Paarhufer und Unpaarhufer – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Paarhufer und Unpaarhufer

ist:

“Paarhufer”: huftier aus der Unterklasse der höheren Säugetiere; Tier mit einer geraden Anzahl Zehen bzw. Klauen
“Unpaarhufer”: zoologie: eine Ordnung der Säugetiere, die sich durch eine ungerade Anzahl von Zehen an jedem Fuß auszeichnet

Paarhufer

Unpaarhufer

Substantiv

  • Huftier(e) (Ordnung Artiodactyla) aus der Unterklasse der höheren Säugetiere; Tier mit einer geraden Anzahl (zwei oder vier) Zehen bzw. Klauen (geteilter Huf)

Synonyme

  • Artiodactyla, Paarzehige

Gegenwörter

  • Unpaarhufer, Perissodactyla

Oberbegriffe

  • (Huftier,) Säugetier, Wirbeltier, Tier

Unterbegriffe

  • Großvieh, Schalenwild, Wiederkäuer
  • Alpaka, Auerochse, Bache, Bock, Büffel, Bulle, Dromedar, Eber, Elch, Färse, Ferkel, Frischling, Gazelle, Gämse, Giraffe, Hammel, Hirsch, Kalb, Kamel, Keiler, Kitz, Kuh, Lama, Lamm, Nilpferd, Ochse, Reh, Ren, Rentier, Ricke, Rind, Rindvieh, Sau, Schaf, Schwein, Steinbock, Stier, Trampeltier, Ur, Widder, Wildsau, Wisent, Zicke, Ziege

Wortbildungen

  • Unpaarhufer

Beispiel

  • Das Nilpferd gehört zu den Paarhufern.

Substantiv

  • Zoologie: eine Ordnung (Perissodactyla) der Säugetiere, die sich durch eine ungerade Anzahl von Zehen an jedem Fuß auszeichnet

Synonyme

  • Unpaarzeher, Unpaarzehige, wissenschaftlich: Perissodactyla

Gegenwörter

  • Paarhufer

Oberbegriffe

  • Huftier, Säugetier

Unterbegriffe

  • Pferd, Esel, Zebra, Tapir, Nashorn

Beispiel

  • Das Pferd (lat. equus) wird als Unpaarhufer bezeichnet, im Gegensatz zu den Paarhufern, wie z. B. Kühe oder Ziegen.