Psychologe und Psychotherapeut – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Psychologe und Psychotherapeut

ist:

“Psychologe”: jemand, der ein Studium der Psychologie, der Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen, erfolgreich abgeschlossen hat
“Psychotherapeut”: arzt, Psychologe oder Pädagoge, der die Psychotherapie anwendet

Psychologe

Psychotherapeut

Substantiv

  • jemand, der ein Studium der Psychologie, der Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen, erfolgreich abgeschlossen hat

Oberbegriffe

  • Akademiker

Unterbegriffe

  • Gesundheitspsychologe, Gerichtspsychologe, Kinderpsychologe, Luftfahrtpsychologe, Polizeipsychologe, Schulpsychologe, Sportpsychologe, Tierpsychologe, Verkehrspsychologe, Waffenpsychologe

Wortbildungen

  • :Psychologie, psychologisch

Beispiel

  • „Wiegt das Interesse an der Geheimhaltung bestimmter Tatsachen weniger als der Schutz von Leben, Gesundheit etc., darf der Psychologe die Verschwiegenheitspflicht brechen.“
  • „Um dem abzuhelfen, machten sich Soziologen, Analytiker, Gynäkologen, Psychologen und diverse Sachbuchautoren an die Arbeit.“
  • „In einem berühmten Experiment ließ ein Psychologe jedesmal eine Glocke erklingen, wenn er einem Hund Futter gab.“
  • „Ähnliche Modelle der transgenerationalen Weitergabe erkannten Psychologen später bei den Kindern der Vietnam-Krieg-Veteranen und den Kindern von Kriegsflüchtlingen, zum Beispiel aus dem Kosovo.“

Substantiv

  • Arzt, Psychologe oder Pädagoge, der die Psychotherapie anwendet

Synonyme

  • Seelenklempner

Oberbegriffe

  • Therapeut

Unterbegriffe

  • Gestalttherapeut, Messi-Therapeut, Musiktherapeut

Beispiel

  • Ihm hat ein Psychotherapeut geholfen.