Portwein und Madeira – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Portwein und Madeira

ist:

“Portwein”: schwerer Wein aus Portugal, der sehr lange in einem Fass gelagert hat
“Madeira”: eine im Atlantik gelegene portugiesische Insel

Portwein

Madeira

Substantiv

  • schwerer Wein aus Portugal, der sehr lange in einem (Eichen-)Fass gelagert hat

Oberbegriffe

  • Firnewein, Wein, Spirituose, Getränk

Unterbegriffe

  • Colheita, Crusted Port, Late Bottled Vintage Port, Old Tawny, Reservas, Ruby Port, Tawny Port,Vintage Character Port, Vintage Port, White Port

Charakteristische Wortkombinationen

  • teurer Portwein

Wortbildungen

  • Portweinglas

Beispiel

  • Portweine haben oft einen sehr hohen Preis.
  • „Bruce bestellte ein Glas Portwein, den der Barkeeper erst suchen musste und dann schließlich in einer staubigen Flasche auf dem obersten Regal fand.“

Substantiv

  • eine im Atlantik gelegene portugiesische Insel

Oberbegriffe

  • Atlantikinsel

Beispiel

  • Nächstes Jahr machen wir Urlaub auf Madeira.

Substantiv

  • Weinbau: ein dem Sherry ähnlicher Süßwein von der Insel Madeira

Beispiel

  • „Als Kochweine sind selbst die weniger anspruchsvollen Madeiras ganz vortrefflich geeignet und fester Bestandteil der großen französischen Küche, der durch keinen Sherry oder Marsala zu ersetzen ist“