeisterschaftsspiel

Beispiel

  • 1954 gewann Deutschland zum ersten Mal die Weltmeisterschaft im Fußball.
  • „Gleich nach der Weltmeisterschaft in St. Moritz folgt die nächste Ausbaustufe.“
  • Die Weltmeisterschaft im Degenfechten war die Krönung seiner Laufbahn.