Premierminister und Ministerpräsident – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Premierminister und Ministerpräsident

ist:

“Premierminister”: politik: Regierungschef in parlamentarischen Staaten
“Ministerpräsident”: politik: Oberhaupt eines deutschen Bundeslandes oder eines Staates

Premierminister

Ministerpräsident

Substantiv

  • Politik: Regierungschef in parlamentarischen Staaten

Synonyme

  • Premier, Ministerpräsident

Beispiel

  • „Auch der britische Premierminister Gordon Brown hatte an Chinas Regierung appelliert, den Mann von einer Todesstrafe zu verschonen.“
  • „Gut anderthalb Jahre ist es her, dass Modi das Amt des Premierministers übernahm, um überall im Land Großes wie in Jayapur zu vollbringen.“
  • „Erster Premierminister des neuen Staates wird Patrice Lumumba.“
  • „Nicht genug damit, dass er sich an der Ermordung des ehemaligen Premierministers Churchill mitschuldig machte.“

Substantiv

  • Politik: Oberhaupt eines deutschen Bundeslandes oder eines Staates

Synonyme

  • scherzhaft: Landesvater

Oberbegriffe

  • Oberhaupt

Beispiel

  • Christian Wulff war von 2003 bis 2010 der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.
  • „Man sollte als Politiker auch die Fähigkeit besitzen, Fehler einzuräumen und sich zu entschuldigen. Diese Prinzipien habe ich als Umweltminister immer einzuhalten versucht, und dasselbe versuche ich auch heute noch als Ministerpräsident.“
  • „Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) fordert eine finanzielle Beteiligung des Bundes an den Kosten für die Beseitigung von Weltkriegsmunition der Alliierten.“
  • „Drei Ministerpräsidenten haben sich vor einer Tasse Kaffee niedergelassen.“
  • „Diesen Brief schickte sie an das Büro des Ministerpräsidenten.“