Psychiatrie und Psychotherapie – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Psychiatrie und Psychotherapie

ist:

“Psychiatrie”: kein Plural: Wissenschaft , die sich mit der Erkennung und Behandlung psychischer Erkrankungen beschäftigt
“Psychotherapie”: medizin/Psychologie kPl.: Verfahren, um Störungen im psychischen Bereich, in sozialen Beziehungen, im Verhalten sowie auch in bestimmten Körperfunktionen zu heilen bzw. zu lindern

Psychiatrie

Psychotherapie

Substantiv

  • kein Plural: Wissenschaft (Fachgebiet der Medizin), die sich mit der Erkennung und Behandlung psychischer Erkrankungen beschäftigt
  • : kurz für psychiatrische Anstalt

Synonyme

  • Seelenheilkunde
  • Irrenhaus, Klapsmühle, Klapse

Gegenwörter

  • Pathologie

Oberbegriffe

  • Medizin

Unterbegriffe

  • Jugendpsychiatrie, Neuropsychiatrie, Psychopathologie, Pharmakopsychiatrie, Sozialpsychiatrie, Psychoanalyse, Psychologie, Psychotherapie, Psychosomatik
  • Kinderpsychiatrie

Charakteristische Wortkombinationen

  • :biologische Psychiatrie, forensische Psychiatrie, jemanden in eine Psychiatrie einweisen

Wortbildungen

  • Psychiater, Psychiaterin, psychiatrisch, psychiatrisieren, Psychiatriepatient

Beispiel

  • In meinem Medizinstudium mache ich jetzt den Psychiatrie Kurs.
  • „In der Frühzeit der modernen Psychiatrie wurde Forschung fast ausschließlich in Anstalten betrieben und befasste sich vor allem mit der Klassifizierung von Patienten.“
  • Du Psycho musst in die Psychiatrie.
  • Nach langem Zögern ließen wir unsere Mutter in die Psychiatrie einweisen.
  • „Für eine Unterbringung in der Psychiatrie sah der Gutachter durchaus Voraussetzungen gegeben – sie erschien ihm aber nicht zwingend.“

Substantiv

  • Medizin/Psychologie kPl.: Verfahren, um Störungen im psychischen Bereich, in sozialen Beziehungen, im Verhalten sowie auch in bestimmten Körperfunktionen zu heilen bzw. zu lindern
  • Therapie bzw. Behandlung mit Mitteln und Methoden des Verfahrens von

Oberbegriffe

  • Therapie, Behandlung

Unterbegriffe

  • Gestalttherapie, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse

Wortbildungen

  • :Gesprächspsychotherapie, Gruppenpsychotherapie, Psychotherapieverfahren

Beispiel

  • „Sprache wurde zum zentralen Behandlungswerkzeug der Psychotherapie und der Psychosomatik.“
  • „Die Ausübung der Psychotherapie im Sinne dieses Bundesgesetzes ist die nach einer allgemeinen und besonderen Ausbildung erlernte, umfassende, bewußte und geplante Behandlung von psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden in einer Interaktion zwischen einem oder mehreren Behandelten und einem oder mehreren Psychotherapeuten mit dem Ziel, bestehende Symptome zu mildern oder zu beseitigen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit des Behandelten zu fördern.“
  • Er geht zur Psychotherapie.