Osmose und Umkehrosmose – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Osmose und Umkehrosmose

ist:

“Osmose”: chemie, Botanik: das Hindurchdringen eines Lösungsmittels durch eine durchlässige, feinporige Scheidewand in eine gleichartige, aber stärker konzentrierte Lösung; Diffusion durch eine semipermeable oder halbdurchlässige Membran
“Umkehrosmose”: physikalisches Verfahren zur Aufkonzentrierung von in Flüssigkeiten gelösten Stoffen

Osmose

Umkehrosmose

Substantiv

  • Chemie, Botanik: das Hindurchdringen eines Lösungsmittels (z. B. Wasser) durch eine durchlässige, feinporige Scheidewand in eine gleichartige, aber stärker konzentrierte Lösung; Diffusion durch eine semipermeable oder halbdurchlässige Membran

Wortbildungen

  • :Osmosekraftwerk, Umkehrosmose

Beispiel

  • „Durch Osmose werden Konzentrationsunterschiede von Flüssigkeiten, die durch Membranen getrennt sind, ausgeglichen.“

Substantiv

  • physikalisches Verfahren zur Aufkonzentrierung von in Flüssigkeiten gelösten Stoffen

Synonyme

  • Reversosmose

Beispiel

  • „Die Umkehrosmose nutzt man z. B. bei der Konzentrierung von Fruchtsäften oder der Entsalzung von Meerwasser.“